th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gütesiegel "Meisterbetrieb"

Qualität mit Tradition und Zukunft zeichnet Meisterbetriebe aus

"Mit dem Gütesiegel für Meisterbetriebe ist Wirtschaftsminister Dr. Mitterlehner dem Wunsch der Handwerksbetriebe nachgekommen, die ihre handwerklichen Qualitäten mit einer Meisterprüfung unter Beweis gestellt haben", erläutert Prof. Dr. Reinhard Kainz, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk.

Wodurch zeichnet sich ein Meisterbetrieb aus?

Es liegt nun an den Meisterbetrieben, diese Möglichkeit zu nutzen und das Gütesiegel zu verwenden. Ein Meisterbetrieb zeichnet sich dadurch aus, dass der Unternehmer nicht nur die fachliche Qualifikation hat, also sein Handwerk beherrscht, sondern auch nachweislich in der Lage ist, Lehrlinge auszubilden und die nötige unternehmerische Qualifikation nachweisen kann.

Drei wichtige Bereiche im Blickpunkt

Die meisterliche Qualifikation des Unternehmers eines Meisterbetriebs setzt sich somit aus drei Bereichen zusammen, nämlich dem fachlichen Kenntnissen und Fertigkeiten, der Ausbilderqualifikation und der Unternehmerqualifikation.

Das Gütesiegel stärkt!

Diese umfassenden Kompetenzen stärken die Wettbewerbsfähigkeit von Klein- und Mittelbetrieben im Handwerk. Das Gütesiegel stärkt Österreichs Meisterbetriebe.