th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Timor-Leste: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Timor-Leste erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Timor-Leste

Obwohl Timor-Leste immer noch ein Entwicklungsland ist und weite Teile der Bevölkerung von weniger als zwei US-Dollar pro Tag leben, hat es doch große Fortschritte seit der Erlangung der formellen Unabhängigkeit im Jahre 2002 gegeben. Die langfristigen Entwicklungsziele des Landes sind im Strategischen Entwicklungsplan 2011-2030 formuliert.

Die Öl- und Gasindustrie sind der wichtigste Wirtschaftssektor: 70% des Bruttonationalprodukts werden durch diesen Sektor erwirtschaftet. Daneben spielt die Landwirtschaft – meist Subsistenzwirtschaft – eine bedeutende Rolle und beschäftigt große Teile der Bevölkerung.

Entwicklungshilfegelder von internationalen Organisationen und anderen Ländern sind nach wie vor eine wichtige Geldquelle der Regierung und die meisten Güter werden aus dem Ausland importiert.

Die wichtigste Herausforderung für Timor-Leste ist es die Wirtschaft stärker zu diversifizieren und die Abhängigkeit vom Ölsektor zu reduzieren und dabei gleichzeitig die fiskalische und politische Stabilität zu wahren.

Der neue Premierminister Jose Maria de Vasconcelos (seit 22.06.2018), besser bekannt als „Taur Matan Ruak“, hat angekündigt, in Timor-Lestes Wirtschaft frischen Wind zu bringen, wobei er besonders auf Sozialreformen und die Förderung des Tourismus setzt.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Timor-Leste der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Jakarta für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Timor-Leste

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Jakarta hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Seit 2003 verhandelt die EU mit den Ländern des Pazifiks (Cook-Inseln, Fidschi, Kiribati, Timor-Leste, Marshall Inseln, Mikronesien, Nauru, Niue, Palau, Papua-Neuguinea, Amerikanisch Samoa, Samoa, Salomon Inseln, Tonga, Tuvalu und Vanuatu) über ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement, EPA).

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird.

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Timor-Leste reisen

Wir liefern Ihnen Hinweise für Ihren Aufenthalt in Timor-Leste. Für Urlaubsreisende und sonstige kurzfristige Aufenthalte wird die Reiseregistrierung des Außenministeriums ausdrücklich empfohlen.

Lesen Sie mehr über Reisen nach Timor-Leste.