th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Der Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement 

Unsere Aufgaben und Ziele

Der Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement ist die gesetzliche Interessensvertretung im Bereich der Abfall- bzw. Abwasserwirtschaft, die rund 5.920 Mitgliedschaften (Stand: 31.12.2017) umfasst. 

Die Tätigkeiten der Mitgliedsbetriebe reichen zum Beispiel von der Schneeräumung bis zur (getrennten) Sammlung von Müll, von der Entrümplung bis zum Reinigen von Kanälen und Kläranlagen oder von der Entsorgung von gefährlichem Abfall bis zum Kunststoffrecycling.

Der Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und eine Fachorganisation der Wirtschaftskammer Österreich. Als Körperschaft öffentlichen Rechts verfügt der Fachverband über Rechtspersönlichkeit und bedarf - um handlungsfähig zu sein - eigener Organe. Solche sind der Fachverbandsausschuss und der Fachverbandsobmann mit seinen beiden Stellvertretern. Auf Landesebene sind als gesetzliche Interessensvertretungen der Branche die Fachgruppen Entsorgungs- und Ressourcenmanagement eingerichtet.

Ziele

Der Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement tritt für praxisnahe und somit bessere gesetzliche Rahmenbedingungen der von ihm vertretenen Unternehmen ein. Wichtigstes Anliegen in diesem Zusammenhang ist die Schaffung klarer rechtlicher Grundlagen durch die Entflechtung, Reduktion und Vereinheitlichung der Rechtsmaterien, wodurch Rechtssicherheit und dadurch wiederum Investitionssicherheit für die Betriebe gewährleistet werden soll.

Weitere wesentliche Zielsetzungen:

  • Die Stärkung der Akzeptanz und Anerkennung der Leistungen der Branche
  • die Forcierung von Qualität und Innovation in der Branche;
  • die Ausweitung und Sicherstellung des Angebotes von effektiven Aus- und Weiterbildungskursen
  • die Stärkung der Interessensvertretung in der EU.

Zur Bewältigung dieser umfassenden Aufgabenstellungen wurden im Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement mehrere Arbeitskreise eingerichtet, welche themenspezifisch arbeiten und dadurch effizientes Arbeiten im Sinne der Zielsetzungen gewährleisten.

Für Fragen steht Ihnen gerne das Büro des Fachverbandes zur Verfügung