th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Informationsblatt

für den Erwerb des Taxilenkerausweises

Voraussetzungen

lt. Bundesbetriebsordnung BGBl. 951 / 1993

  •  Lenkberechtigung für die Klasse B
    (§ 2 Abs. 1 FSG 1997 - kein Probeführerschein
  • Pkw-Fahrpraxis
    mindestens ein Jahr vor Ausstellung des Taxilenkerausweises. 
  • Mindestalter
    das 20. Lebensjahr muss vollendet sein
  • Ärztliches Gutachen
  • Nachweis über "Erste-Hilfe-Kurs"
    (mindestens 6 Stunden) 
  • Vertrauenswürdigkeit
    Diese muss zumindestens in den letzten 5 Jahren vor der Ausstellung des Ausweises vorliegen 
  • Nachweis einer Taxilenkerausbildung
    (Taxilenkerkurs)

Stoffgebiete der Taxilenkerprüfung

Feststellung der Kenntnisse durch eine kommissionelle Prüfung über nachstehende Fachbereiche: 

  1. Kenntnisse der Bestimmungen der Betriebsordnungen (Bundes- und Landesbetriebsordnung) 
  2. Kenntnisse anderer einschlägiger gewerberechtlicher Vorschriften 
  3. Kenntnisse über die Verkehrssicherheit sowie den Straßenverkehr betreffende Rechtsvorschriften, insbesondere soweit sie sich auf das Taxigewerbe beziehen. 
  4. Kenntnisse der einschlägigen arbeits- und sozialrechtlichen Vorschriften, insbesondere Arbeitszeitrecht 
  5. Kenntnisse über Unfallverhütung, Arbeitshygiene und Umweltschutz, soweit sie sich auf das Taxigewerbe beziehen. 
  6. entsprechende Ortskenntnisse, einschließlich der erforderlichen Verkehrsgeographie sowie für den Fremdenverkehr wichtige Kenntnisse 
  7. Kenntnisse über die in de betreffenden Bundesland geltenden verbindlichen Tarife und sonstigen für das Taxigewerbe relevanten preisrechtlichen Bestimmungen 
  8. Kenntnisse über die Grundzüge der fernmelderechtlichen Bestimmungen, soweit sie für den Taxilenker von Bedeutung sind.

Vorbereitungskurs auf die Taxilenkerprüfung

Das WIFI der Wirtschaftskammer Niederösterreich bietet einen eLearning-Vorbereitungskurs für die Taxilenkerprüfung an. Dieser Vorbereitungskurs wird als Nachweis einer erfolgten Ausbildung anerkannt. Der bisherige Präsenzkurs wird nicht mehr angeboten. Damit können Sie bequem und flexibel zu Hause lernen, wann immer Sie Zeit haben.

Die Anmeldung zum eLearning-Vorbereitungskurs des WIFI Niederösterreich erfolgt direkt im Online-Kursbuch oder telefonisch beim WIFI St. Pölten unter der Telefonnummer: 02742/890-2261.

Der Nachweis einer erfolgten Ausbildung ist zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung als Voraussetzung für die Zulassung zur Taxilenkerprüfung verbindlich vorgeschrieben. 

Kosten:

€ 150,-- inkl. der Prüfungsgebühr für den erstmaligen Antritt zur Taxilenkerprüfung.

Angemeldete Kursteilnehmer können das Skriptum auch selbst ausdrucken oder direkt im WIFI St. Pölten bestellen (Postversand).

Nähere Auskünfte über die Taxilenkerprüfung und den eLearning-Vorbereitungskurs des WIFI Niederösterreich erhalten Sie bei der Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit PKW und im WIFI St. Pölten.

Zuständige Behörde 

Das Ansuchen um Ausstellung eines Taxilenkerausweises ist an jene Behörde zu richten, in deren Bereich die Taxilenkertätigkeit ausgeübt werden soll. 

Da die Ausstellung des Taxilenkerausweises erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nimmt, empfehlen wir, das Ansuchen unverzüglich bei der Behörde einzubringen.

Stand: