th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Die finnische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Stockholm hat die wichtigsten Informationen zur finnischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

Das für 2019 ursprünglich mit 1,8% prognostizierte Wirtschaftswachstum konnte dem Druck der sich zyklisch abflachenden Konjunktur nicht standhalten und fiel mit 1,0% diesmal merkbar geringer als erwartet aus.

Wirtschaftliches Wachstum basiert in Finnland traditionell auf Erfolgen im Export, zuletzt vor allem der Werftindustrie, die eine weltweit führende Stellung bei der Fabrikation von komplexen Kreuzfahrtschiffen hat. Der Dienstleistungssektor sowie die Aktivitäten der Bauindustrie waren stets weitere Stützen der Konjunktur.

Der wichtige Wirtschaftsmotor Privatkonsum war nach mehreren dynamischen Jahren zuletzt von aufkommender Skepsis und Zurückhaltung geprägt. Die Investitionsfreude der Wirtschaft wurde davon unmittelbar beeinflusst und sank um 1,1%. Zwar waren Ökonomen lange Zeit von einem anhaltenden Wachstum der Wirtschaft und einem leichten Plus im heurigen Jahr sowie 2021 ausgegangen, inzwischen ist aber klar, dass die verfügbaren Prognosen der Situation aufgrund des Coronavirus nicht gerecht werden.

Die Vergangenheit lehrt allerdings, dass die finnische Volkswirtschaft schwierigen Rahmenbedingungen immer wieder erstaunlich gute Resultate abringen kann. Es bleibt damit spannend zu sehen, was die innovativen Finninnen und Finnen aus dem Krisenjahr 2020 machen werden.

Besondere Entwicklungen

Finnland setzt für die nächsten Jahre einen Schwerpunkt bei den Beziehungen mit den dynamischen asiatischen Wirtschaftsräumen. Sowohl die Transportverbindungen in diese Länder werden gezielt ausgebaut, als auch die wirtschaftlichen Kontakte.

Umgekehrt ist Finnland in einigen Bereichen auch für asiatische Investoren interessant: Chinesische Unternehmen sind führende Investoren bei zwei aktuellen Großprojekten der Zellstoffindustrie. Auch die Kapazitäten finnischer IT- und Softwarefachleute werden neben amerikanischen Großunternehmen zunehmend von asiatischen Konzernen entdeckt.

Die Wirtschaft Finnlands wird in hohem Maß von einer relativ kleinen Anzahl großer Konzerne dominiert, insbesondere gilt dies für die Außenwirtschaft. Der Anteil der zehn größten finnischen Unternehmen am gesamten finnischen Warenexport beträgt 30%. Die 100 größten finnischen Unternehmen erwirtschaften sogar 70% der finnischen Exportlieferungen. Der Anteil der KMUs liegt hingegen bei nur rund 15%.

Dass die ruhige finnische Vorgehensweise vorhandene Fähigkeiten und Errungenschaften nicht sofort sichtbar macht, wird von den Finnen selbst durchaus zu ihrem Vorteil genutzt. So hat das „World Economic Forum“ hat in seinem „Competitiveness Report 2019“ Finnland als siebtbestes Land in Europa und elftbestes weltweit gereiht. Ganz entscheidend für die weitere Entwicklung werden die Maßnahmen der finnischen Regierung zur Überwindung der Corona-Krise sein. Details hierzu gibt es auf unserer Web-Seite bei wko.at.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Erstmals nach einer Reihe von Jahren im Plus gingen 2019 die österreichischen Warenexporte um 1,9% auf einen Gesamtwert von 644,9 Mio. Euro zurück. Hintergrund dürften die außergewöhnlichen Zuwächse bei Investitionsgütern im Jahr 2018 sein, die oft mit einer Korrektur nach unten in den Folgejahren einhergehen. Die Importe aus Finnland stiegen auf 561,2 Mio. Euro an, das ist eine Steigerung um 4,8%.

Der Dienstleitungssektor entwickelte sich auch im Jahr 2019 sehr positiv, wobei sich Österreich um 5,1% auf 409 Mio. Euro steigern konnte. Österreich punktet hier mit Transportleistungen, als Urlaubsdestination sowie mit unternehmensbezogenen Leistungen, wie bspw. Werbung und Marktforschung.

Die finnischen Spezialistinnen und Spezialisten legten um imposante 56% zu und erwirtschafteten damit ein Ergebnis von 914 Mio. Euro, das über Lohnveredelung, Patente bzw. Lizenzen sowie ebenfalls unternehmensbezogene Leistungen zustande kam. Damit liegen Dienstleister deutlich vor den Exporteuren von Waren. In Summe ergibt sich ein Waren- und Dienstleistungsaustausch zwischen beiden Ländern, bei dem Finnland mit einem Überschuss von 421 Mio. Euro bzw. einem Drittel des gesamten Handelsvolumens die Nase vorne hat.

Gemeinsam mit den anderen Nordischen Ländern werden Informationen und Veranstaltungen zu innovativen Entwicklungen über das AußenwirtschaftsCenter Stockholm koordiniert.

Besondere Chancen in Finnland bestehen weiterhin für das österreichische Tourismusangebot. Weitere Möglichkeiten bietet der Technologiesektor. In Zukunft soll auch auf die Bereiche Life Science und Health Technology verstärkt fokussiert werden. Regelmäßige Netzwerkveranstaltungen - oft in Ko-operation mit dem „Finnland-Österreich Wirtschaftsklub“ - werden für in Finnland ansässige österreichische Niederlassungen, Importeure sowie für allgemein an Österreich interessierte Akteure angeboten. Diese können ebenfalls eine interessante Plattform für Neuexporteure sein.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Finnland.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Stockholm für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Finnland der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in Finnland problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Stockholm anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Finnland.

Das AußenwirtschaftsCenter Stockholm berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Finnland haben. 

Stand: