th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Erfolgreiche österreichische Teams bei Dachdecker-WM in St. Gallen

Erfreuliche Ergebnisse nach zweieinhalb Tagen

Vom 9. – 12. November 2022 fanden in St. Gallen in der Schweiz die 28. Weltmeisterschaften der Jungen Dachdecker statt. Veranstalter war wie immer die Internationale Föderation des Dachdeckerhandwerks (IFD). Dieser Bewerb findet alle zwei Jahre statt – und die österreichischen Mannschaften haben sich immer durch viele Podestplätze ausgezeichnet.

Die Ö-Teilnehmer mit Mentor Flachdach Peter Amann
© E. Hofbauer Geschafft - die Ö-Teilnehmer mit Mentor Flachdach Peter Amann
Fertiges Steildach Modell der Österreicher
© E. Hofbauer Fertiges Steildach-Modell der Österreicher

Die Weltmeisterschaft wird in vier Disziplinen – Dachdeckungen/Steildach, Abdichtungen/Flachdach, Metalldeckung und Fassade – ausgetragen. Diesmal kamen die Teams aus 8 verschiedenen Nationen: Deutschland, Estland, Lettland, Österreich, Polen, Schweiz, Ungarn und Vereinigtes Königreich. Im Nachbarland traten zwei österreichische Teams in den Bewerben „Steildach/Dachdeckungen“ und „Flachdach/Abdichtungen“ an. Begleitet wurden sie von ihren Mentoren Martin Meusburger und Markus Geist (Steildach) sowie Peter Amann (Flachdach). Die Bilanz nach zweieinhalb Tagen volle Konzentration und Anstrengung: Eine Goldmedaille in der Kategorie Flachdach/Abdichtungen, eine Silbermedaille in der Disziplin Steildach und den so genannten „Preis des Präsidenten“ für ein individuell zu gestaltendes Kür-Modell am letzten Wettbewerbstag: Diese Gold-Auszeichnung ging ebenfalls an das Team Flachdach. Gratulation!

Die österreichischen Teilnehmer in der Kategorie Steildach

Sebastian Knapp, der beim Dachdecker-Betrieb Wolfgang Ebner im salzburgischen Hof gelernt hatte, holte noch im vergangenen Jahr beim Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker in Salzburg den zweiten Platz. Sein Teamkollege bei der WM, Johannes Latzenhofer, der bei seinem Ausbildnerbetrieb, der Baufirma Franz Schütz GmbH in NÖ, arbeitet, konnte 2019 beim Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker den ersten Platz holen. Ihre Mentoren, Martin Meusburger und Markus Geist, der das „Betreuungs-Zepter“ von Martin Meusburger übernimmt, freuen sich mit ihren Schützlingen.

Die österreichischen Teilnehmer in der Kategorie Flachdach

Patrick Jäger, der im gleichnamigen Vorarlberger Familienbetrieb in Lauterach gelernt hat und arbeitet, holte 2020 für die Dachdecker den zweiten Platz im Landeslehrlingswettbewerb Vorarlberg. Sein Teamkollege Fabian Mächler (Lehrbetrieb Peter GmbH in Götzis/Vbg.) erreichte 2016 den zweiten Platz im Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker und durfte bereits 2018 WM-Luft schnuppern: Er konnte damals im lettischen Riga den 3. Platz im Bewerb Steildach erobern. Mentor Peter Amann freute sich mit seinen erfolgreichen „Goldjungen“.

Zur Fotogalerie

Stand: