th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Fördermöglichkeiten für Ihren Webauftritt

Unterstützungen im Bereich E-Commerce für Handelsbetriebe in NÖ

Förderpaket digi4Wirtschaft vom Land NÖ

Was wird gefördert?

  • Verbesserte Produkteigenschaften (z.B. Integration von Sensoren ins Produkt,…)
  • Digitalisierung von Prozessen im Unternehmen (Vernetzung der Wertschöpfungskette)
  • Digitalisierung in der Produktion (Technologien zur Automatisierung und Selbststeuerung)
  • Digitale Services/Dienstleistungen & digitale Geschäftsmodelle (z.B. Plattformlösungen,…)

Wie ist das Förderprogramm aufgebaut?

  • digi Assistent
    zertifizierte Beratungen, um digitale Möglichkeiten zu evaluieren & Pläne zu erarbeiten
  • digi Konzept:
    Konzepterstellung wird bis max. 30.000 € zu 50 % mit einem Zuschuss gefördert
  • digi Investition:
    Investitionen werden bis max. 70.000 € zu 50 % mit einem Zuschuss gefördert

Für die nach Zuschussgewährung verbleibenden Kosten bis max. 100.000 € kann eine NÖBEG Haftung in Höhe von 80 % des Bankkredites beantragt werden.

Abhängig von der budgetären Bedeckung gilt die Förderaktion bis 31.10.2021.

Nähere Infos unter: noe.gv.at/digi4wirtschaft

Antragstellung: direkt beim Amt der NÖ Landesregierung


COVID-19 Investitionsprämie für Unternehmen

Was ist die COVID-19 Investitionsprämie?

Ein nicht rückzahlbarer Zuschuss, der im Auftrag des BMDW durch die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) abgewickelt wird. Alle Unternehmen, die Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen durchführen, können diese Förderung beantragen. Erste Investitionsmaßnahmen müssen zwischen 1.8.2020 und 28.2.2021 gesetzt werden.

Wie hoch ist die COVID-19 Investitionsprämie?

  • 7 % der förderfähigen Investitionen
  • 14 % bei Investitionen im Bereich Ökologisierung, Digitalisierung und Gesundheit

Antragsvolumen: zwischen 5.000 € & 50 Mio € ohne USt (= Summe der Investitionen/Förderantrag)

Wann und wo wird der Antrag gestellt?

Ab dem 01.09.2020 bis 28.02.2021 können Anträge online über den aws Fördermanager gestellt werden.

Nähere Infos unter: aws Investitionspraemie


KMU.Digital 2.1

Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Budgetmittel aktuell leider ausgeschöpft.

Was ist KMU Digital?

Eine Förderung des BMDW in Kooperation mit der WKÖ für Digitalisierungsprojekte in österreichischen KMU

Themenschwerpunkte: Geschäftsmodelle & Prozesse, E-Commerce & Online-Marketing, IT-Security, etc.

Wie ist das Förderprogramm aufgebaut?

  • Modul Beratung:   
    Status- und Potenzialanalyse (80 % Zuschuss) bzw. Strategieberatung (50 % Zuschuss). Die Mittel für die Beratungsförderung sind leider schon erschöpft. Bei einer Registrierung beim KMU DIGITAL Infoservice wird man verständigt, sobald das Förderprogramm in die nächste Runde geht.  
  • Modul Umsetzung
    Förderung für Investitionen
    Der Zuschuss beträgt max. 30 % der förderbaren Kosten (max. 5.000 €)
    Projektvolumen: zwischen 5.000 € und 20.000 € ohne USt

Nähere Infos unter: KMU.digital 2.1


Industrie 4.0

Was ist Industrie 4.0?

Unternehmen werden im Bereich der Sachgüterproduktion und produktionsnaher Dienstleistungen aller Größen bei der Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen unterstützt. Gefördert wird der digitale Wandel der Geschäftsprozesse, die Einführung moderner, digitaler Produktions- und Organisationsmethoden sowie die vertikale und horizontale Datenintegration.
Die Unterstützung erfolgt durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss bis max. 500.000 €.

Welche Kosten werden gefördert?

Alle folgenden direkt projektbezogenen und tatsächlich entstandenen Kosten:

  • Personalkosten (z.B. Gehälter, Löhne)
  • Ausbildungskosten
  • Sachkosten (also materielle und immaterielle Investitionen, wie z.B. Software-Lizenzen, Patente)
  • Drittkosten (z.B. für Beratung, Software-Entwicklung)

Nähere Infos unter: Industrie 4.0


Internationalisierungsoffensive Go-International

  • Digitalisierungsscheck: 50 % Zuschuss zur Optimierung des digitalen Auslandsauftrittes

Nähere Infos unter: go-international.at/foerderungen/digitalisierungsscheck


Alle aktuellen Förderungen der WKO finden Sie in der Förderdatenbank der WKÖ.


Trotz sorgfältigster Recherche erfolgen die Angaben ohne Gewähr.

Stand: