th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verbraucher: Kommission startet neue Plattform zur einfacheren Streitbeilegung bei Onlinekäufen

Ab 15.2.2016 haben Verbraucher Zugang zu einer neuen Plattform zur kostenfreien Streitbeilegung bei Onlinekäufen. Die von der EU-Kommission ins Leben gerufene Plattform ermöglicht es Verbrauchern und Händlern, in Streitfällen eine unabhängige Schiedsstelle unkompliziert einzuschalten. Die Plattform ist kostenlos, mehrsprachig und einfach auszufüllen, sodass Verbraucher auch bei grenzüberschreitenden Einkäufen im Internet im Streitfall schnelle Hilfe bekommen. Im Gegensatz zu einer gerichtlichen Klärung ist diese Art der Streitbeilegung effizienter und für beide Seiten um ein vielfaches kostengünstiger. So gaben 70 % der Verbraucher in einer aktuellen Befragung der EU-Kommission an, mit dieser Form der alternativen Streitbeilegung zufrieden zu sein. Die Plattform der EU-Kommission ist damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem digitalen Binnenmarkt. EU-Verbraucherkommissarin Věra Jourová sagte anlässlich des Starts: "Die meisten Verbraucher, die online einkaufen, beschweren sich nicht, da sie der Meinung sind, dass die Prozedur zu langwierig ist und die Mängel nicht löst. Mit der neuen Plattform erhöhen wir das Vertrauen der Verbraucher als auch der Händler, die über Grenzen hinweg verkaufen."