Immobilien- und Vermögenstreuhänder, Fachgruppe

Kranken­versicherung - sparen Sie sich das!

Mit der privaten Kranken-Gruppenversicherung für Mitglieder der Sparte IC sparen Sie sich mehr als 300 Euro im Jahr für jeden Versicherten.

Lesedauer: 1 Minute

15.11.2023

Zwischen Lockdowns, Massentests und Impfstoffengpässen ist für viele Österreicher das Thema einer privaten Kranken-Zusatzversicherung in den persönlichen Fokus gerückt. Insbesondere für Mitglieder sowie deren Mitarbeiter der Fachgruppe Immobilien- und Vermögenstreuhänder zeigte sich eine hohe Nachfrage nach privaten Krankenzusatzversicherungen.

Das beweisen die über 2.000 Neuabschlüsse in den neuen Kranken-Gruppenverträgen, die von allen 10 Fachverbänden der WKO-Sparte Information und Consulting vor einem Jahr abgeschlossen und den Mitgliedern angeboten wurden. Durch die Initiative dieser Gruppenverträge konnten die Fachgruppen und Fachverbände der Sparte Information und Consulting ihren Mitgliedern jetzt Konditionen und Bedingungen zur Verfügung stellen, wie sie für Freiberufler bereits seit Jahrzehnten bestehen.

Mit bis zu 30 Prozent Rabatt auf die Prämien erreichen wir durch das Bereitstellen der Gruppenlösung für jede Person, die sich für eine private Kranken-Zusatzversicherung interessiert, durchschnittlich eine Ersparnis von über 300 Euro pro Jahr.

Jedes beitrittsberechtigte Mitglied und jeder Mitarbeiter eines Mitglieds entscheidet individuell über den begünstigten Abschluss der Krankenversicherung und welche individuelle Variante für sich selbst und allenfalls auch Familienmitglieder gewünscht ist.

Alle Infos unter:
Informationsseite der Sparte Information und Consulting
Online-Rechen- und Informationsplattform



Weitere interessante Artikel
  • Umgestürzter Baum auf einem Auto
    Umstürzende Bäume und herabfallende Äste: Haftungsrechte geändert
    Weiterlesen
  • Modell eines Hauses steht auf Clipboard mit Dokumenten und Stift, das auf aufgeklapptem Notebook liegt, im Hintergrund verschwommen Becher mit Stiften und Tasse
    Immobilienwirtschaft fordert bessere Rahmenbedingungen statt staatlicher Zuschüsse
    Weiterlesen