Gruppenfoto bei der Osatina Grupa
© AC Zagreb

Kroatiens stationäre Energiespeicherlösungen einzigartig und hochinnovativ

Erste Zukunftsreise in Südosteuropa

Lesedauer: 2 Minuten

Kroatien Energiewirtschaft Erneuerbare Energien
26.03.2024

Der Bedarf an neue Energiespeichern wächst dynamisch an. Der Bedarf an Flexibilität im Stromsystem steigt mit dem Anteil an Erneuerbaren Energien. Die vollständige Integration von Erneuerbaren Energien in das Stromsystem bedarf wirksamer Stromspeicher. Unsere Zukunftsreise „Future of Energy Storage Technologies: Innovationen und Trends von alternativer Energiespeicherung“ deckt global ein brennendes Thema. 

Mit Rimac Energy und Osatina Grupa setzt Kroatien hochinnovative Impulse für Technologien der Energiespeicherung

Kroatien setzt mit Rimac Energy und Osatina Grupa bahnbrechende Fortschritte und innovative Lösungen im Bereich der Energiespeichertechnologien. Beide Unternehmen durften wir exklusiv mit ausgewählten österreichischen Unternehmen besuchen und deren Batterietechnologien aus der Nähe ansehen.

Einzigartiges Beispiel in Südosteuropa - Agrarenergiewirtschaft mit eigener Batteriespeicherproduktion

Der erste Tag der Zukunftsreise führte nach Slawonien zu einem speziellen Energiespeichersystem, welches Teil eines perfekten Kreislaufs von Lebensmittelproduktion, Energie und Abfallmanagement ist. Zudem ist es ein in ganz Europa einzigartiges Beispiel für eine eigenständige batteriebetriebene Kreislaufwirtschaft aus Erneuerbaren Energiequellen. Es wurde von dem Innovator und Eigentümer der Osatina-Gruppe, Mirko Ervačić, über 20 Jahre lang entwickelt.

Digitale Zukunftsreise zu Virtuellen Kraftwerken

Im Büro des AußenwirtschaftsCenters Zagreb fand anschließend eine Digitale Zukunftsreise zum Thema „Virtuelle Kraftwerke“ durch Keynote-Speaker und Gewinner des Energy Innovator Awards 2023, Marko Lasić von KOER statt. Dabei waren dutzende zusätzliche Teilnehmer:innen über ein Live-Streaming per Youtube dabei, um die Vorteile des Einsatzes von virtuellen Kraftwerken im Hinblick auf die Notwendigkeit einer erfolgreichen Energiewende zu erfahren. Virtuelle Kraftwerke haben das Potenzial, den Energiesektor zu revolutionieren, indem sie ein nachhaltiges, effizientes und widerstandsfähiges Energiesystem schaffen. Das Ziel: Energiekapazitäten dort zu verteilen, wo sie benötigt werden. Auf diese Weise können sie dazu beitragen, das Stromsystem unter den Bedingungen wachsender erneuerbarer Quellen und der Energiespeicherung auszugleichen. Hier der Link zur Aufzeichnung des Live-Streams.

Live-Stream im AußenwirtschaftsCenter Zagreb
© AC Zagreb

Kroatiens Entwicklung im Bereich der Erneuerbaren Energien

Bei dem Besuch des Kurators RES Croatia und deren Vortrag wurde deutlich, dass Kroatien im Vergleich zu Österreich und überhaupt Europa deutlich später mit der Entwicklung der Nutzung erneuerbarer Energien begonnen hat. Insbesondere auf Solarenergie, welches in Kroatien im Überfluss vorhanden, beginnt Kroatien erst jetzt so richtig. Auf der anderen Seite gehört Kroatien zu den ersten Ländern, die innovative Synergien wie die zwischen Landwirtschaft und Energie durch die Entwicklung von Agro-Solarkraftwerken entwickelt haben. Das Ziel solcher Anlagen ist es, die Pflanzen vor extremen Wetterbedingungen zu schützen und gleichzeitig saubere elektrische Energie zu erzeugen.

Neuartige Batteriearchitektur bei Rimac Energy

Der Höhepunkt der Zukunftsreise fand beim weltweit bekannten Hersteller des schnellsten Elektroautos der Welt statt - dem Hypercar Nevera, das von dem Innovator und Unternehmer Mate Rimac entwickelt wurde. Bei einer exklusiven Führung durch die Fabrik wurden neben der Produktion von Fahrzeugkomponenten auch das neue innovative Batteriesystem von Rimac Energy vorgestellt. Diese neue Technologie wird kostengünstigere und effizientere stationäre Batterien mit geringeren Umweltauswirkungen ermöglichen und damit eine nachhaltigere Zukunft sichern. Batteriespeichersysteme für überschüssige Energie aus Solartechnik und Windkraftanlagen sind ein wichtiges Bindeglied beim Übergang zu grüner Energie und sichert somit den weltweiten Bedarf.

Services des AußenwirtschaftsCenters Zagreb

Für Fragen zu diesem Workshop sowie zu anderen Veranstaltungen und Projekten steht das Team des AußenwirtschaftsCenters Zagreb gerne zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zur aktuellen Wirtschaftslage und wirtschaftlicher Entwicklung Kroatiens finden Sie in der aktuellen Version des AUSSENWIRTSCHAFT UPDATE: Wirtschaftsbericht aus Kroatien.

Weitere interessante Artikel
  • Grafik einer Pipeline, auf der mit blauer Schrift H2 geschrieben ist und die auf einer Wiese steht

    14.02.2024

    Irak will grünes Wasserstoffprojekt aufbauen
    Weiterlesen
  • Laborglas zu einem Teil mit blauer Flüssigkeit gefüllt vor blauem Hintergrund darüber Overlay von molekularen Verbindungen: Weiße Wabenstrukturen und Linien mit Schriftzügen O, HO, OH, HN, CH3

    23.02.2024

    Australien: Produktion und Export von Wasserstoff
    Weiterlesen
  • Vogelperspektive einer Wasseraufbereitungsanlage: Runde und viereckige Wasserbecken nebeneinander in grüner Landschaft mit Bäumen

    20.02.2024

    Kroatische Wasser-/Abwasserprojekte | Kompakte Übersicht
    Weiterlesen