th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Tschechien reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer.

Reiseinformationen

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Tschechien.  

Einreise

Seit 21. Dezember 2007 ist Tschechien Mitglied des Schengenraums, das heißt es werden an den Grenzen keine Personenkontrollen mehr durchgeführt. Grundsätzlich müssen aber auch EU-Staatsangehörige nach wie vor gültige Reisedokumente (Reisepass, Personalausweis) mitführen; Kontrollen finden stichprobenartig im Hinterland statt.

Flugverbindungen

Austrian bis zu fünf Mal täglich Wien - Prag - Wien.

Transport vom Vaclav Havel Airport Prague ins Stadtzentrum: Öffentliche Busse Nr. 100 (zur U-Bahnstation Zličín, Metro B – Fahrtzeit 18 min), Nr. 119 (zur U-Bahnstation Nadraží Veleslavín, Metro A – Fahrtzeit 15 min), Airport Express (zum Hauptbahnhof, Metro C - Fahrtzeit 35 min) oder Taxi (Fahrpreis ins Stadtzentrum ca. CZK 600).

Bahnverbindungen

Sechs Mal täglich Direktverbindungen Graz - Wien - Brünn - Prag und retour ohne Umsteigen mit den modernen Railjets in circa sieben Stunden (bzw. von Wien-Prag in ca. vier Stunden); weitere Verbindungen mit Umsteigen und längerer Fahrtzeit. Die Verbindungen Prag-Linz sind wesentlich schlechter. 

Busverbindungen

Mit Eurolines acht Mal täglich Wien-Prag und retour, Fahrtzeit circa vier Stunden.  

Feiertage und Geschäftszeiten

Feiertage 2019:

01.01. Neujahrstag, Erneuerung der tschechischen Unabhängigkeit
19.04. Karfreitag
22.04. Ostermontag
01.05. Tag der Arbeit
08.05. Tag des Sieges

05.07. Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
06.07. Tag der Verbrennung von Jan Hus 
28.09. Tag der tschechischen Staatlichkeit
28.10. Unabhängigkeitstag 
17.11. Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie

24.12. Heiligabend
25.12. Weihnachten
26.12. Stephanstag

Hauptferienzeit ist von Anfang Juli bis Ende August.

Geschäftszeiten

Keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten, daher Geschäftsöffnungszeiten uneinheitlich, im Allgemeinen von 9.00 Uhr früh bis 18.00 oder 19.00 Uhr abends. Die großen Einkaufszentren und Supermärkte sind meist bis 21 Uhr und auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet.
In den Städten haben sich sogenannte Nachtgeschäfte (večerka) etabliert, die meist von vietnamesischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern betrieben werden und in denen die Grundlebensmittel bis spät in die Nacht eingekauft werden können.

Banken: Zumeist Montag - Donnerstag von 08.00 bis 16.00 oder 17.00 Uhr, Freitag von 8.00 bis 15.30 Uhr, Samstag und Sonntag geschlossen. Außerhalb der Banköffnungszeiten gibt es Geldwechselmöglichkeiten in allen internationalen Hotels und in zahlreichen Wechselstuben.

Bei Ämtern und Büros differierend von 8.00 bzw. 9.00 Uhr bis 16.00 bzw. 17.00 Uhr; Freitagnachmittagstermine sind schwer zu vereinbaren; Samstage sind in Büros generell arbeitsfrei.

Achtung auf die in Rechnung gestellten Spesen! Tschechisches Geld kann auch bei den zahlreichen Bankomaten mit Bankomatkarte oder Kreditkarte behoben werden. Zahlung mit Karte ist in Tschechien sehr beliebt und ist fast in allen Geschäften oder bei Dienstleistungen möglich. 

Sonstige Informationen

Strom: 220 V

Trinkgeld: Durchaus üblich, gleiches Ausmaß wie in Österreich (ca. 10 Prozent vom Rechnungsbetrag).

Post- und Telefongebühren: Standardsendung bis 50 g, CZK 16 (innerhalb Tschechiens) und CZK 27 (EU und Drittstaaten). 

Sicherheit 

Tschechien gilt als sehr sicheres Reise- und Geschäftsland. Im Vergleich zu Österreich sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. 

Weitere Sicherheitsinformationen zu Tschechien finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft - in jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Tschechien

Restaurants in Prag

Gehoben: 
Kogo Slovanský Dum
Mittelklasse/Business: 
U Modre Kachnicky
Günstig/Lunch: 
V Kolkovne

Restaurants in Brünn

Gehoben
Borgo Agnese
Mittelklasse/Business
Forhaus
Günstig/Lunch
Stopkova

Hotels in Prag

Gehoben
Hilton Hotels
Mittelklasse
Vienna House
Günstig
Three Crowns Hotel

Hotels in Brünn

Gehoben
Barcelo Palace
Mittelklasse
Hotel International
Günstig
Fairhotel

Dos and Don‘ts

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Als Angehörige einer kleinen, aber in der mitteleuropäischen Geschichte tief verwurzelten Nation schätzen es die Tschechinnen und Tschechen, wenn ausländische Staatsangehörige erkennen lassen, dass sie sich mit Geschichte, Politik und Wirtschaft des Landes zumindest ansatzweise befasst haben. Zeigt man sich informiert und interessiert, so erntet man Pluspunkte.

Angesichts der Sprachbarriere, die im Direktkontakt zwischen Österreichern und Tschechen allzu oft besteht, wird häufig vergessen, dass es zwischen Österreich und Tschechien einige historische und kulturelle Gemeinsamkeiten gibt. Unterschiede in den Wertvorstellungen und Verhaltensweisen rühren oft daher, dass die tschechische Wirtschaft und Gesellschaft in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg mehr als 40 Jahre lang zum Kommunistischen Ostblock gehört hatte. Und hier wirkt vieles noch nach, denn jede tiefgreifende Veränderung braucht Zeit. 

Bei der Kontaktaufnahme mit staatlichen und kommunalen Stellen ist häufig immer noch ein sehr formeller Weg zu beschreiten. Für Auskunftsansuchen oder Vereinbarungen eines Gesprächstermins wird oft die Schriftform verlangt.

In Tschechien legt man grundsätzlich viel Wert auf Höflichkeit. Zumindest anfangs geben sich viele Tschechinnen und Tschechen eher förmlich-zurückhaltend als betont legere; Small Talk ist aber auch in Tschechien üblich.

Deutsch ist in Tschechien häufiger Verhandlungssprache bzw. Umgangssprache in Geschäftsbeziehungen, als in anderen mittel- und osteuropäischen Ländern. Deutsch dominiert als Fremdsprache bei den Angehörigen der älteren Generation, bei der mittleren und jüngeren Generation ist es aber bereits Englisch. Im Zweifelsfall sollte bei Verhandlungen oder bei Besprechungen im größeren Kreis ein Dolmetscher bzw. eine Dolmetscherin herangezogen werden. Für ausländische Geschäftsleute, die häufiger nach Tschechien reisen oder sich dort längere Zeit aufhalten, ist das Erlernen der Landessprache in jedem Falle eine lohnende Investition, da dies sehr positiv aufgenommen wird.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.