Ungarn: Branchenprofil Bildung

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Lesedauer: 1 Minute

Ungarn Bildung

Branche und Marktsituation

2021 wurden ca. 53.076 Studierende für ein Vollzeit- oder berufsbegleitendes Studium aufgenommen, um 2.350 mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig ist auch die Anzahl der ungarischen Studierenden, die sich für einen ausländischen Studienplatz beworben haben, in diesem Zeitraum gewachsen.

Außerdem hat sich die Zahl der ausländischen Studierenden in den letzten Jahren deutlich gesteigert: 2010/2011 waren ca. 15.090 ausländische Studierende an ungarischen Hochschulen eingeschrieben, 2021/2022 stieg diese Zahl bereits auf 34. 758. D.h., der Anteil der ausländischen Studierenden ist von 6,9 % bereits auf 18 % gestiegen.

Die Anzahl der öffentlichen Bildungseinrichtungen belief sich im Schuljahr 2021/2022 auf 10.472, mit 46 Einrichtungen mehr als in der Vorjahresperiode. Hierunter befinden sich 63 Universitäten.

Duale Ausbildung 

Am 1.9.2020 ist in Ungarn das neue und teilweise an das österreichische Konzept angelehnte System der dualen Ausbildung in folgender Weise in Kraft getreten: Das neue System näherte sich in vielem dem österreichischen Modell an, zeigt aber in einem Punkt einen wesentlichen Unterscheid: Während Lehrlinge in Österreich Angestellte von Firmen sind und die Berufsschule als Arbeitnehmer:innen besuchen, sind sie in Ungarn Schüler:innen, die bis zum Abschluss der Lehre diesen Status auch beibehalten (auch wenn mit Firmen im Rahmen der dualen Ausbildung ein Arbeitsvertrag abgeschlossen werden kann). 

Chancen für österreichische Bildungsinstitutionen

Der ungarische Schüler- und Hochschüler-Pool bietet ausgezeichnete Akquise-Chancen für österreichische Bildungsinstitute. Insbesondere für die heimischen Institute sprechen die geographische Nähe, die Popularität der deutschen Sprache in der ungarischen Bildung sowie die in Österreich nicht vorhandenen oder niedrigen Studiengebühren.

Das AußenwirtschaftsCenter Budapest unterstützt Sie gerne beim Bildungsexport, bei der Vermarktung sowie bei der Kontaktaufnahme mit ungarischen Bildungsinstitutionen. Eine gute Gelegenheit für die Kontaktaufnahme mit ungarischen Studierenden ergibt sich im Rahmen der internationalen Bildungsmesse EDUCATIO in Budapest, die jährlich im Jänner stattfindet. Das AußenwirtschaftsCenter Budapest organisiert seit 2014 einen österreichischen Gruppenstand, der im Rahmen des Förderprogrammes go-international – einer Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich – gefördert wird.
Klicken Sie hier, um einen Eindruck von der Bildungsmesse EDUCATIO zu gewinnen.

Sie suchen ausführlichere Informationen zum Bildungssektor?

Wir schicken Ihnen den Branchenreport auf Anfrage gerne zu und beraten Sie natürlich auch zu all Ihren Fragen zum Wirtschaftsstandort Ungarn.

Kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Budapest!

Stand: 25.04.2023

Weitere interessante Artikel
  • Detailansicht eines Aktenstapels, im Hintergrund verschwommen Taschenrechner mit Brille daraufliegend

    20.02.2024

    Aktuelle Merkblätter des AußenwirtschaftsCenter Budapest
    Weiterlesen
  • Zwei Personen stehen neben im Ausschnitt erkennbaren blauen Lastkraftwagen und blicken auf ein Clipboard, der Personen in Händen hält, andere Person lehnt mit abgewinkeltem Arm an Karosserie des Lastkraftwagens

    02.02.2024

    Elektronisches Warenlieferungskontrollsystem EKAER in Ungarn
    Weiterlesen
  • Braune Lederbrieftasche auf der stufiger roter Pfeil positioniert ist, umgeben von kleinen Modellen von Häusern, Miniatureinkaufswagen und Glühbirnen auf blauem Untergrund

    10.01.2024

    Maßnahmen der ungarischen Regierung zur Senkung der Inflation
    Weiterlesen