th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

FAQ bzw. Informationsblatt zur Rezertifizierung für die Gewerbliche Vermögensberatung und Wertpapiervermittlung

Über die Digitale Lern- und Wissensplattform (DLW)

Inhalte

1. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ich den Lehrgang „Rezertifizierung“ über die DLW absolvieren kann?

2. Welchen Zweck verfolgt die Rezertifizierung (Anrechnung)?

3. Wann und wie kann ich meiner Weiterbildungspflicht in der DLW nachkommen? 

4. Wie oft kann ich zu einer Prüfung antreten? 

5. Kann ich mehrere Prüfungen pro Quartal absolvieren?

6. Wie kann ich mich zu einer Prüfung anmelden? 

7. Wie kann ich eine Prüfung starten? 

8. Welche Stoffabgrenzung besteht?

9. Wann, wie und an wen kann ich meine Ergebnisse übermitteln?

10. Wann erhalte ich meine Urkunde zum Nachweis meiner Weiterbildungspflicht?

11. Muss ich die Urkunde irgendwo hinterlegen? 

1. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ich den Lehrgang „Rezertifizierung“ über die DLW absolvieren kann?

Voraussetzung ist der Zugang zur DLW. Jeder Erwerber kann daher grundsätzlich die Prüfung absolvieren. Zur Bestellung über den Webshop.

2. Welchen Zweck verfolgt die Rezertifizierung (Anrechnung)?

Angerechnet wird die Rezertifizierung einerseits für die gesetzliche Weiterbildungspflicht des Gewerblichen Vermögensberaters (§ 19 Lehrplan GVB, Fassung 11.07.2019; Module 1, 3, 6 und 8  oder 12 Stunden Fachwissen ) sowie des Wertpapiervermittlers (§ 12 Lehrplan - Module 1 und 3 oder 6 Stunden Fachwissen), andererseits für die freiwillige Weiterbildungspflicht nach den  nach den Standes- und Ausübungsregeln für die Gewerbliche Vermögensberatung und Wertpapiervermittler (16 Stunden).

Zusätzlich ist das Zertifikat ein schönes Zeugnis dafür, dass Sie sich regelmäßig weiterbilden, um den aktuellen Herausforderungen Ihres Berufsstands gewachsen zu sein.

3. Wann und wie kann ich meiner Weiterbildungspflicht in der DLW nachkommen? 

  • Die Prüfungen können jederzeit zu jedem Gegenstand einmal absolviert werden. 
  • Die Prüfungen ändern sich quartalsweise.
  • Pro Modul müssen mindestens 70 % erreicht werden.
  • Am Ende der Prüfung wird das Ergebnis automatisch berechnet, welches abgespeichert oder ausgedruckt werden kann.
  • Nach erfolgreicher Absolvierung aller benötigten Module sind die ausgedruckten Ergebnisse dem Fachverband zu übermitteln, welcher sodann einen Nachweis über die Rezertifizierung (Zeugnis) ausstellt. 

4. Wie oft kann ich zu einer Prüfung antreten? 

Zur Prüfung kann man pro Modul nur einmal im Quartal antreten. Zum gleichen Thema ist die Absolvierung daher erst wieder drei Monate später möglich.

5. Kann ich mehrere Prüfungen pro Quartal absolvieren?

Ja, aber nur pro Modul einmal im Quartal. Wenn die Prüfung gestartet wird, läuft die Zeit und kann nach Beendigung oder selbstständigen Abschluss nicht mehr fortgeführt oder erneut gestartet werden.

6. Wie kann ich mich zu einer Prüfung anmelden? 

Eine „Anmeldung“ ist nicht notwendig. Sofern Sie einen Account im DLW beantragt haben, finden Sie auf der Veranstaltungsseite unten weitere Informationen zur Rezertifizierungsprüfungen. Wenn Sie mit dem Cursor über eine Prüfung fahren, erhalten Sie nähere Informationen, wann die nächste Prüfung freigeschalten wird.

7. Wie kann ich eine Prüfung starten? 

Über folgenden Button auf der Startseite der DLW gelangen Sie zur Rezertifizierung:

Hinweis

8. Welche Stoffabgrenzung besteht?

Inhaltlich relevant sind jene Module, welche im Lehrplan angeführt sind - Modul 1, 3, 6 und 8.

9. Wann, wie und an wen kann ich meine Ergebnisse übermitteln? 

Nach einer positiv abgeschlossen Prüfung erscheint folgender Button:

Button

Über diesen gelangen Sie zu Ihrem persönlichen Ergebnis. Sobald Sie alle Prüfungen abgelegt haben, übermittelt Sie bitte Ihre gesammelten Ergebnisse per Post, per Fax oder per Mail an den Fachverband Finanzdienstleister.

Fachverband Finanzdienstleister
Digitale Lern- und Wissensplattform
Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien
E finanzdienstleister@wko.at
W www.wko.at/finanzdienstleister
F 05 90 900-4817
T 05 90 900-4818

10. Wann erhalte ich meine Urkunde zum Nachweis meiner Weiterbildungspflicht?

Die Urkunde bzw Zeugnis wird ehestmöglich nach Übermittlung und Kontrolle der vollständigen Unterlagen ausgestellt. 

11. Muss ich die Urkunde irgendwo hinterlegen? 

Nein, die Urkunde ist lediglich bei Bedarf vorzuweisen.

Viel Glück und Erfolg wünscht Ihnen Ihr Fachverband Finanzdienstleister