th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

EU - Libyen

Rahmenabkommen

Die Beziehungen zwischen der EU und Libyen finden bisher außerhalb eines Rechtsrahmens für bilaterale Beziehungen statt.

Im November 2008 wurden Verhandlungen über ein Rahmenabkommen zwischen der EU und Libyen aufgenommen, die aufgrund der politischen Situation seit Februar 2011 suspendiert sind.

Rahmenabkommen

Die Verhandlungen der EU mit Libyen über ein Rahmenabkommen wurden im November 2008 gestartet.

Ziel war es neben einen Rechtsrahmen für die bilateralen Beziehungen auch ein Freihandelsabkommen für den Handel mit Waren, Dienstleistungen und Investitionen zu schaffen.

Es wurde erwartet, dass das Freihandelsabkommen neue Exportchancen und höhere Vorhersehbarkeit der Rechtslage für EU-Exporteure, vor allem in Dienstleistungs-und Niederlassungsbereich, beim öffentliches Beschaffungswesen und Zugang zu den Gas-und Ölmärkte bringen wird.

Aufgrund der politischen Situation in Libyen wurden die Verhandlungen im Februar 2011 ausgesetzt und bisher nicht wieder aufgenommen.
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.