th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Die belarussische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Moskau hat die wichtigsten Informationen zur belarussischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage

2019 ist die belarussische Volkswirtschaft noch um +1,2 % gewachsen. Der Aufschwung war zyklischer Natur und das Wachstum hatte sich im Vergleich zu den Vorjahren verlangsamt. Nach einem deutlichen Anstieg des BIP im Jahr 2017, um +2,4 %, hatte sich die belarussische Wirtschaft im Jahr 2018 noch dynamischer entwickelt und setzte seinen Wachstumskurs mit +3 % weiter fort. Nach diesen Zuwächsen konnte dieser Trend allerdings aufgrund der COVID-19 Krise sowie der angespannten politischen Situation nach den Präsidentschaftswahlen im August 2020 nicht mehr fortgesetzt werden. Dennoch entwickelte sich die belarussische Wirtschaft 2020 mit -2,4 % deutlich besser als es zur Jahresmitte erwartet wurde und kommt im internationalen Vergleich relativ unbeschadet durch die COVID-19 Krise.

Den größten positiven Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung 2020 haben der IT-Sektor (+7,0 %), sowie die Land-, Jagd- und Forstwirtschaft (+5,3 %) geleistet. Negativ wirkten sich der Verkehrssektor (Rückgang um 8,5 %), Energieversor-gung (-3,8 %) sowie Groß- und Einzelhandel (-1,4 %) aus.

Besondere Entwicklungen

Weiterhin wird das Resultat der 6. Präsidentenwahlen von Belarus weder von EU Institutionen noch den USA anerkannt. Die Vereidigung des Präsidenten Alexander Lukaschenko, der offiziell mit 80,23 % der Stimmen im Amt bestätigt wurde, fand überraschend am 23. September 2020 statt. Dies war das erste Mal nach den Massenprotesten im Spätsommer letzten Jahres, die auf die Kundmachung der Wahlergebnisse folgten und schwere Zusammenstöße mit der Polizei- und Sicherheitskräften auslösten. Mehrere tausende Personen wurden dabei verhaftet, hunderte verletzt und mehrere starben. Die aussichtsreichste Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja (9,9 % der Stimmen) wurde wenige Tage nach der Kundmachung gezwungen, das Land zu verlassen und begab sich in Litauen ins Exil. Unterstützer Tichanowskajas wurden nun zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. 

Die erzwungene Notlandung der Ryan-Air Maschine in Minsk vom 23. Mai 2021, auf dem Weg von Athen nach Vilnius, wo der in Belarus gesuchte Journalist und Blogger Roman Protassewitsch verhaftet wurde, führte zu weitreichender Kritik und Protesten im Inland und international.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich 

Die österreichischen Exporte nach Belarus entwickelten sich in den letzten Jahren wechselhaft – teilweise negativ, teilweise positiv. Nach einem Anstieg österreichischer Warenexporte im Jahr 2019 um +10,3 %, kam es allerdings im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie zu einem starken Rückgang von EUR 126,3 Mio. (2019) um -23,6 % auf EUR 96,5 Mio. Der Rekordwert der österreichischen Exporte nach Belarus von EUR 246 Mio. im Jahr 2013 ist damit in weite Ferne gerückt. 

Exporte von Maschinen und mechanischen Geräten, die mit insgesamt EUR 21,6 Mio. ca. 22 % der Gesamtexporte ausmachen, sind um -46 % gesunken und damit in erster Linie für den Gesamtrückgang verantwortlich. Steigen hingegen konnten Exporte von verschiedenen Waren aus unedlen Metallen, die sich von EUR 5,9 Mio. auf 6,6 Mio. (+12,0 %) erhöhten. Eine weitere wichtige Exportposition stellen chemische Erzeugnisse, insbesondere  Arzneimittel, dar, deren Lieferungen beinahe 18,1 % der österreichischen Gesamtexporte ausmachen.


Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Belarus.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Moskau für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Weißrussland der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in Belarus problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Moskau anfordern können. 

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Belarus

Das AußenwirtschaftsCenter Moskau berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Belarus haben.

Stand: