th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Befähigungsprüfung Großhandel mit Arzneimitteln und Giften

Voraussetzungen und Unterlagen

Der Großhandel mit Arzneimitteln und Giften ist ein reglementiertes Gewerbe (§ 94 Z. 32 GewO). Die Befähigungsprüfungen sind durch die Pharmagroßhandel-Befähigungsprüfungsordnung geregelt.

Der Großhandel mit Giften ist eine Teilberechtigung gem. § 116 Abs 1 Zi 7 GewO. Gewerbetreibende mit einer Arzneimittelgroßhandelsberechtigung sind auch zum Großhandel mit Giften berechtigt (§ 116 Abs 4 GewO).

Großhandel mit Arzneimitteln und Giften

Modul 1: fachliche mündliche Prüfung
Modul 2: fachliche schriftliche Prüfung
Modul 3: Ausbilderprüfung
Modul 4: Unternehmerprüfung

Großhandel mit Giften

Modul 1: fachliche mündliche Prüfung
Modul 2: Ausbilderprüfung
Modul 3: Unternehmerprüfung

Nach Ablegung der Prüfung kann der Befähigungsnachweis beantragt werden. Die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde hat gem. § 340 GewO zu prüfen, ob die Voraussetzungen vorliegen und binnen drei Monaten einen Bescheid zu erlassen. Danach erfolgt die Eintragung ins Gewerberegister.