th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ein Transportunternehmen mit Kfz über 3,5 Tonnen gründen

Allgemeine Informationen und Überblick

Allgemeine Informationen zur Gründung wie z.B. Gründungskosten, Sozialversicherung, Gebührenbefreiung (NeuFöG) etc. finden Sie auf der Homepage des Gründerservice.

Nutzen Sie auch das umfangreiche Angebot der Online-Services, die Sie in unterschiedlichen Phasen der Gründung unterstützen.

Gewerbezugehörigkeit

Das Güterbeförderungsgewerbe mit Kraftfahrzeugen über 3,5 t ist ein konzessioniertes Gewerbe.

Gewerbeberechtigungen dürfen nur für folgende Arten der gewerbsmäßigen Güterbeförderung erteilt werden:

  1. für die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen im innerstaatlichen Verkehr (innerstaatlicher Güterverkehr)
    diese berechtigt zu jeder Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, bei der Ausgangsort und Ziel der Fahrt im Inland liege
  2. für die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen im grenzüberschreitenden Verkehr (grenzüberschreitender Güterverkehr)
    berechtigt auch zur Ausübung des innerstaatlichen Güterverkehrs

Eine Gewerbeberechtigung ist für eine bestimmte Anzahl von Kraftfahrzeugen zu erteilen und darf erst nach Rechtskraft der bescheidmäßigen Genehmigung ausgeübt werden. Die Behörde stellt dem Gewerbeinhaber so viele beglaubigte GISA Abschriften aus, als Kraftfahrzeuge vom Umfang (Anzahl der Kraftfahrzeuge) umfasst sind.

Voraussetzungen für die Erteilung der Gewerbeberechtigung

Hier eine kurze Zusammenfassung der Voraussetzungen zur Erteilung der Gewerbeberechtigung:

Sämtliche der im Güterbeförderungsgesetz normierten Voraussetzungen müssen während der gesamten Dauer der Gewerbeausübung vorliegen und sind der gewerbeerteilenden Behörde (Magistratsabteilung 63) alle fünf Jahre ab Erteilung der Gewerbeberechtigung nachzuweisen.

Eine Vermehrung der Anzahl der Kraftfahrzeuge bedarf einer Genehmigung, für die dieselben Vorschriften wie für die Erteilung der Gewerbeberechtigung gelten – ausgenommen ist lediglich die Erbringung des Befähigungsnachweises

Die elektronische Abwicklung von Gewerbeangelegenheiten ist für alle Gewerbetreibenden möglich − auch für das konzessionierte Güterbeförderungsgewerbe (grenzüberschreitend oder innerstaatlich).

Hier finden Sie den Link zur Gewerbeanmeldung − Ansuchen.

Fragen & Kontakt

Weitere Informationen/Meldungen/Formulare zur elektronischen Abwicklung von Gewerbeangelegenheiten finden Sie auf der Homepage der MA 63.

Haben Sie Fragen? Das Team der Fachgruppe hilft Ihnen gerne weiter.