th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Nach Kenia reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Kenia

Einreise

Österreichische Staatsangehörige können ein Kenia-Visum (keine Einladung erforderlich) entweder online, bei der Kenianischen Botschaft in Wien oder bei Ankunft am Flughafen in Nairobi (Barzahlung von USD 50 für ein Single entry visa) beantragen. Mit einem Dienstpass bekommt man ein kostenloses Courtesy visa.

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2019 

01.01. Neujahr
19.04. Karfreitag
21.04. Ostersonntag
22.04. Ostermontag

01.05. Tag der Arbeit
01.06. Madaraka
06.06. Eid al-Fitr
12.08. Eid al-Adha
10.10. Moi-Tag

20.10. Mashujaa-Tag
21.10. Mashujaa-Tag (Ersatztermin)
12.12. Unabhängigkeitstag
25.12. Weihnachten
26.12. Weihnachtsfeiertag 

Die islamischen Feiertage werden nach dem Hidschra-Kalender (Mondkalender) festgelegt, und können sich im Einzelfall gegenüber dem Gregorianischen Kalender jährlich um ein bis zwei Tage nach vorne oder hinten verschieben (Sichtung des Mondes) und somit von den angegebenen Daten abweichen. 

Man sollte die islamischen und indischen Feiertage bei der Planung von Geschäftsreisen beachten.

Fällt der Feiertag an einem Sonntag, ist es in Kenia üblich, dass der darauffolgende Montag als Feiertag gilt. 

Geschäftszeiten 

Geschäfte: Montag – Samstag: 8.00 – 13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr
Banken: Montag – Freitag: 9.00 – 15.00 und Samstag: 9.00 - 11.00 Uhr
Büros: Montag – Freitag: 9.00 – 13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr
Post: Montag – Freitag: 9.00 – 13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr

Sicherheit

Grundsätzlich gilt Kenia als sicheres Reiseland, insbesondere bei Safaris oder den Stränden am Indischen Ozean mit Ausnahme des Lamu-Archipels. Die Beachtung grundsätzlicher Sicherheitsregeln, wie (nächtliche) Autofahrten mit geschlossenen Türen und Fenstern, wird empfohlen. Von Besuchen in den Stadtvierteln Eastleigh und Pangani in Nairobi sowie allen Slumgebieten (Kibera, Mathare, Dandora, Korogocho, etc.) wird dringend abgeraten. Vorsicht gilt auch für das Stadtzentrum von Mombasa. Vor Reisen in die Provinzen Mandera, Wajir und Garissa (Grenze zu Somalia) wird gewarnt.

Weitere Sicherheitsinformationen zu Kenia finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurants 

Für Restaurantempfehlungen kontaktieren Sie bitte das AußenwirtschaftsCenter Nairobi

Hotels 

Für Hotelempfehlungen kontaktieren Sie bitte das AußenwirtschaftsCenter Nairobi.

Dos and Don'ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Die korrekte Bezeichnung für Bewohnerinnen und Bewohner des afrikanischen Kontinents ist Africans. Will man erfolgreich sein, muss man den Ärger über die übliche Unpünktlichkeit hinunterschlucken. Vorwürfe über Unpünktlichkeit würden auf Unverständnis stoßen.

Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man in den großen Städten oder an menschenleeren Stränden nicht allein spazieren gehen.

In Ostafrika herrscht Linksverkehr. Pkw sollten mit Fahrer gemietet werden. Ein Chauffeur bietet bei Unfällen den Vorteil, dass man nicht direkt mit der Polizei zu tun hat. Vor Antritt einer Taxifahrt sollte unbedingt der Preis im Voraus vereinbart werden (Ausnahme online bei Uber, etc.). Es empfiehlt sich, bei einem Besuchsprogramm ein Taxi für einen längeren Zeitraum zu mieten.

Safaris können meist kurzfristig gebucht werden, zur Vermeidung von unliebsamen Überraschungen allerdings nur bei guten Büros. Besonders billige Angebote sollte man meiden. Hier besteht die Gefahr, dass das Programm nicht eingehalten wird.

Das erste Wort, das man wohl hören wird, wenn man in Kenia ankommt, ist ein freundliches Jambo. Es heißt so viel wie Guten Tag. Ein paar Brocken Swahili zu beherrschen, erfreut die Kenianerinnen und Kenianer sehr, Verhandlungen werden aber auf Englisch geführt.

Offenheit und Direktheit werde sehr geschätzt. Über den Preis zu feilschen und zu verhandeln gehört in Kenia zu den allgemeinen Geschäftspraktiken.

Zu Beginn soll man den Geschäftspartnern mit den vollständigen Namen und gegebenenfalls mit dem Titel ansprechen.

Nehmen Sie nicht zu viel Bargeld mit.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.