Kleine Holzfiguren stehen auf grauem Untergrund. Die Holzfigur in der Mitte ist rot. Die Köpfe der Figuren sind durch Linien miteinander verbunden.
© Andrii Yalanskyi | stock.adobe.com

Baltikum: Global Innovation Index 2023

Baltische Länder und Österreich im Innovation Index 2023

Lesedauer: 1 Minute

Estland Lettland Litauen

Der Global Innovation Index publiziert jährlich eine Rangliste der Volkswirtschaften der Welt nach ihrer Innovationsfähigkeit und wird von der französischen Business School INSEAD, der Cornell University (USA) und der Weltorganisation für geistiges Eigentum der Vereinten Nationen (WIPO) herausgegeben.

Im Gesamtranking liegen die Schweiz, Schweden und die USA an der Spitze.

Im neuesten Ranking von „Global Innovation Index 2023“ belegt Lettland den Platz 37 unter 132 Ländern und ist damit vier Plätze höher als vor einem Jahr. Obwohl es Lettland gelungen ist, seine Position zu verbessern, müssen in einigen Bereichen Lösungen gefunden werden, um die Ergebnisse zu verbessern und sich den innovativ entwickelten Ländern anzunähern. Estland ist auf Platz 16 (2022 war auf Platz 17) und Litauen auf Platz 34 (2022 auf Platz 39) eingestuft worden.

Im Jahr 2022 habe die Ergebnisse des Gloal Innovation Index mehrere Diskussionen in Lettland betreffend die Einstufung initiiert: die Vertreter vom Finanzamt und vom Wirtschaftsministerium haben öffentliche Fragen gestellt- wieso ist Lettland bereits mehrere Jahre so weit hinter dem nördlichen Nachbarland Estland platziert - Rang 41 für Lettland, Rang 39 für Litauen und Rang 17 für Estland? Es folgten auch Veröffentlichungen von Stellungnahme von Präsident der Akademie der Wissenschaften und von Geschäftsführern mehrerer bedeutenden Industriebetriebe. Die Schlussfolgerung war, dass dieser Index leider die Staatspolitik von Lettland genau widerspiegelt.

Aktuell gibt es eine Reihe von Fördermaßnahmen- von Finanzierung für Forschung und Entwicklung bis zur Änderung der Berichterstattung. Zur Zeit haben die Kleinunzternehmen keine Pflicht, in ihren Jahresberichten die Investitionen in Forschung darzustellen.

Österreich behauptet sich als ein Land der Innovation und Forschung und belegt den respektablen 18. Platz. Auf den ersten Blick ein Verlust von einem Platz gegenüber dem Vorjahr - dennoch gibt es einige ermutigende Nachrichten zu vermelden.

Besonders gut schneidet Österreich, wie in den Jahren zuvor, bei den Investitionen in Forschung und Entwicklung ab (Innovationsinputs) und hier insbesondere auch bei denen, die durch das Ausland finanziert werden (Rang 5), was als Zeichen für eine hohe Standortattraktivität gesehen wird.

Stand: 23.02.2024

Weitere interessante Artikel
  • Default Veranstaltungsbild Artikelseite mit grafischen Elementen

    14.03.2023

    Internationales Entwicklungsprojekt für neuartige Kunstharzproduktion in Riga
    Weiterlesen
  • Person mit kurzen dunklen Haaren, Brille und Businesskleidung sitzt während einer Konferenz am Tisch mit mehreren anderen Personen, die aufmerksam auf die sprechende Person blicken

    09.02.2024

    Litauen: Three Seas Summit and Business Forum
    Weiterlesen
  • Frischhaltetüten aus Plastik gefüllt mit unterschiedlichem Tiertrockenfutter neben- und übereinander platziert

    12.02.2024

    Lettland: Forschungszentrum für Lebensmittelproteine – Investitionen aus USA und VAE
    Weiterlesen