Blumenschmuck auf Grab
© Blumenbüro
Blumengroßhandel, BG

Stilvoller Grabschmuck zu Allerheiligen

Die heimischen Blumenfachbetriebe sorgen für die individuelle Grabgestaltung 

Lesedauer: 3 Minuten

11.03.2024

In Österreich ist es Tradition, zu den Gedenktagen rund um Allerheiligen die Friedhofsgräber mit Blumen und Pflanzen zu schmücken und damit ein florales Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen zu setzen. Dabei handelt es sich übrigens um eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, am 1. und 2. November ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt.

Die österreichischen FriedhofsgärtnerInnen und Blumenfachgeschäfte sind die Profis, wenn es um erstklassige Qualität und Frische der floralen Produkte für die Grabgestaltung geht und gehen mit viel Sensibilität und kreativem Gespür auf jeden individuellen Wunsch ein. 

Allerheiligentrends 2023: Natürliche Arrangements

Die Grabbepflanzungen für das diesjährige Allerheiligen bieten eine überaus große Vielfalt aus der Natur, wie zum Beispiel mit Gestecken aus getrockneten Fruchtständen, kombiniert mit Sukkulenten wie den Hauswurzen. Natürliche Materialien liegen beim Allerheiligenschmuck 2023 zudem im Trend. Frische Blumen und Pflanzen lassen sich dabei nach Wunsch natürlich sehr gut ergänzen.

Farbenreichtum mit Calluna und Alpenveilchen

Seit Jahren ein Bestseller bei den Grabpflanzen ist die Calluna, auch Sommerheide genannt. Mit ihrem Farbenreichtum zählt sie zu den vielseitigsten Herbstpflanzen und punktet außerdem mit ihrer unkomplizierten Pflege. Von Weiß, Rot, Lila und Rosa bis zu Beerentönen, von Gelb, Orange, Grün, Mint bis zu mehrfarbigen Varianten: Die Calluna zeigt sich in diesem Jahr von ihrer buntesten Seite, eignet sich für jede Grabbepflanzung und jeden Stil und bringt garantiert Abwechslung ins Grabbeet.

Zu den Highlights jeder Grabbepflanzung zählt auch das Alpenveilchen, das ebenfalls in vielen Farben – von Pastelltönen bis zu leuchtendem Rot oder strahlendem Weiß – erhältlich ist. Es ist wunderbar pflegeleicht, unempfindlich gegenüber Regen und Kälte und daher prädestiniert für das herbstliche Klima. Es lässt sich wunderbar mit anderen Herbstpflanzen kombinieren und zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Sorten für die Grabdekoration.

Eyecatcher mit Topfmyrte, Silberblatt & Co.

Ein Hingucker in der Grabgestaltung sind außerdem Pflanzen mit herbstlichen Früchten, wie etwa die hübsche Topfmyrte, die außerdem bei der Tierwelt am Friedhof weniger beliebt ist. Auch Kastanien und bunte Zierpaprika machen jede florale Dekoration zur Augenweide. Immer beliebter wird weiters das Stiefmütterchen mit seinen winterharten Sorten. Ein Klassiker vergangener Tage, die prachtvolle Chrysantheme, wird heute in der Herbstbepflanzung zumeist in großblumigen Sorten genutzt.

Zu den beliebtesten Blattschmuckpflanzen zählt das Purpurglöckchen, das mit seiner Vielfalt an Farben und Wuchshöhen sehr schöne Akzente setzt. Ein Klassiker im Herbst ist auch das schöne Silberblatt, das als Aufheller ebenfalls zum Eyecatcher jeder Grabbepflanzung wird. Eine Alternative dazu stellt übrigens die Stacheldrahtpflanze mit ihren hübschen silbrig-grauen Trieben und Blättern dar. Auch Gräser in unterschiedlichen Höhen sind in der Herbstgrabpflanzung stark im Kommen und bieten vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten.

Beim frischen Blumenschmuck sind die Klassiker dank ihrer Farbenvielfalt nach wie vor topaktuell: Dazu zählen etwa die Rose und die vielseitige Chrysanthemen-Familie, darunter als Schnittpflanze die Ballenchrysantheme oder ihre kleinere Variante namens „Ping Pong“. Im Allerheiligengesteck werden diese edlen Klassiker zu etwas ganz Besonderem verarbeitet – dafür sorgen die Blumenfachbetriebe.

Schöne immergrüne Pflanzen

Zweige von Tannen, Fichten, Wacholder, Eiben, Latschen und Thujen, aber auch Moose und andere Bodendecker, wie Fetthenne oder Efeu, sind ideale Kombinationspartner für Chrysanthemen, Erika, Alpenveilchen, Silberblatt & Co. Nicht nur aufgrund ihrer unkomplizierten Pflege sind immergrünen Pflanzen sehr beliebt, sondern sie werden auch durch ihre Symbolkraft geschätzt, versinnbildlichen sie doch ewiges Leben und Treue. Gerade die immergrünen Gehölze bieten in der kalten Jahreszeit, wenn der Raureif sich über die Pflanzen legt, ein sehr schönes Bild.

Dass ausschließlich Produkte in bester Qualität verwendet werden und der Schwerpunkt auf Regionalität und Frische gelegt wird, ist für die heimischen Blumenfachbetriebe selbstverständlich. 

Professionelle Beratung für den richtigen Grabschmuck

Ob eine einzelne Pflanze oder ein geschmackvolles Gesteck die Gräber zieren soll: Die heimischen Friedhofsgärtnereien und Blumenfachgeschäfte sind die erste Adresse für alle, die feinste Handwerkstechnik sowie erstklassige Beratung und KundInnenservice suchen, um den individuellen Grabschmuck zu finden.

Gerade die Friedhofsgestaltung und der Grabschmuck verlangen viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung. Mit ihrer professionellen und individuellen Beratung stehen unsere Branchen-Betriebe ihren Kundinnen und Kunden professionell zur Seite und zeigen die vielen geschmackvollen Möglichkeiten, der lieben Verstorbenen zu gedenken.

Das Blumenfachgeschäft in Ihrer Nähe finden Sie unter www.ihr-florist.at