th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Nach Kambodscha reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Kambodscha.

Einreise 

Für die Einreise nach Kambodscha ist ein Visum erforderlich. Dieses kann als Touristenvisum (20 USD) oder als Businessvisum (25 USD) bei der Ankunft an den internationalen Flughäfen von Phnom Penh (Pochentong Airport) und Siem Reap sowie an den internationalen Grenzübergängen erworben werden und ist 30 Tage gültig (zwei Passfotos erforderlich). Alternativ kann ein e-visa über die Homepage des kambodschanischen Außenministeriums erworben werden. 

Besondere Visatypen können vorab bei der für Österreich zuständigen Vertretungsbehörde (kambodschanische Botschaft in Brüssel) beantragt werden. Wird ein Visum überzogen, sind 5 USD Strafe pro Tag für den Overstay zu bezahlen. Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachweisen können.

Internationale Flughäfen gibt es in Phnom Penh (Pochentong Airport) und Siem Reap. Direktflüge gibt es von Bangkok nach Phnom Penh dreimal täglich mit Bangkok Airways, zweimal täglich mit Thai Airways und täglich mit Air Asia (am günstigsten); täglich mit Vietnam Airlines von Hanoi und Ho Chi Minh City; täglich mit Vietnam Airlines von Vientiane; zweimal täglich mit Air Asia und neunmal die Woche mit Malaysia Airlines von Kuala Lumpur; täglich mit Silk Air und Jetstar Asia Airways nach Singapur. Weitere Direktflüge nach Phnom Penh gibt es unter anderem aus Manila (Philippine Airlines), Yangon (JC International Airlines), Hongkong (Cambodia Airways, Cathay Dragon, Lanmei Airlines), Seoul (Korean Air, Asiana Airlines), Tokio (ANA), Taipeh (EVA Air, China Airlines, JC International Airlines) sowie aus chinesischen Großstädten wie zum Beispiel Peking (Air China), Shanghai (Cambodia Angkor Air, China Eastern Airlines, Spring Airlines) und Guangzhou (Cambodia Angkor Air, China Southern Airlines, Lanmei Airlines, Shenzhen Airlines, Spring Airlines). Von Wien kommt man außerdem auch mit Emirates über Dubai bzw. mit Qatar Airways über Doha in die Hauptstadt Kambodschas.

Die Fahrzeit vom Flughafen Phnom Penh bis ins Stadtzentrum beträgt je nach Verkehrslage zwischen 30 und 60 Minuten (zu Stoßzeiten u.U. auch etwas länger).

Empfohlene Reisewährung: US-Dollar werden fast in allen Geschäften, Restaurants etc. akzeptiert. Empfehlenswert ist es, auch eine ausreichende Anzhal kleinerer Geldscheine mitzunehmen, da größere Scheine häufig nicht gewechselt werden können bzw. man das Rückgeld in lokaler Währung bekommt (meist zu einem schlechten Kurs umgerechnet).

Gegenstände des persönlichen Bedarfs können zollfrei eingeführt werden. Außerdem: Zwei Stangen Zigaretten oder ein Äquivalent an Zigarren bzw. Tabak, sowie zwei Flaschen Wein. Landes- und Fremdwährung kann ohne Einschränkung eingeführt werden, jedoch besteht eine Deklarationspflicht ab umgerechnet 10.000 USD.

Empfohlen sind die für Tropenreisen üblichen Impfungen. Bitte verifizieren Sie die Notwendigkeit mit Ihrem Reisebüro oder den zuständigen Gesundheitsstellen bzw. Tropeninstituten.

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2020

01.01. Neujahr 
07.01. Tag der Befreiung
08.03. Internationaler Frauentag
13.04. Khmer Neujahrstag

14.04. Khmer Neujahrstag
15.04. Khmer Neujahrstag
16.04. Khmer Neujahrstag
01.05. Tag der Arbeit

06.05. Visak Bochea Tag
10.05. Königliche Zeremonie des ersten Pflügens
14.05. Geburtstag des Königs
18.06. Geburtstag der Mutter des Königs

16.09. Pchum Ben Tage (Tage der verstorbenen Seelen)
17.09. Pchum Ben Tage (Tage der verstorbenen Seelen)
18.09. Pchum Ben Tage (Tage der verstorbenen Seelen)
24.09. Tag der Staatsverfassung
15.10. Gedenktag für König Norodom Sihanouk

29.10. Krönungstag des Königs
30.10. Wasserfest
31.10. Wasserfest
01.11. Wasserfest
09.11. Unabhängigkeitstag

Geschäftszeiten

Geschäfte: Montag bis Freitag: 06:00-17:00 Uhr, Samstag: 08:00-19:00 Uhr
Banken: Montag bis Freitag, 08:00-16:00 Uhr, Samstag: 08:00-11:00 Uhr
Behörden und Büros: Montag bis Freitag: 07:30-11:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr, Samstag: 07:30-11:00 Uhr

Sonstige Informationen 

Lokale Verkehrsmittel

Für die Fahrt zwischen Flughafen und Stadtzentrum kommen nur Taxis in Betracht. Die Fahrt kostet ca. USD 10 – 15. Im Stadtgebiet empfiehlt sich die Verwendung der App „Grab“; man kann sich aber auch sehr einfach und günstig mit Tuk Tuks fortbewegen (Preis ist Verhandlungssache, in der Stadt max. 5 USD). Bei längeren Aufenthalten empfiehlt sich ein Mietwagen mit Chauffeur (ca. USD 30 – 50 pro Tag).

Trinkgeld: In den besseren Restaurants ca. 10 Prozent.

Zeitverschiebung

6 Stunden (Wien 08:00 Uhr = Phnom Penh 14:00 Uhr) 

Sommerzeit 5 Stunden (Wien 09:00 Uhr = Phnom Penh 14:00 Uhr)

Strom: 220 Volt, 50 Hertz.

Sicherheit

Sowohl während der Vorbereitung für Ihre Reise, als auch während Ihres Aufenthaltes im Gastland, steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter mit seinem Service zur Verfügung.

Die Sicherheitslage ist in Kambodscha generell gut. Überlandreisen sollten auf Grund der erhöhten Unfallgefahr wegen schlechter Straßen, oft fehlender Beleuchtung sowie des eher rücksichtlosen Fahrstils der übrigen Verkehrsteilnehmer nur bei Tageslicht durchgeführt werden. Es emphielt sich – auch wegen drohender Probleme im Fall eines Unfalls – einen Mietwagen mit Fahrer zu nehmen. Am Landweg sollte man insbesondere im Grenzgebiet zu Thailand die markierten Pfade wegen der Minengefahr unter keinen Umständen verlassen.

Notrufe

Polizeinotruf: 117
Feuerwehrnotruf: 118
Ambulanznotruf: 119
Touristenpolizei: +855 /12/ 942 484

Weitere Sicherheitsinformationen zu Kambodscha finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit. 

Restaurants 

Khema Restaurant (gehobenes Restaurant mit internationaler Küche)

163 Pasteur St. (51), Corner of Street 228, Phnom Penh

T +855 15 823 888

Malis Restaurant (traditionelle Khmer Küche in gemütlichem Ambiente)

No. 136 Norodom Blvd, Phnom Penh

T +855 15 814 888

Bopha – Titanic Restaurant (Khmer Küche in Lokal direkt am Fluss)

St Preah Sisowath Quay, Phnom Penh

T +855 23 427 209

Hotels 

Arunreas Hotel (4 Sterne, elegantes Boutique Hotel)

163 Street 51, Phnom Penh

T +855 15 813 888

The Pavilion Hotel (4 Sterne, Boutique Hotel in traditionellem Stil) 
227 Street 19, Phnom Penh
T +855 23 222 280

Sunway Hotel (4 Sterne, günstiges Business Hotel)

Wat Phnom, 1 Street 92, 12202 Phnom Penh

T +855 23 430 333

Dos and Don'ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet. 

Die buddhistische Religion des Gastlandes sollte respektiert werden: Tempel sollten daher nur ordentlich bekleidet betreten werden. Kurze Hosen oder ärmellose T-Shirts sind verpönt; für Frauen keine Shorts, Schultern müssen bedeckt sein. Beim Betreten eines Tempels stets die Kopfbedeckung abnehmen und auf jeden Fall die Schuhe ausziehen.

Man sollte niemals mit den Füßen auf jemanden zeigen. Vor allem beim Sitzen auf dem Fußboden sollte man stets auf die Ausrichtung der Füße achten und diese nie auf Buddha-Figuren oder Mönche richten.

Frauen sollten Mönchen gegenüber zurückhaltend sein, sie nicht berühren, sich nicht neben sie setzen oder sich mit ihnen fotografieren lassen. Anders als in Thailand darf eine Frau in Kambodscha die Gabe eines Mönchs annehmen, sollte ihn aber dabei nicht berühren.

Für Buddhisten ist der Kopf im Gegensatz zum Fuß ein heiliger Körperteil. Deshalb sollte man niemals den Finger auf eine Buddha-Statue oder einen Menschen richten bzw. niemandem auf den Kopf greifen.

Möchte man jemanden herbeirufen, bewegt man die ganze Hand, wobei die Handfläche nach unten gerichtet sein muss.

Den Kambodschanerinnen und Kambodschanern sollte zur Begrüßung kein Händedruck aufgedrängt werden; sie begrüßen sich traditionell mit dem Sompiah, indem sie die Hände vor ihrem Oberkörper falten und sich verbeugen.

Vor Betreten einer kambodschanischen Wohnung müssen immer die Schuhe ausgezogen werden. Es ist angebracht, ein kleines Gastgeschenk mitzubringen.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don'ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.