th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Neues Berufsbild Humanenergetik

Neue Möglichkeiten durch das erweiterte Berufsbild! 

Am 2. Tag der Energetik im September 2016 wurde das erweiterte Berufsbild, das durch den Bundesausschuss Humanenergetik erarbeitet wurde, erstmalig präsentiert. 

Dieses Berufsbild löst ab sofort das bisherige Berufsbild sowie den darauf basierenden Methodenkatalog ab und vereint diese bislang getrennten Dokumente zu einem Einzelnen.

Warum ein neues Berufsbild?
Die beiden Grundsätze dieser Zusammenführung haben sich aus den praktischen Erfahrungen mit dem Methodenkatalog entwickelt. Diese lauten Beschreiben statt Aufzählen.  Im bisherigen Methodenkatalog wurden einzelne energetische Tätigkeiten den Methoden des Gewerbewortlauts zugeordnet. Dies führte zu einer beispielhaften Aufzählung von Namen energetischer Tätigkeiten.

Eine solche starre Auflistung kann der Vielfalt und Dynamik der Energetik aber nicht gerecht werden! Das neue Berufsbild orientiert sich nicht mehr an Bezeichnungen oder Namen von energetischen Techniken, sondern beschreibt die hinter den Methoden des Gewerbewortlauts stehenden Prinzipien, Arbeitsvorgänge und Zielrichtungen.

 

Stärkung der Eigenverantwortung
Weder die Gewerbebehörden noch der Fachverband oder eine Fachgruppe weiß über die tatsächliche Tätigkeit jedes einzelnen Energetikers besser Bescheid, als er selbst. Arbeitstechniken und Methoden entwickeln sich ständig weiter oder entstehen neu und passen nicht (mehr) unter einen bestimmten Namen. Diese Entwicklung soll nach unserem Verständnis nicht durch ein versteifen auf einmal etablierte Namen für einzelne Techniken eingeschränkt werden.

Mit den nun im Berufsbild enthaltenen ausführlichen Beschreibungen der Methoden und dem Drei-Ebenen-Modell möchten wir jedem Energetiker eine Grundlage zur Verfügung stellen, um seine Tätigkeit den Methoden des Gewerbewortlauts zuzuordnen.

Was ist neu?
Das neue Berufsbild beschreibt den Gewerbeumfang ausführlich und bringt Definitionen und Klarstellungen, wo es diese bislang nicht gab. Damit wird für jeden einzelnen Energetiker und auch die gesamte Berufsgruppe eine Grundlage geschaffen, um Klienten und sonstigen Interessierten ein klares Verständnis der energetischen Arbeit zu vermitteln.

Neugierig?
Alle Details des neuen Berufsbilds können wir auf diesem Weg nicht präsentieren. Hierfür laden wir Sie gerne sich den Mitschnitt der Webinare des Fachverbands der persönlichen Dienstleister anzusehen.

Die Webinare finden Sie hier

Hier neues Berufsbild herunterladen!