th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Elektrogeräte, die nicht in Verkehr gebracht werden dürfen

Handelsverbote für bestimmte Elektrogeräte, die nicht den Normen entsprechen

Immer wieder erreichen Elektrogeräte den österreichischen Markt, die den Vorschriften nicht entsprechen und daher nicht in Verkehr gebracht werden dürfen. Hier finden Sie eine Auflistung der aktuell betroffenen Produkte.

Spielzeugauto "Auto 20CM"

Beim Produkt Spielzeugauto "Auto 20CM LICHT + TON TUEREN ZU OEFFNEN" mit der Artikel Nr. 48122 wurden Überschreitungen der RoHS-Grenzwerte gemäß § 4Abs. 1 ElektroaltgeräteVO festgestellt.

Digital-Fieberthermometer und LED-Leselampe 

Bei dem Produkt Digital-Fieberthermometer mit der TTC No./Artikel Nr. 71153 wurden Überschreitungen des Grenzwertes für Blei festgestellt.

Beim Produkt LED-Leselampe mit der Artikel Nr. 7533 wurde eine Überschreitung des Grenzwertes für Blei festgestellt.

Kfz-USB-Adapter "Ecovis"

Bei dem Produkt wurden Überschreitungen der Grenzwerte für Blei und Cadmium festgestellt. Daher ist davon auszugehen, dass das Gerät die Grenzwerte gemäß § 4 Abs. 1 Elektroaltgeräteverordnung überschreitet. Aufgrund der Vorgaben der Elektroaltgeräte-Richtlinie und der RoHS-Richtlinie, bzw. der Elektroaltgeräteverordnung darf das Produkt nicht in den Handel (alle Handelsstufen) gebracht werden.

Bono Reisehaartrockner Aphrodita

Bei dem Gerät mit der TTC No./Artikel-Nr. 42700001 wurden Überschreitungen des Grenzwertes für Blei festgestellt. Daher ist davon auszugehen, dass das Gerät die Grenzwerte gemäß § 4 Abs. 1 Elektroaltgeräteverordnung überschreitet. Aufgrund der Vorgaben der Elektroaltgeräte-Richtlinie und der RoHS-Richtlinie, bzw. der Elektroaltgeräteverordnung darf das Produkt nicht in den Handel (alle Handelsstufen) gebracht werden.