th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fidschi: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Fidschi erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Fidschi

Mit einem BIP von 4,3 Milliarden US-Dollar (2015) zählt die Republik Fidschi zu den größten Volkswirtschaften unter den Pazifikinseln. Auch auf Fidschi kommt der größte Teil der Bruttowertschöpfung mit 73,8% vom Dienstleistungssektor, insbesondere dem Tourismus. Der Produktionsbereich nimmt 14,3% ein, die Landwirtschaft 11,8%. Die Top Fünf Exportgüter Fidschis sind Fische, Getränke (Fiji-Wasser), Zucker, Gold, und Bekleidung. Der Import umfasst größtenteils raffiniertes Erdöl, Beförderungsmittel und Straßenfahrzeuge.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Fidschi der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Sydney für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Fidschi

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Sydney hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Seit 2003 verhandelt die EU mit den Ländern des Pazifiks (Cook-Inseln, Fidschi, Kiribati, Osttimor, Marshall Inseln, Mikronesien, Nauru, Niue, Palau, Papua-Neuguinea, Amerikanisch-Samoa, Samoa, Salomon Inseln, Tonga, Tuvalu und Vanuatu) über ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement, EPA).

Seit 28. Juli 2014 wird ein Interim-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und Fidschi vorläufig angewendet

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird.

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Fidschi reisen

Die Republik Fidschi ist ein nördlich von Neuseeland und östlich von Australien gelegener Inselstaat im Südpazifik. Die zwei Hauptinseln sind Viti Levu und Vanua Levu. Die Ureinwohner (Melanesier) betrieben bzw. betreiben hauptsächlich Landwirtschaft und Fischfang. 1874 wurde das vom Zuckerrohranbau geprägte Gebiet Kronkolonie; 1970 wurde das Land unabhängig, 1987 zur Republik. Neben den traditionellen Wirtschaftszweigen zählen heute der Goldabbau, der Wasserexport und der Tourismus zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen.

Lesen Sie mehr über Reisen nach Fidschi.