th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Berufsbild

SprachdienstleisterIn

Aufgabe der SprachdienstleisterInnen ist es, für Kunden die Kommunikation in mehreren Sprachen – schriftlich (Übersetzungen) oder mündlich (Dolmetschdienste) – zu ermöglichen.

SprachdienstleisterInnen übernehmen Übersetzungs- und Dolmetschdienste in mehreren Sprachen und in vielen Fachgebieten. Die Übersetzungs- und Dolmetschaufträge werden entsprechend der sprachlichen, aber auch der fachlichen Qualifikation der SprachdienstleisterInnen ausgeführt bzw. vergeben.

Nach Fertigstellung schriftlicher Übersetzungen sorgen sie für Durchsicht, Korrektur und gegebenenfalls Reinschrift der Arbeiten vor Aushändigung an den Kunden. Sie übernehmen somit in Ausübung ihrer gewerblichen Tätigkeit eine Mittler- und Kontrollfunktion im Sinne eines Generalunternehmers für fremdsprachige Kommunikation zwischen dem Kunden und den jeweils ausgewählten ÜbersetzerInnen.

Auf Wunsch beschaffen SprachdienstleisterInnen auch beglaubigte Übersetzungen von Dokumenten und sonstigen Unterlagen für die Vorlage bei Behörden, Ämtern und offiziellen Stellen. Hinsichtlich der Auftragsinhalte garantieren SprachdienstleisterInnen Verschwiegenheit und haften für die ordnungsgemäße Durchführung der ihnen übertragenen Arbeiten.  

Die Leistungen im Überblick

  • Bearbeitung der Anfragen und Aufträge der Kunden entsprechend der fremdsprachenspezifischen Anforderungen
  • Klärung aller (technischen) Details vor Auftragsbestätigung
  • Überprüfung der Vollständigkeit der zu übersetzenden Unterlagen
  • Beschaffung von Dokumentation, Terminologie, Referenzmaterial
  • Auswahl geeigneter SprachdienstleisterInnen
  • Terminüberwachung
  • Überprüfung und allenfalls Ergänzung sowie Korrektur des übersetzten Textes im Sinne einer umfassenden Qualitätskontrolle
  • Herstellung der Reinvorlage
  • Erstellen der Glossare & Terminologien für Folgeaufträge
  • Archivarische Verwahrung der Übersetzungen (Datenträger) zwecks Änderung bzw. Ergänzung
  • Beschaffung der Beglaubigungen von Übersetzungen
  • Dolmetschdienste (Konsekutiv, Simultan sowie Licht- & Tonanlagen)