th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lehrberufe

Rund um deine Lehrstelle

Alle wichtigen Informationen zu Themen wie 

  • Lehrvertrag
  • Berufsschule
  • Lehrstellenbörse
  • Lehrbetriebsübersicht
  • und vieles mehr

findest du HIER und unter www.lehrvertrag.at.


Du möchtest mehr über die Berufe der Metalltechnik erfahren:


Alle Infos rund um den Modular-Lehrberuf findest du hier im Film.




Alle Infos rund um die Berufsausbildung im Bereich der Oberflächentechnik:





Die Videos wurden anläßlich der Teilnahme der Kanidaten am Projekt Lehrlingshelden gedreht.

Berufsbild Oberflächentechniker

Berufsbild Metallbau- und Blechtechniker

Berufsbild Werkzeugbautechnechniker und Kunststoffformgeber


Metalltechnik (Modullarlehrberuf)

Lehrberufsfolder 

Der Modullarlehrberuf besteht aus einem Grundmodul (2 Jahre) und einem Hauptmodul (1,5 Jahre) - jetzt kannst du bereits zur Lehrabschlussprüfung antreten - ABER wenn du clever bist, solltest du die Chance nützen, danach noch ein Spezialmodul oder ein weiteres Haupmodul absolvieren (0,5 Jahre).

Während des Grundmoduls (2 Jahre) eignest du dir das Basis-Know-how in der Metalltechnik an. In dieser Zeit suchst du dir gemeinsam mit deinem Lehrbetrieb aus 8 möglichen Hauptmodulen das für dich spannendste aus. Das Hauptmodul dauert 1,5 Jahre. Dann - nach insgesamt 3,5 Jahren – kannst du bereits zur Lehrabschlussprüfung antreten.

Hauptmodule:


Wenn du clever bist,solltest du aber die Chance nützen, danach noch ein Spezialmodul oder weiteres Hauptmodul zu absolvieren. Dieses dauert nur ein halbes Jahr und macht dich zum besonders flexiblen Metalltechnik-Profi, dem alle Türen in der Job-Zukunft offen stehen!

Spezialmodule:

weiter Informationen zum Lehrberuf



Metalldesign

Graveur

Graveure und Graveurinnen versehen die Oberflächen der unterschiedlichsten Zier-, Schmuck- und Gebrauchsgegenstände aus Metall - aber auch aus Kunststoff oder Porzellan - mit Beschriftungen, Ornamenten oder bildlichen Darstellungen.

Gürtlerei

Gürtler bearbeiten und verformen Metalle zur Herstellung von Gebrauchs- und Schmuckgegenständen. Diese sind typischerweise technische Apparate, Möbelbeschläge, Beleuchtungskörper, Kirchen- und Tafelschmuck, Turmbekrönungen, Geländer und Tore.

Tätigkeitsbeschreibung Graveur und Gürtlerei

Infofolder Metalldesign

weitere Informationen zum Lehrberuf


Metallbearbeitung

Metallbearbeitungstechniker/in umfasst die Fertigung, den Zusammenbau und die Montage von Bauteilen, Geräten, Objekten, sicherheitstechnischen Einrichtungen, Schlössern, Beschlägen und anderen berufseinschlägigen Produkten (Tore, Einfriedungen, Stiegen, Geländer, Metallkonstruktionen usw.) aus Metall. Sie planen anhand von technischen Unterlagen (Werkzeichnungen, Konstruktionspläne) die Arbeitsschritte und die dafür erforderlichen Arbeitsmittel und -methoden.

Tätigkeitsbeschreibung

weitere Informationen


Baumaschinentechnik

Wer die Tätigkeit auf einem Bauplatz beobachtet, sieht schnell, dass hier ganz verschiedenartige Maschinen, Bagger, Krane und Geräte einsetzt werden. Baumaschinentechniker und BaumaschinentechnikerInnen besorgen Service- und Reparaturarbeiten an solchen Maschinen. Sie kennen deren Aufbau und Funktionsweise. Sie prüfen, warten und reparieren sämtliche Einheiten, ob Getriebe, Antrieb, Kupplung, Lenkung, Bremsen, Räder, elektrische oder elektronische Teile.

Tätigkeitsbeschreibung

weiter Informationen


Landmaschinentechnik

Ein Landmaschinenmechaniker führt Wartungs-, Reparatur- und Umbauarbeiten an Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen aus, die vorwiegend in der Land- und Forstwirtschaft, im Gartenbau, in der Kommunalwirtschaft und teilweise auch in privaten Bereichen eingesetzt werden.

Tätigkeitsbeschreibung

weitere Informationen zum Lehrberuf


Oberflächentechnik

Unter Oberflächentechnik versteht man die Summe aller Technologien zum Verändern der Eigenschaften von Oberflächen. Oberflächen können mit Hilfe der Verfahren der Oberflächentechnik auf ein bestimmtes Anforderungsprofil hin optimiert werden und so weitere Funktionen erfüllen. Folgende Verfahren werden in der Oberflächentechnik angewendet: 


Gießereitechnik 

GießereitechnikerInnen sind im Bereich der Herstellung von Gussstücken aus Eisen und anderen Metallen tätig. Dabei überwachen und steuern sie die Abläufe und technischen Prozesse (Schmelzen, Legieren, Vergießen und Formen der Metalle). Die GießereitechnikerInnen programmieren und steuern die technischen Maschinen und Anlagen und sorgen für störungsfreie Produktionsabläufe. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Arbeitsplanung sowie die Weiterentwicklung und Verbesserung von gießereitechnischen Fertigungsprozessen. 


Eisen- und Stahlguss

Nichteisenmetallguss


Hufschmied

Hufschmiede/Hufschmiedinnen passen Pferden und anderen Huftieren neue Hufe an. Sie nehmen das alte Hufeisen ab, reinigen und pflegen die Hufe und prüfen sie auf Krankheiten. Dann bringen sie die industriell vorgefertigten Huf-Rohlinge durch Schmieden, also durch das Bearbeiten des glühenden Eisens mit dem Schmiedehammer, in die für das Pferd passende Form und pressen das noch glühende Eisen auf den Huf. Schließlich nageln sie das Hufeisen mit speziellen Hufnägeln am Huf fest und raspeln und feilen die vorstehenden Hufränder ab.

Tätigkeitsbeschreibung

weiter Informationen