th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die argentinische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Buenos Aires hat die wichtigsten Informationen zur argentinischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

Trendumkehr der argentinischen Volkswirtschaft: Plus 2,9 % im Jahr 2017, nach Rückgang von 1,8 % im Jahr 2016. Während die Volkswirtschaft im Jahr 2016 nach revidierten Zahlen ein Minus von 1,8 % verzeichnete, konnte 2017 wieder ein erfreulicher Zuwachs von 2,9 % erzielt werden, wobei sich jedes einzelne Quartal sowohl auf Jahresbasis als auch hintereinander positiv entwickelte.

Getragen wurde diese Entwicklung in erster Linie von zahlreichen staatlichen Infrastrukturprojekten der öffentlichen Hand, wobei viele dieser Programme längerfristiger Natur sind und somit auch in der nächsten Zeit für entsprechende Wachstumsimpulse sorgen werden. Ebenfalls feststellbar war ein Anstieg des Privatkonsums, wobei insbesondere die Nachfrage nach importierten Gütern eine Rolle spielte. Hervorzuheben ist jedoch auch, dass die Investitionen in Maschinen und Anlagen um 11,3 % gestiegen sind, was auf eine optimistische Haltung der Wirtschaftstreibenden hindeutet.

Für das laufende Jahr 2018 wurden die Prognosen – nicht zuletzt durch das er-freuliche Ergebnis des Vorjahres - auf 3,1 % angehoben.

Besondere Entwicklungen

Verhandlungen über Freihandelsabkommen EU - Mercosur

Auch die in den vergangenen Jahren ins Stocken geratenen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Ländern (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) erhielten wieder Auftrieb, die Verhandlungen laufen derzeit weiter.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Steigerung der österr. Ausfuhren um 16,9 % auf 148,0 Mio. EUR

Im Jahr 2016, also nach Aufhebung bzw. Lockerung dieser Restriktionen, konnte wieder ein Zuwachs von 6,3 % auf 126,6 Mio. Euro festgestellt werden und im abgelaufenen Jahr 2017 setzte sich diese positive Entwicklung mit einem Zuwachs von 16,9 % auf 148,0 Mio. Euro weiter fort.

Gegliedert nach einzelnen Produktgruppen bildeten im Zeitraum 2017 österreichische Lieferungen von diversen Maschinen und Anlagen mit 59,7 Mio. EUR bzw. 40 % den größten Anteil der Gesamtexporte. Zu den größten nennenswerten Einzelpositionen davon zählten Stromgeneratoren um 9,1 Mio. EUR sowie Kunststoffmaschinen um 6,1 Mio. EUR und Zentrifugen um 3,2 Mio. EUR.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Argentinien

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Argentinien der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in Argentinien problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in in unserem Länderreport Argentinien

Das AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Argentinien haben.