th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die russische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Moskau hat die wichtigsten Informationen zur russischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

Vier Jahre nach Einführung der Sanktionen und dem Ölpreissturz scheint die russische Wirtschaft sich an die neuen Rahmenbedingungen angepasst zu haben und kann wieder wachsen. 2018 beschleunigte sich das russische Wirtschaftswachstum - u.a. auf-grund des gestiegenen Ölpreises - auf knapp 2 %. Für die Folgejahre wird jedoch nur ein mäßiges Wachstum zwischen 1 und 2 % erwartet, sofern keine großen Reformmaßnahmen unternommen werden. Nach einer Phase der Rezession 2015 (-2,8 %) und Stagnation 2016 wurde 2017 mit +1,5 % erstmals erneut ein BIP-Wachstum verzeichnet. Zweifellos würde die Wirtschaftsentwicklung ohne Sanktio-nen und bei höheren Ölpreisen merkbar besser ausgefallen. 

Besondere Entwicklungen

Als Folge der Ereignisse in der Ukraine im Jahr 2014 hat die EU Sanktionen gegen Russland erlassen. U.a. wurden circa 170 natürliche und circa 40 juristische Personen mit Einreiseverboten, Vermögenssperren und einem Bereitstellungs- und Bezahlungsverbot belegt. Darüber hinaus wurde ein umfangreiches Handels-, Finanzierungs- und Investitionsverbot für die Halbinsel Krim in Kraft gesetzt und es wurden sektorale Sanktionen für die Finanz- und Ölindustrie sowie den Hoch-technologie- und Militärgüterbereich eingeführt. Russland erließ im August 2014 Gegensanktionen in Form von Importverboten im Lebensmittel- und Agrarbereich.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich 

2018 stieg Österreichs Außenhandel mit Russland um +9 % und belief sich auf knapp EUR 5,4 Mrd. Erst im Vorjahr kam die Trendwende und der gemeinsame Handel erfuhr einen Aufschwung von +13,9 % auf EUR 4,95 Mrd. Diese Steigerung ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass in den ersten zwei Jahren nach Einführung der Sanktionen (2014) der Außenhandel um -26,3 % sank. 2012 lag das Außenhan-delsvolumen mit EUR 7,28 Mrd. auf einem Allzeithoch.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus der Russischen Föderation

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Moskau für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Russland der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.  

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in der Russischen Föderation problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Moskau anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Russische Föderation

Das AußenwirtschaftsCenter Moskau berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zur Russischen Föderation haben.