WKK/Mitterbacher
© Die Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung lud zum kulinarischen Netzwerktreffen. 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über Ideen und Visionen auszutauschen.

Lebens- und Sozialberater trafen sich zum Austausch

Die Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung lud zum kulinarischen Netzwerktreffen. 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über Ideen und Visionen auszutauschen.  

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 05.08.2023

Seit mehr als 30 Jahren unterstützen und begleiten Kärntens Lebens- und Sozialberater Menschen bei unterschiedlichen Problemen und Situationen. Die Nachfrage nach professioneller Beratung steigt. „Unsere Welt wird immer komplexer und die Belastungen für den Einzelnen immer größer“, weiß Irene Mitterbacher, Obfrau der Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung in der Wirtschaftskammer Kärnten, die kürzlich zu einem Come-Together in die Osteria Castello in Viktring eingeladen hatte. Rund 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung, darunter auch Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten. Er zollte den Anwesenden großen Respekt für ihre Arbeit und unterstrich einmal mehr die Wichtigkeit dieser Berufsgruppe.

„Unser Angebot reicht von Coaching über Ernährungsberatung, Supervision, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Familienberatung bis hin zu Burn-out-Prophylaxe und sportwissenschaftlicher Beratung, um nur einige unserer Tätigkeitsfelder zu nennen“, so Mitterbacher. Auch wenn die Schwerpunkte unterschiedlich sind, eines haben alle Unternehmen der Fachgruppe gemein: „Wir unterstützen und begleiten die Klienten bei der Umsetzung ihrer persönlichen Ziele.“ 

Betreuung zu Hause stark gestiegen

In Kärnten gibt es derzeit knapp 4050 selbstständige Personenbetreuer und 87 Unternehmen, die sich mit der Organisation von Personenbetreuung beschäftigen - Tendenz steigend. Mitterbacher: „Die Pflege zu Hause wird ein immer wichtigeres Thema. Gerade in diesem Bereich sind wir erste Ansprechpartner. Der große Vorteil ist, dass es sich um eine flexible und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Dienstleistung in vertrauter Umgebung handelt. Die Menschen können in ihren eigenen vier Wänden bleiben und werden im Alltag unterstützt“.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Personenberatung und -betreuung 
Mag. Petra Kreuzer
T 05 90 90 4-160
E petra.kreuzer@wkk.or.at

Weitere interessante Artikel
  • Josef Petritsch
    Erhöhung des Saison-Kontingents wichtiger Schritt gegen Arbeitskräftemangel - jede helfende Hand ist wertvoll
    Weiterlesen
  • Guntram Jilka, Katja Sammer, Christian Polessnig, Wolfgang Lesnjak, Lotte Lettner, Seniorenheimstätte Sekirn am Wörthersee und Markus Schwarz
    Gemeinsames Gespräch zwischen Kärntner HeimbetreiberInnern und Land
    Weiterlesen