th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Belize: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Belize erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Belize

Moderates Wirtschaftswachtum nach Flaute

2018 war für Belize ein wirtschaftlich vergleichsweise gutes Jahr. Seit der hauptsächlich durch Hurrikan Earl verursachten Rezession 2016 (-0,8% Wirtschaftswachstum) kann man bei einem Wirtschaftswachstum von 3,2% und einer Steigerung des BIPs von 1,4% im Jahr 2017 von einer Erholung der Wirtschaft sprechen. Hurrikan Earl traf im August 2016 auf Belize und richtete vor allem massive Schäden in der Landwirtschaft, einer der tragenden Wirtschaftssäulen des Landes, an. Drei Jahre später scheint sich die Landwirtschaft mitsamt der Fischerei in Summe stabilisiert zu haben. Ein Aufwind im Tourismussektor mit seit Monaten stetig steigenden Ankünften sorgt für ein entsprechendes Wachstum der Gesamtwirtschaft. Die Prognosen für 2019 bzw. 2020 sehen jedoch wieder eine leichte Abkühlung (BIP-Wachstum von 2,0% bzw. 1,5%) des stark an die US-Wirtschaft gekoppelten Landes voraus.

Rücktritt des Premierministers wahrscheinlich; Momentum auf Seite der Opposition

Die regierende mitte-rechts Partei UDP (United Democratic Party) verliert in der parlamentarischen Monarchie des Commonwealth Belize gegenüber der größten Oppositionspartei, der mitte-links Partei PUP (People’s United Party), an Popularität. Dies wurde bei den Kommunalwahlen des vergangenen Jahres deutlich. Obwohl die UDP die Kontrolle über die Mehrheit der Verwaltungsbezirke behielt (sechs von neun), verlor es den größten, Belize City, an die Opposition (PUP). Der aktuelle Premierminister Dean Brown (UDP) kündigte zunächst aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bis Ende 2018 an, verlegte diesen aber auf einen späteren, bis dato noch unbekannten Zeitpunkt noch vor Ende seiner Amtszeit. Dies hat auch zu innerparteilichen Spannungen geführt. Die Aufmerksamkeit richtet sich allmählich auf die nächsten Wahlen, die im November 2020 stattfinden sollen. Die Notwendigkeit einer nachhaltigen Fiskalpolitik im Zusammenhang mit der instabilen Wirtschaftslage wird es nicht leichter machen, die Unterstützung der Bevölkerung zu halten.

Gewaltverbrechen werden durch Korruption, Menschenhandel, Drogenhandel, Geldwäsche und organisierte Bandenaktivitäten vorangetrieben. Behörden versuchen verstärkt dagegen anzukämpfen, doch der Regierung stehen nur begrenzt Ressourcen zur Verfügung. Es wird davon ausgegangen, dass die Kriminalitätsrate weiter hoch bleiben wird. Die dadurch entstehenden Kosten und Risiken werden auch Unternehmer spüren.

Anstieg der österreichischen Exporte

Die österreichischen Exporte stiegen 2018 gegenüber dem Vorjahr um EUR 8,43 Mio. auf EUR 11,49 Mio. Dies hängt mit der Auslieferung eines Flugzeugauftrages in der Höhe von EUR 8,2 Mio. zusammen. Nachdem der Auftrag im Vorjahr abgeschlossen wurde, hat sich der Wert wieder nach unten nivelliert. Im ersten Halbjahr 2019 stehen die österreichischen Exporte bei EUR 1,7 Mio. (hauptsächlich Käse).

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Belize.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Belize der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Mexiko für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Belize

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Mexiko hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Seit 2008 wird das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement, EPA) der EU mit den Ländern des Cariforum (Antigua und Barbuda, den Bahamas, Barbados, Belize, Dominica, der Dominikanischen Republik, Grenada, Guyana, Haiti, Jamaika, St. Lucia, St. Vincent und den Grenadinen, St. Kitts und Nevis, Suriname sowie Trinidad und Tobago) bis auf Haiti vorläufig angewendet. Weitere Informationen zum Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EU-Karibik (Cariforum).

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird. 

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Belize reisen

Wussten Sie, dass die ehemalige Mayahochburg Belize die Heimat unzähliger exotischer Tiere, wie Affen, Tapire, Pumas und Jaguare ist? Das zuständige AussenwirtschaftsCenter Mexiko existiert bereits seit über 50 Jahren. Mittlerweile kennen wir Belize und seine Menschen wie unsere eigene Westentasche und geben Ihnen gerne Tipps, zu Ihrer Anreise, den besten Hotels, Restaurants und den Dos and Don´ts in der Geschäftswelt. 

Lesen Sie mehr über Reisen nach Belize