th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Angola: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Angola erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Angola

Trotz des Rohstoffreichtums ist Angola ein armes Entwicklungsland. Der Großteil der Öleinnahmen erreicht nicht die einfache Bevölkerung. 85 Prozent der Menschen arbeiten in der Landwirtschaft, obwohl nur drei Prozent des Landes kultiviert sind. Bürgerkrieg und Verwaltungsmängel haben die landwirtschaftliche Produktion schwer beeinträchtigt behindert. Das Land ist nach wie vor von Nahrungsmittelimporten abhängig. 

Aufgrund der Bürgerkriegsjahre gibt es einen massiven Nachholbedarf in den anderen Sektoren und die angolanische Regierung versucht diese Rückstände nun verstärkt aufzuholen. Das Land ist mit einer Fläche von 1,25 Millionen Quadratkilometer das flächenmäßig siebtgrößte Land auf dem Kontinent, jedoch aufgrund von nur rund 20,6 Millionen Einwohner eines der dünnsten besiedelten Ländern der Erde. 

Angolas Wirtschaft ist stark von Ölexporten abhängig und damit auch der Volatilität der Rohstoffe-Preise unterworfen. Niedrige Ölpreise können sich direkt in Devisenknappheit und sich durch Zahlungsschwierigkeiten und Wechselkursschwankungen bemerkbar machen.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Angola der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Umfassende Informationen zu Angola sowie zu Wirtschaft, Geschäftschancen, Marktbedingungen, Steuern und dem rechtlichen Rahmen finden Sie im Bereichsländerreport Angola und Mosambik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Johannesburg für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Angola

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Johannesburg hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Seit 10. Oktober 2016 wird das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement, EPA) gegenüber den Ländern der Südafrikanische Zollunion (Botswana, Lesotho, Namibia, Swasiland und Südafrika) vorläufig angewendet. Weitere Informationen zum Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EU-Südliches Afrika (SADC). 

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird. 

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Angola reisen

Wussten Sie, dass Luanda eine der teuersten Städte der Welt ist? Für eine Hotelnächtigung in einem Vierstern-Hotel sind bis zu 400 US-Dollar zu veranschlagen. Ein Abendessen schlägt sich mit etwa 100 US-Dollar zu Buche. Für die Taxifahrt vom Flughafen ins Stadtzentrum werden mindestens 100 US-Dollar fällig. Wir geben Ihnen gerne Tipps zu Anreise, Hotels, Restaurants und den wichtigsten Dos and Don'ts im Geschäftsverkehr.

 
Lesen Sie mehr über Reisen nach Angola.