th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Starke Kundenauthentifizierung ab 14.9.2019 (ZahlungsdiensteG 2018)

Betrifft vor allem Online-Geschäfte

Durch die rasante Veränderung im Zahlungsverkehr entstanden neue elektronische Zahlungsdienste, die nicht in den bestehenden Rechtsrahmen integriert waren. Die dynamische Entwicklung in der Fin-Tech-Branche machte es daher erforderlich, das Zahlungsdienstegesetz aus dem Jahr 2009 durch die zweite Zahlungsdiensterichtlinie zu modernisieren. Das Zahlungsdienstegesetz 2018 (Umsetzung der 2. EU-Zahlungsdiensterichtlinie) ist bereits am 01.06.2018 in Kraft getreten. Ein für den Handel wichtiger Punkt wird mit 14. September 2019 anwendbar: die Starke Kundenauthentifizierung“ (auch Zwei-Faktoren-Authentifizierung oder strong customer authentification, SCA genannt).

Nähere Informationen finden Sie in der neuen Broschüre der Bundessparte Handel: