th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis gestiegen

Goldpreis gesunken

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Freitagvormittag fester präsentiert. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 59,06 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Donnerstag hatte der Brent-Future zuletzt bei 58,23 Dollar notiert.

Kurz vor dem Wochenende rückte der Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder stärker in den Fokus am Ölmarkt. Jüngste Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump vor Journalisten vom Donnerstag deuten nach Einschätzung von Beobachtern darauf hin, dass die USA an einer baldigen Beilegung des Konflikts interessiert sind. Trump machte deutlich, dass beide Seiten etwas unternehmen wollen. Nähere Details nannte der US-Präsident nicht.

Der Einschätzung von Analysten der Commerzbank zufolge, bleibt der Ölpreis von den Erwartungen für die Weltwirtschaft abhängig: "Er ist gefangen zwischen Konjunktursorgen und den Hoffnungen, der Handelskonflikt könnte bald enden", schreibt Eugen Weinberg in seinem Tageskommentar zum Rohstoffmarkt. Der Preisrutsch vom Vortag erkläre sich teilweise mit der Freigabe eines zuvor in Gibraltar festgesetzten iranischen Öltankers.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Donnerstag auf 58,87 Dollar pro Barrel gesunken. Am Mittwoch hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 59,99 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich mit klaren Rückgängen. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.512,80 Dollar (nach 1.526,54 Dollar am Donnerstag) gehandelt.