th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gewerbeumfang Handwerk der Getreidemüller

Handwerk der Getreidemüller

Das Gewerbe "Getreidemüller“ zählt zu den reglementierten Gewerben und ist ein Handwerk (§ 94 Z 27 GewO). Das bedeutet, dass bei einer Gewerbeanmeldung ein Befähigungsnachweis zu erbringen ist. Dies kann auf unterschiedliche Arten erfolgen (siehe dazu Anmeldung eines Gewerbes – Allgemeines), die erfolgreich abgelegte Meisterprüfung bildet eine davon. 

Gewerbeumfang

Berufsprofil Lehrberuf Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft – Schwerpunkt Getreidemüller 

(§ 2 Verfahrenstechnik für die Getreidewirtschaft - Ausbildungsordnung, BGBl II 454/2004 idgF)

  1. Einschlägige Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeuge handhaben, instandhalten und instandsetzen,
  2. Getreide, sonstige Rohstoffe, Hilfsstoffe und daraus hergestellte Erzeugnisse beurteilen und behandeln,
  3. Getreide für den Vermahlungsprozess vorbereiten,
  4. Produktionsvorgänge steuern und überwachen,
  5. Mahlprodukte zu Typenmehlen mischen
  6. Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchführen.
Stand: