Lebensstandort

Die Kärntner Wirtschaft ist vielfältig und leistungsstark. Sie sorgen für Arbeitsplätze und damit für Einkommen, Wohlstand und Sicherheit. Sie garatieren so einen lebenswerten Wirtschaftsstandort.

  • MINT-Kindergarten Sonnenschein und Makerspace vereint: Ein Jahr voller Spaß und Innovation für die kleinen Forscher

    MINT-Kindergarten Sonnenschein und Makerspace vereint: Ein Jahr voller Spaß und Innovation für die kleinen Forscher

    Der MINT-Kindergarten Sonnenschein setzte in Kooperation mit dem Makerspace Carinthia ein Zeichen für die Umwelt. Das Jahresprogramm der 31 angehenden Schulkinder stand ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit, Kreativität und Technik. Im Rahmen einer feierlichen Projektabschlusspräsentation erhielten sie ihre Forscherdiplome überreicht.

  • WK-Bezirksstellenobmann Gerhard Oswald lud zum „Sommerempfang der Wolfsberger Wirtschaft“ in royale Gemäuer.

    Sommerlicher Empfang im Herzen der AREA SÜD

    WK-Bezirksstellenobmann Gerhard Oswald lud zum „Sommerempfang der Wolfsberger Wirtschaft“ in royale Gemäuer.

  • WK-Bezirksstellenobmann Walter Sabitzer und sein Team luden zur vierten Radausfahrt im Bezirk St. Veit.

    St. Veiter Wirtschaft fest im Sattel 

    WK-Bezirksstellenobmann Walter Sabitzer und sein Team luden zur vierten Radausfahrt im Bezirk St. Veit. Diesmal ging es zum Tschadamer-Hof der Familie Pirker in Liebenfels.

  • Mann mit dunklen Haaren

    Sabitzer: AREA SÜD braucht B317-Ausbau

    „Blockadepolitik führt zu Unfällen“, mahnt auch der St. Veiter Wirtschaftskammer-Obmann Walter Sabitzer nach der Kollision zweier Sattelschlepper.

  • Lerncafes

    Wirtschaftskammer fördert erneut Lerncafés

    Zum zweiten Mal in Folge unterstützt die Interessenvertretung der Kärntner Wirtschaft die Bildungseinrichtungen der Caritas Kärnten mit 10.000 Euro. Die Hilfsorganisation dankt im Namen der Kinder und Jugendlichen. Die Arbeitskräfte von morgen bekommen hier mit einer kostenlosen Nachhilfe und schulischen Bildung die erste wichtige Qualifizierung für ihren späteren beruflichen Weg. 

  • Junge Wirtschaft Kärnten

    Pensionskosten explodieren: Junge Generation muss bluten

    Die Junge Wirtschaft Kärnten übt scharfe Kritik an den steigenden Pensionskosten und den damit verbundenen massiven Belastungen. Die politischen Eingriffe in das Pensionssystem der letzten Jahre haben zu enormen Mehrkosten geführt, die vor allem die jüngeren Generationen zu tragen haben.

  • WK-Präsident Jürgen Mandl mit LHStv. Martin Gruber, LH Peter Kaiser und AK-Präsident Günther Goach.

    Kärntens Sorge um den Wirtschaftsstandort

    Regierungssitzung mit den Sozialpartnern im Zeichen von steigenden Kosten und sinkender Wettbewerbsfähigkeit. Die Zustimmung zum Renaturierungsgesetz ist für die Wirtschaft ein Fehler. Rechtsbestand wird auf Unternehmensfreundlichkeit geprüft.

  • Stefan Sternad, Fachgruppenobmann Gastronomie der WK Kärnten.

    Sternad zu geforderter Zertifizierungspflicht: „Rufschädigung der gesamten Gastronomie inakzeptabel!“

    Eine Kontrollverpflichtung beim Einsatz von Bio-Lebensmitteln und der Vorwurf des Etikettenschwindels an eine ganze Branche gehen dem WK-Wirtesprecher Sternad entschieden zu weit.

  • Tag der Betriebsnachfolge

    Tag der Betriebsnachfolge: Planung ist alles!

    Jährlich werden in Kärnten 450 Betriebe übergeben, immer öfter auch außerhalb der Familie. Damit alles reibungslos klappt, ist eine rechtzeitige Planung der Betriebsnachfolge notwendig. Die Wirtschaftskammer Kärnten hat gestern am Tag der Betriebsnachfolge in allen WK-Bezirksstellen Unternehmer:innen persönlich beraten.

  • Sabitzer

    Fehler der Vergangenheit müssen korrigiert werden

    Die Schließung der Bipa-Filiale am Unteren Hauptplatz in St. Veit mit Ende 2024 zeigt einmal mehr die Wichtigkeit der von der WK-Bezirksstelle St. Veit ins Leben gerufenen Initiative „Wir machen Zukunft“.

  • Ob sich die Demokratie tatsächlich im Krisenmodus befindet, erläuterte der Theologe und Sozialethiker Leopold Neuhold.

    Demokratie unter Druck: Wie Inflation und Klimawandel unsere Grundwerte herausfordern

    Die Auswirkungen von Inflation und Klimawandel stellen die Grundpfeiler unserer Demokratie vor große Herausforderungen. Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten (VGK) lud gestern ein hochkarätiges Expertenteam ein, um diese brisanten Themen zu beleuchten und Lösungsansätze zu diskutieren.

  • 90 Seconds Ideenwettbewerb

    90 Sekunden, die das Leben verändern

    Der Name der Veranstaltung ist im wahrsten Sinne des Wortes Programm: Mit dem Ideenwettbewerb „90 Seconds“ holte die Wirtschaftskammer Kärnten innovative Köpfe vor den Vorhang. 21 Teilnehmer:innen kämpften in vier Themenbereichen und zwei Sonderkategorien um den Sieg.

  • Lucija Wakounig Teamleiterin des Gründerservices, Jutta Steinkellner, Leiterin des Servicezentrums der Wirtschaftskammer Kärnten und Martin Sablatnig, Teamleiter des Rechtsservice, freuten sich über die Auszeichnung.

    Doppelter Erfolg: Wirtschaftskammer Kärnten und WIFI-Kärnten erhielten Qualitätssiegel

    „Top Service Österreich“ zeichnete die gelebte Kundenorientierung der Wirtschaftskammer Kärnten und des WIFI-Kärnten in der Exzellenzgruppe aus.

  • Sommergespräche mit Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl in St. Georgen am Längsee

    Mandl: Sommer-Tour in St. Veit gestartet

    Sommergespräche der Wirtschaft gingen am Längsee erstmals vor Anker.

  • Markus Sylle, Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft Klagenfurt

    Wechsel an der Spitze der Jungen Wirtschaft Klagenfurt

    Nach zwei Jahren übergibt die Graveurin Anna-Maria Kropfitsch den Bezirksvorsitz der Jungen Wirtschaft Klagenfurt an Markus Sylle. Der Elektro-, Gebäude- und Heizungstechniker will verstärkt junge Menschen für das Unternehmertum begeistern. 

  • Frau in der Wirtschaft Morning Talk

    FiW Morning Talk: Vom Beruf zur Berufung

    Trainer, Coach und Keynote-Speaker Karl-Heinz Sunitsch gab beim Morning Talk von Frau in der Wirtschaft St. Veit wertvolle Network-Marketing-Tipps. Thema war auch, wie wichtig Leidenschaft und Selbstdisziplin in diesem Berufsfeld sind.

  • Unternehmer Gallery der Wirtschaftskammer Kärnten 2024

    Unternehmer Gallery zeigt beeindruckende Fotokunst

    Unternehmer:innen einmal anders zeigen – das war die Aufgabe von Fotograf Patrick Sommeregger-Baurecht aus Seeboden am Millstätter See. Insgesamt zehn Unternehmer:innen aus den verschiedensten Branchen hat er für die Wirtschaftskammer Kärnten vor die Linse geholt und in besonderen Shootings abgelichtet.

  • Das Team der Kärntner Wirtschaft

    Noch mehr „Kärntner Wirtschaft“

    Schnell, übersichtlich und aktuell – mit der neuen Website nimmt die „Kärntner Wirtschaft“ digital Fahrt auf.

  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    „Open Air City Flair“ für lebendigere Gastro-Szene

    Im Kampf gegen steigende Personal- und Betriebskosten erhält die Klagenfurter Gastronomie – wie bereits im Frühjahr angekündigt – Unterstützung. Im Rahmen der Aktion „Open Air City Flair“ werden Live-Veranstaltungen gefördert. Franz Ahm, Obmann der WK-Bezirksstelle Klagenfurt-Stadt, bedankt sich für die rasche Umsetzung und die gute Zusammenarbeit. Förderanträge sind ab sofort möglich. 

  • WK-Präsident Jürgen Mandl, Studienautor Christoph Schneider und Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig.

    Logistikzentren als große Chance für Kärnten

    Kärnten würde von Investitionen in Logistikzentren überproportional profitieren – das zeigt eine aktuelle Studie der Wirtschaftskammer Kärnten und des Landes Kärnten. Gemeinden in der Nähe eines Terminals entwickeln sich deutlich besser. Auch Wirtschaft und Umwelt profitieren durch mehr Arbeitsstätten und die Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene.

  • Astrid Legner

    Frauen wählen anders: Gender Gap beeinflusst die Wahlentscheidung

    Das Wahlverhalten von Frauen in Österreich und anderen Ländern unterscheidet sich von dem der männlichen Wahlberechtigten. Grund dafür ist das sogenannte „Gender Gap“ bei Wahlen, dass auch statistisch belegt ist. Das weibliche Wahlverhalten spiegelt spezifische Anliegen wider, die von Themen wie Geschlechtergerechtigkeit, Kinderbetreuung bis hin zu Maßnahmen gegen Gewalt reichen.

  • WIFI-Kursbuch Präsentation

    WIFI-Kursbuchpräsentation: „Neugierig?“

    Das druckfrische WIFI-Kursbuch für das kommende Bildungsjahr 2024/2025 umfasst wieder mehr als 1.000 verschiedene Weiterbildungsangebote. Das vielfältige Programm steht ganz unter dem Motto „Neugierig?“

  • Spartenobmann Raimund Haberl

    Vatertag als Umsatzmotor: Kärntner Einzelhandel profitiert von Schenkfreude

    Am 9. Juni ist Vatertag – für den heimischen Handel wird dieser immer relevanter. Wer schenkt, gibt im Schnitt 50 Euro aus – insgesamt ist in Kärnten mit Ausgaben in Höhe von 10 Millionen Euro zu rechnen.

  • Unternehmensberater und Speaker Andreas Kreutzer, WK-Präsident Jürgen Mandl, WK-Spartenobfrau der Banken und Versicherungen Herta Stockbauer, ARGE-Bauwirtschaft-Obmann Gerhard Oswald und WIFO-Chef Gabriel Felbermayr.

    Baukonjunkturforum: Welche Wege führen aus der Krise?

    Der Traum von den eigenen vier Wänden wird für die Kärntner:innen immer unerschwinglicher: Steigende Zinsen, hohe Preise durch die Inflation und verschärfte Rahmenbedingungen bei der Kreditvergabe sorgen für einen massiven Rückgang im Wohnbau. Wie die Bauwirtschaft wieder zum Motor der heimischen Wirtschaft werden kann, wurde beim 1. Kärntner Baukonjunkturforum der ARGE-Bauwirtschaft unter der Moderation von Obmann Gerhard Oswald mit Experten diskutiert.

  • Teilnehmer des Vortrags Der Weg in eine (cyber)sichere Zukunft in der WK Kärnten

    NIS2-RKE: Strenge IT-Sicherheitsregeln für Unternehmen

    Mit einem neuen Cybersicherheitspaket reagiert die Europäische Kommission auf die wachsende Bedrohung durch Cyberkriminalität. Dieses umfasst neue Richtlinien zur Verbesserung der Cybersicherheit (NIS2) und der Widerstandsfähigkeit kritischer Infrastrukturen (RKE). Das Gesetz soll bis Oktober 2024 umgesetzt werden und sich derzeit in Begutachtung. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, sich rechtzeitig auf die neuen Rahmenbedingungen vorzubereiten, lud die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem BMI zur Informationsveranstaltung „Der Weg in eine (cyber)sichere Zukunft: NIS2 und RKE im Gespräch". Das Interesse der Wirtschaftstreibenden war groß.

  • Eine Person mit Kochmütze, Kochkleidung und Schürze steht in einer Gastroküche und blickt freudig in die Kamera. In den Händen hält sie eine Plastikbox, befüllt mit geschnittener Zucchini, Paprika und Pilzen.

    Saisoniers: Sonderkontingent für Kärnten wichtiger Schritt gegen Arbeitskräftemangel

    Der nachhaltige Kampf für eine Aufstockung des Saisonier-Kontingents durch die Wirtschaftskammer hat sich bezahlt gemacht: 170 Tourismus-Arbeitskräfte für Kärnten

  • Eine Gruppe von Menschen genießt eine Party in einem Pub

    Kärntens Gastronomie: Kein Platz für Rassismus!

    Klare Position bezieht die WK-Fachgruppe Gastronomie zu Vorfällen in Kärntner Betrieben. „Wir distanzieren uns von solchen Umtrieben“, erklärt Gastro-Sprecher Sternad. 

  • Präsident Jürgen Mandl am Rednerpult beim Frühjahrs-Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Kärnten

    Flammender Appell für mehr Leistungsbewusstsein

    Das Kärntner Wirtschaftsparlament stand ganz im Zeichen von Arbeitszeitdebatte und Mitarbeitermangel.

  • Vogelperspektive eines Nadelbaumwaldes

    Schulterschluss der Sozialpartner gegen geplantes Renaturierungsgesetz

    Landwirtschaftskammer, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung appellieren an Landeshauptmann Peter Kaiser, sich weiterhin gegen das EU- Renaturierungsgesetz auszusprechen.

  • Stefan Sternad

    Gastronomie zu den hohen Lohnnebenkosten: Weniger ist mehr für alle

    Gastronomiesprecher Stefan Sternad: „Absenken ohne Qualitätsverlust machbar.“

  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    WK-Ahm: COVID Entschädigungszahlungen erfolgreich abgeschlossen

    Zur Freude der Wirtschaftskammer ist die Abwicklung der Anträge auf Verdienstentgang im Bezirk Klagenfurt-Stadt abgeschlossen. WK-Obmann Ahm dankt Bürgermeister Scheider und der zuständigen Abteilung für ihren Einsatz. In anderen Kärntner Bezirken warten jedoch noch viele Betriebe auf die Auszahlung.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Mandl: Alpenverein bremst die Energiewende

    Heftiger Gegenwind für die selbsternannten Naturschützer kommt von der Wirtschaft: „Wer Windkraft und Photovoltaik ablehnt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt“, mahnt WK-Präsident Mandl.

  • Wolfgang Kuttnig, Geschäftsführer der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft und  Sigismund Moerisch, Obmann der Fachgruppe Hotellerie.

    Hotellerie: Gemischte Gefühle vor der Sommersaison

    Die Herausforderungen für die heimischen Beherbergungsbetriebe sind in diesem Jahr groß, ergibt eine Umfrage der Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Kärnten. Vor allem steigende Kosten durch Teuerung und Löhne lassen die Erträge sinken. Zudem findet die Hotellerie aufgrund des Fachkräftemangels sehr oft nicht genügend Personal.

  • WK-Präsident Jürgen Mandl nutzte die  Wirtschaftslandesrätekonferenz, um gemeinsam mit IV-Präsident Georg Knill wichtige Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit einzubringen.

    Mandl: Standortalarm zeigt Wirkung

    WK-Präsident nutzte Wirtschaftslandesrätekonferenz, um gemeinsam mit IV-Präsident Knill wichtige Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit einzubringen.

  • Die Teilnehmer konnten vor Ort ihre Geschicklichkeit beim AUVA-E-Scooter-Parcours unter Beweis stellen.

    Safer Working Day: Arbeitsalltag sicher und gesund gestalten

    Mehr als 120 Teilnehmer informierten sich beim ersten Safer Working Day der WK-Fachgruppe Ingenieurbüros im Makerspace Carinthia über Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Neben fachlichen Tipps von Experten zu Haftung und Vorschriften sorgten verschiedene Live-Prüfungen für Aha-Momente.

  • Alpe Adria Botschafterinnen Empfang

    Erfolgreicher Start des Alpen-Adria-Botschafterinnen Netzwerk-Abends

    Unternehmerinnen aus Italien haben sich zum ersten Netzwerkabend der Alpen-Adria-Botschafterinnen getroffen. Initiiert von Frau in der Wirtschaft Kärnten soll diese Veranstaltungsreihe künftig den Austausch und die Sichtbarkeit italienischer Unternehmerinnen in Kärnten fördern.

  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    WK-Ahm: Gastgarten-Sperrstunde gehört verlängert!

    WK-Obmann Franz Ahm fordert Ausweitung der Öffnungszeiten der Gastgärten in Klagenfurt während der EM im Juni auf 24 Uhr. Die Liberalisierung, so Wirte-Sprecher Sternad, darf sich jedoch nicht nur auf die Lokale innerhalb des Rings beschränken.

  • Podiumsdiskussion der Jungen Wirtschaft Kärnten zur EU-Wahl

    EU-Wahl: Junge diskutieren über die Zukunft Europas

    Viel Einigkeit, aber auch gravierende Meinungsunterschiede zeigte gestern Abend eine Podiumsdiskussion, zu der die Junge Wirtschaft gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik und dem Europahaus die jüngsten Vertreter:innen der kandidierenden Parteien eingeladen hatte. Die Themen reichten von Handelspolitik über Migration bis hin zu Digitalisierung und Steuern.

  • Hubert Ramskogler, Berater der Geschäftsführung der PETZEN Bergbahnen und Sprecher der fünf Flow Trails-Berge, Manuel Kapeller-Hopfgartner, Obmann der Fachgruppe Seilbahnen der Wirtschaftskammer Kärnten, Stefanie Hopfgartner, stellvertretende Landessprecherin der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen in Kärnten und Christoph Rupitsch, Geschäftsführer der Weissensee Bergbahn.

    180 Tage Erlebnisvielfalt am Berg

    Bunt und vielfältig, jung und alt, sind die Gäste, die Genuss und Abwechslung, luftige Kühle oder sportliche Herausforderung u.v.m. in Kärntens Bergen suchen. Sie gelangen dank der Kärntner Sommerbergbahnen zwischen 1. Mai und 3. November 2024 leicht, schnell und nachhaltig hinauf in die Bergwelt zwischen Heiligenblut und Klippitztörl und zwischen Katschberg und Petzen.

  • Teilnehmer:innen des Business-Frühstück KI im 3D-Druck

    Geballtes Wissen zum Thema KI

    Volles Haus beim dritten KI-Frühstück, diesmal mit dem Schwerpunkt 3D-Druck. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe, die insgesamt 400 interessierte Unternehmer:innen anzog, wird im Herbst fortgesetzt.

  • Die Unternehmer:innen Karl Hanno Egger, Eva Hoffmann und Kurt Glantschnig wurden für ihre besonderen Leistungen und Verdienste um die Republik mit dem Berufstitel „Kommerzialrat“ ausgezeichnet.

    Auszeichnung für herausragendes Engagement

    Im feierlichen Rahmen wurden Eva Hoffmann, Kurt Glantschnig und Karl Hanno Egger für ihre herausragenden Leistungen und Verdienste um die Republik mit der Verleihung des Berufstitels „Kommerzialrat“ geehrt. WK-Präsident Jürgen Mandl überreichte die Dekrete.

  • Ein Mann streckt sich, um ein Fensterkreuz in der Decke mit einem Lappen zu putzen

    Warnung vor fragwürdigen Fassaden- und Dachreinigern

    Verunsicherte Kärntner melden in den vergangenen Wochen vermehrt dubiose Anbieter von Fassaden- und Dachreinigungen sowie Maler- und Renovierungsarbeiten. Die Wirtschaftskammer Kärnten rät: Professionelle Arbeit mit Gewährleistung erhalten Kunden zu 100 Prozent bei heimischen Handwerkern.

  • Die zunehmende Bürokratisierung stellt Unternehmen vor großen Hürden.

    Regulatorische Herausforderungen für Unternehmen: WK Kärnten reagiert mit praxisnaher Unterstützung

    Die zunehmende Bürokratisierung stellt Unternehmen vor großen Hürden. Um die Mitgliedsbetriebe zu unterstützen, hat die Sparte Industrie eine Handlungsempfehlung inklusive Checkliste entwickelt, die bei der Umsetzung und Verbesserung des internen Kontrollsystems (IKS) hilft.

  • Direktor Meinrad Höfferer, Präsident Jürgen Mandl und Herwig Draxler, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik, bei der heutigen Pressekonferenz.

    Kärntner Wirtschaft gibt Standortalarm

    Die Energiewende darf nicht zur Wohlstandswende werden: Während sich die österreichische Innenpolitik im Superwahljahr 2024 im Dauerwahlkampf befindet, nehmen die Warnsignale für den schleichenden Niedergang des Wirtschaftsstandortes zu.

  • Kleiner Hund bei der zur Fachmesse „Tierisch stark“ in Klagenfurt

    „Tierisch stark“ war Publikumserfolg

    Erstmals luden die tierbezogenen Dienstleister in Kärnten am Samstag zur Fachmesse „Tierisch stark“. Die Besucher konnten sich über alle Themen rund ums Tier informieren – von Tiertraining über Tiersitting bis hin zu Wellness und Beauty. Die Resonanz hat alle Erwartungen übertroffen.

  • Rot-gelbe Tulpen liegen neben einem Herz aus Holz auf einem hölzernen Untergrund

    Muttertag als wichtiger Umsatzbringer für den Kärntner Einzelhandel

    Der Muttertag, der seit 1914 am zweiten Sonntag im Mai gefeiert wird,  lässt auch dieses Jahr auf gute Geschäfte für den Handel hoffen. Wer schenkt, gibt durchschnittlich 55 Euro aus – insgesamt ist in Kärnten mit Ausgaben in Höhe von 14 Millionen Euro zu rechnen.

  • Kind steht vor einer erwachsenen Person, die auf einer Couch sitzt und hält einen Strauß gelber Tulpen sowie eine Geschenkkarte mit der Aufschrift MOM und einem gezeichnetem Herz

    Vom Herzen und nachhaltig: Blumengrüße zum Muttertag

    Der Muttertag steht vor der Türe und ist für Kärntens Gärtner und Floristen ein wichtiger wirtschaftlicher Impuls. Um den wachsenden Wunsch der Kund:innen nach nachhaltigen Produkten zu erfüllen, setzen lokalen Händler auf regionale Blumen und Pflanzen.

  • FiW-Landesvorsitzende Astrid Legner, Feine Küche Kulterer-Chef Adi Kulterer und FiW-Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav

    Unternehmerinnen hinter den Kulissen in der „Feinen Küche Kulterer“

    Frau in der Wirtschaft (FiW) lud interessierte Unternehmerinnen im Rahmen eines exklusiven „Behind the Scenes“ zu Adi Kulterer, dem bekannten Gastronomen und Küchenchef. Im stilvollen Ambiente der „Feinen Küche Kulterer“ wurde den Kärntner Unternehmerinnen an diesem Tag ein tiefer Einblick in die erfolgreiche Küche und das Geschäftsmodell von Adi Kulterer gewährt.

  • Die Bezirksstelle Feldkirchen der WK-Kärnten zeichnete Unternehmer:innen aus der Region für ihr langjähriges Engagement aus.

    Mitglieder für ihr langjähriges Engagement geehrt

    Die Bezirksstelle Feldkirchen der WK-Kärnten zeichnete Unternehmer:innen für ihr langjähriges Engagement aus. 2.100 Betriebe sorgen für 9.700 Arbeitsplätze im Bezirk.

  • Gruppe von Mitarbeitern und Funktionären der Wirtschaftskammer Kärnten beim Tag der Arbeitgeber in Klagenfurt

    Tag der Arbeitgeber: Ein Hoch auf die Leistungsträger!

    Bereits zum zwölften Mal veranstaltet die Wirtschaftskammer Kärnten heuer am 30. April den „Tag der Arbeitgeber“. Mit Aktionismus hat heute die WK-Bezirksstelle Klagenfurt auf die Bedeutung der Unternehmer für die heimische Wirtschaft aufmerksam gemacht. Für den Erfolg jedes Einzelnen braucht es aber auch die richtigen Rahmenbedingungen.

  • ESG Roadshow in sechs Kärntner Wirtschaftskammer Bezirksstellen

    Nachhaltigkeit im Fokus: ESG-Roadshow war ein voller Erfolg

    Die Bedeutung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) für Unternehmen nimmt stetig zu. Die Unsicherheit unter den Wirtschaftstreibenden über die Anforderungen der neuen Richtlinien und Verordnungen ist groß. Um Unternehmen dabei zu unterstützen sich rechtzeitig auf die neuen Rahmenbedingungen vorzubereiten, veranstaltete die Wirtschaftskammer Kärnten die Roadshow "ESG – gekommen um zu bleiben".

  • Miniatur Haus steht auf einem Tisch gemeinsam mit Schlüsseln sowie Unterlagen, im Hintergrund stehen Personen in der Unschärfe und unterzeichnen Dokumente

    Guter Zeitpunkt für den Kauf: Immobilienpreise in Kärnten zeigen sich stabil

    Der kürzlich veröffentlichte Immobilienpreisspiegel 2024 bestätigt erneut: Keine Preissenkungen bei Kaufimmobilien, Mietsteigerungen liegen deutlich unter der Inflations- und Teuerungsrate. Im Süden Österreichs, insbesondere in Kärnten, sind die Immobilienpreise stabil.

  • Franz Ahm, WK-Bezirksstellenobmann Klagenfurt, Max Habenicht, Wirtschaftsstadtrat und Stefan Sternad, WK-Fachgruppenobmann Gastronomie.

    Gastro-Szene: Qualität und Sichtbarkeit als Schlüssel zum Erfolg

    Die Klagenfurter Gastronomie kämpft mit steigenden Kosten für Personal und Betrieb: Das wirtschaftliche Überleben wird immer schwieriger. Ein Maßnahmenpaket von Stadt und Wirtschaftskammer soll helfen, das umfangreiche Angebot der Betriebe in der Landeshauptstadt besser sichtbar zu machen und die Qualität zu steigern.

  • Handwerk verbindet Integrationsprojekt der Wirtschaftskammer Kärnten

    Neue Baufachkräfte durch „Handwerk verbindet“

    32 Menschen mit Migrationshintergrund nehmen am Integrationsprojekt „Handwerk verbindet“ teil, das im Innungshaus Bau und Technik der Wirtschaftskammer Kärnten vorgestellt wurde. Die Teilnehmer erhalten nicht nur Fachwissen aus der Baubranche, sondern auch regelmäßige Sprachkurse, um sich besser integrieren zu können.

  • Volles Haus beim WKO-Onlineheldentag mit den beiden Speakern Lukas Rössler und Lisa Sophie Thoma.

    Onlineheldentag: „Sichtbarkeit“ als Erfolgsfaktor im Handel

    Die Wachstumschancen im Handel sind heute dank des Internet nahezu unbegrenzt, aber damit auch die Konkurrenz. Die Online-Präsenz entscheidet daher über Erfolg oder Misserfolg. Der WKO-Onlineheldentag zeigte, wie der heimische Handel alle Potenziale ausschöpfen kann.

  • KommR Astrid Legner, Vizepräsidentin der WK-Kärnten und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft (FiW) Kärnten, fordert eine fläckendeckende und leistbare Ferienbetreuung für Unternehmerinnen mit Kindern und für alle berufstätigen Frauen und Mütter.

    Kinderbetreuung im Sommer: Mamas tragen die Hauptlast, FiW bietet Unterstützung

    Die (Sommer-)Ferien sind für berufstätige Mütter, insbesondere für Unternehmerinnen, eine große Herausforderung. Frau in der Wirtschaft (FiW) Kärnten bietet mit der Plattform www.sommerbetreuung.at Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Kinderbetreuung und bietet im August wieder die BerufsSchnupperWoche an.

  • Person mit kurzen dunklen Haaren und blauem Poloshirt sowie Arbeitshose wischt mit einem Tuch über frisch verlegte Fliesen, dahinter ist eine grüne Rigipswand sowie diverse Anschlüsse

    Win-win: Handwerkerbonus NEU als Impuls für Bauvorhaben und Wirtschaft

    Der Handwerkerbonus ist zurück und bietet eine unschlagbare Chance für Bauvorhaben und Renovierungsprojekte. Für WK-Obmann Kronlechner ein wichtiger Impuls, der Beschäftigung sichert und Arbeitskosten senkt.

  • Das neue Team der Jungen Wirtschaft Villach: Tobias Suntinger, Hannah Widnig, JW-Vorsitzender Julian Kramer, Eva Menditti, Jasmina Huskic und Christian Adelbrecht.

    Neues Vorstandsteam der JW Villach

    Das Team der Jungen Wirtschaft in Villach wurde neu aufgestellt: Julian Kramer übernimmt das Ruder und folgt Hannah Widnig nach.

  • Immobilien-Obmann Paul Perkonig

    Leere Kilometer rund um die Leerstandsabgabe

    Der Nationalrat hat am Mittwoch die umstrittene Leerstandsabgabe beschlossen. Einmal mehr wurde die Idee als vermeintliches Wundermittel angepriesen: Die Abgabe soll Eigentümer leerstehender Wohnungen dazu bewegen, diese zu vermieten. Die Lösung soll unter anderem in Reformen der Bauvorschriften und des Mietrechts liegen.

  • Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl vor einer Hausbaustelle

    Mandl: Bauwirtschaft braucht Projekte statt Parteipolitik

    Mangelndes Verständnis für die besonderen Herausforderungen der Bau- und Immobilienbranche konstatiert WK-Präsident Mandl der Landespolitik.

  • Der österreische Metallbaupreis 2024 ist an die Firma Selinger Metallbau gegangen. Seniorchef Johann Selinger, Bauleiter des Projektes Hannes Krassnitzer und Juniorchef Sebastian Selinger freuen sich über die renommierte Auszeichnung.

    Österreichischer Metallbaupreis 2024 geht ins Gurktal

    Metallbau Selinger aus Straßburg erhielt renommierten Metallbaupreis für herausragende Leistungen bei Ikea Wien Westbahnhof Projekt.

  • Casino-Direktorin Marion Roseneder, Key-Note-Speakerin Ex Stuntfrau Miriam Höller, Landesvorsitzende FiW und Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten KommR Astrid Legner, FiW Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav, Moderatorin Martina Klementin und Casino-Marketingleiterin Karin Obkircher.

    Ex-Stuntfrau Miriam Höller: „Sei bereit! Geh raus und mach!“

    Im Rahmen der Future Ladies Night im Casino Velden begeisterte Miriam Höller, Ex-Stuntfrau, Speakerin und Unternehmerin, mit ihrer Keynote "Leben bedeutet Risiko. Mutig an seinen Herausforderungen wachsen”. Die Reaktionen der anwesenden Unternehmerinnen waren sehr berührend.

  • Die Kärntner Tourismusbetriebe legen großen Wert auf Sicherheit auf Kinderspielplätzen. V.l.: Stefan Sternad, Obmann der Fachgruppe Gastronomie und Sigismund Moerisch, WK-Obmann der Fachgruppe Hotellerie.

    Sichere Spielplätze bei Kärntner Tourismusbetriebe

    Die heimischen Tourismusbetriebe legen großen Wert auf sichere Kinderspielplätze. Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Kärnten unterstützt sie dabei mit Know-how und Experten.

  • Junge Wirtschaft Kärnten

    Alarmstufe Rot für Kärntens Zukunft: Junge Wirtschaft fordert radikale Kehrtwende in der Finanzpolitik

    Im Rahmen der gestrigen Landtagsenquete zum Thema „Schuldenentwicklung des Landes Kärnten“ schlägt die Junge Wirtschaft Kärnten Alarm über die aktuelle finanzielle Situation und die damit verbundene Verantwortung gegenüber der Jugend und den nachfolgenden Generationen.

  • Set mit Fokus auf eine Filmklappe, die von zwei Händen gehalten wird

    Filmförderung: Erhöhung sehr erfreulich!

    Unermüdlich hat sich die Fachvertretung der Film- und Musikwirtschaft in der Wirtschaftskammer Kärnten für eine Erhöhung der Filmförderung eingesetzt. Der Einsatz hat sich gelohnt: Das Land stellt mehr Budget für Produktionen zur Verfügung.

  • Zahlreiche Besucher bei der WKO Sommerjobbörse

    „Speed-Dating“ für Jobs im Kärntner Sommertourismus

    Rund 50 heimische Tourismusbetriebe nutzten die Möglichkeit, im Rahmen eines „Speed Datings“ auf schnellem Wege Fachkräfte für die Sommersaison zu bekommen. Zahlreiche Arbeits- und Praktikumsplätze wurden bereits vor Ort vergeben.

  • Ausbau eines Dachbodens mit Ziegelwand

    Gewerbe und Handwerk: 2023 war ein Jahr mit Licht und Schatten

    Kärntens Gewerbe- und Handwerksbetriebe stehen vor großen Herausforderungen und kämpften auch im ersten Quartal 2024 mit bekannten, schweren Belastungen. Arbeitskräftemangel ist für viele Betriebe ein Hemmschuh. Besonders betroffen ist die Baubranche – sie steht weiter massiv unter Druck.

  • Teilnehmer des Runder Tisch zur

    Mandl: Gailtal braucht Verkehrssicherheit!

    Die Wirtschaft begrüßt die angekündigte Sanierung Plöckenpass-Straße, verlangt aber eine langfristige Absicherung der für den gesamten Oberkärntner Raum wichtigen Verkehrsverbindung. Auch die Reaktivierung der Gailtalbahn soll geprüft werden.

  • Helmut Zechner, WK-Obmann der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft mit Ingrid Parzer

    Kein Grund zum Jubeln am Welttag des Buches

    Der Kärntner Buchhandel steht mit dem Rücken zur Wand. Die Situation ist alarmierend: Immer mehr Buchhandlungen in Österreich müssen aufgrund der enormen Herausforderungen schließen. Eine Senkung der Umsatzsteuer auf Bücher würde die Betriebe deutlich entlasten.

  • Nikolaus Gstättner, WK-Geschäftsführer der Sparte Handel, Raimund Haberl, WK-Spartenobmann Handel und Peter Voithofer, Handelsforscher vom Institut für Österreichische Wirtschaft (iföw)

    Handel für schwieriges Jahr gerüstet

    Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Kärnten präsentierte den Konjunkturbericht für das Jahr 2023 und einen Ausblick auf 2024. Nach der Talsohle sind die Aussichten für die kommenden Monate positiv.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Mandl: PV-Verordnung ist großer Schub für die Energiewende

    Vereinfachte und verbesserte Möglichkeiten zur Sonnenstromgewinnung tragen bei, die Ziele des „European Green Deal“ zeitgerecht zu erreichen. „Strom aus Wasser, Wind und anderen Ressourcen muss aber nachziehen“, verlangt WK-Präsident Mandl.

  • Herwig Draxler, Wirtschaftspolitik der WK Kärnten, JW-Vorsitzender Martin Figge, Ines Sulzer, Wirtschaftspolitik und JW, Landjugend-Obmann Felix Götzhaber, Junge IV-Kärnten Vorstandsmitglied Mathias Podhajsky, advantage-Chefredakteurin Petra Plimon, JW-Landesvize Christoph Frierss, Junge ÖGB-Vorsitzender Mario Pichler sowie Jürgen Hartinger

    „Wir müssen mehr und nicht weniger arbeiten!“

    Einen spannenden Schlagabtausch zum Thema Work-Life-Balance vs. Life-Work-Balance lieferten sich im Rahmen der Gesellschaftspolitischen Gespräche in der Wirtschaftskammer Kärnten JW-Landesvize Christoph Frierss, Junge IV-Kärnten Vorstandsmitglied Mathias Podhajsky, Junge-ÖGB-Vorsitzender Mario Pichler und Landjugend-Obmann Felix Götzhaber.

  • Drei Kärntner Gartengestalter

    Kärntens Gartengestalter machen Grünräume klimafit

    Hitzeperioden und Trockenheit stellen Kärntens Gärten vor neue Herausforderungen. Klimafitte Gartengestaltung ist gefragt, um den grünen Lebensraum zu erhalten und gleichzeitig den Herausforderungen des Klimawandels zu trotzen.

  • KommR Irene Mitterbacher, Obfrau des Fachverbandes Personenberatung und Personenbetreuung in der Wirtschaftskammer Kärnten mit den beiden strahlenden Gewinnerinnen  Lidija Firanj und Ulrike Kalischnig und  Andreas Herz, Obmann des Fachverbands Personenberatung und Personenbetreuung in der Wirtschaftskammer Österreich.

    Feierliche Verleihung des DAHEIM BETREUT AWARD 2024

    Was sie leisten, geschieht meist im Stillen. Lidija Firanj und Ulrike Kalischnig sind die Gewinnerinnen des diesjährigen „DAHEIM BETREUT AWARD 2024“ aus Kärnten. Sie wurden aus knapp 500 bundesweiten nominierten Personenbetreuer:innen ausgewählt.

  • Ostersujet mit Häschen und Eiern in einer Wiese mit Bokeh

    Haberl: „Ostergeschäft ist für den Kärntner Einzelhandel von großer Bedeutung“

    Meister Lampe (s)hoppt im Kärntner Handel. Für Schokolade, Eier und Spielsachen geben Kärntens Konsument:innen durchschnittlich 70 Euro aus, insgesamt fließen 16 Millionen Euro in die Kassen.

  • Eva Wutte, GF der JW, mit Martin Figge und Nika Basic, den Landesvorsitzenden der JW Kärnten, bei der heutigen Pressekonferenz.

    JW-Konjunkturbarometer: Stimmung steigt leicht, aber Steuern müssen runter

    Kärntens Jungbetriebe sind im Bundesländervergleich weniger pessimistisch, bei den Investitionen liegen sie über dem österreichischen Durchschnitt. Steuerentlastung als zentrale Forderung, die Sorge um die Wettbewerbsfähigkeit der EU ist groß.

  • Gäste beim Gründertag oder Tag der Gründung in der Wirtschaftskammer Kärnten in Klagenfurt

    Tag der Gründung: Mit Sicherheit ein guter Start in die Selbständigkeit

    Rund 250 Teilnehmer haben das breitgefächerte Informationsangebot am Tag der Gründung in der Wirtschaftskammer Kärnten genutzt. Für sie gab es neben Workshops auch Insiderinformationen zur Unternehmensgründung.

  • Ein nachhaltiger Osterstrauß der Kärntner Gärtner und Floristen

    Blumengrüße zu Ostern: Nachhaltigkeit wird immer wichtiger

    Nach den trüben Wintermonaten sind zu Ostern wieder Farben gefragt, die uns Frühlingsgefühle vermitteln. Der Trend geht dabei zu nachhaltigen Materialen für die österliche Tischdeko, den Osterstrauß oder das Ostergesteck.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Kelag-Rekordergebnis: Wirtschaft pocht auf Investitionen

    Ausbau der Stromnetze und Produktionskapazitäten hat für den Wirtschaftsstandort Priorität, unterstreicht WK-Präsident Mandl: „Die Energiewende muss aus dem Diskussionsstadium endlich in die Umsetzung kommen und von heimischen Unternehmen gebaut werden!“

  • Andreas Jäger, Jürgen Mandl, Herta Stockbauer, Meinrad Höfferer

    Geballtes Wissen zum Thema Nachhaltigkeit

    Volles Haus beim ersten Nachhaltigkeitstag der Kärntner Wirtschaft, veranstaltet von der Wirtschaftskammer Kärnten und der BKS Bank. Kärntens Unternehmen bekennen sich zum Thema Nachhaltigkeit und nutzten die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren.

  • Immobilien-Obmann Paul Perkonig

    Immobilienkäufe brechen in Kärnten dramatisch ein

    Stillstand am Immobilienmarkt. WK-Fachgruppenobmann Perkonig fordert klare Informationen seitens der Bundesregierung und einen konkreten Fahrplan für die geplante Erlassung von Grundbuch- und Pfandrechtseintragungen.

  • Menschen in einem Tunnel

    AREA Süd kommt zwischen den Bezirken auf Schiene

    WK-Bezirksstellen Wolfsberg und Völkermarkt erkundeten den Koralmtunnel.

  • Mann mit dunklen Haaren

    B317: Ohne Sicherheitsausbau steht ganze Region im Abseits

    Der Dauerstreit um den Sicherheitsausbau der B317 zwischen St. Veit und der Kärntner Landesgrenze geht in eine neue Runde. Der Ausbau ist von großer Bedeutung für die Region und den gemeinsamen Wirtschaftsraum AREA Süd.

  • Portrait von Miriam Höller

    FutureLadiesLounge mit Ex-Stuntfrau Miriam Höller

    Leben bedeutet Risiko. Mutig Herausforderungen begegnen und an ihnen wachsen.

  • Familie

    Beruf und Familie im Einklang: Familienfreundlichste Betriebe ausgezeichnet

    Flexible Arbeitszeiten, Kinderbetreuung, Unterstützung bei der Weiterbildung – das sind nur einige Punkte, die bei einer familienbewussten Personalpolitik eine Rolle spielen. Diese Aspekte sind für die Suche nach Mitarbeitern immer wichtiger und stellen für die Betriebe eine Win-Win-Situation dar. Frau in der Wirtschaft (FiW) hat jetzt die familienfreundlichsten Betriebe ermittelt und ausgezeichnet.

  • Stammtisch

    So wird Social Media zum erfolgreichen Business-Tool

    Mehr als 120 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten Donnerstagabend der Einladung der WK-Bezirksstelle Klagenfurt und der JW Klagenfurt zu Vorträgen mit dem Thema "Social Media Marketing". Die Top-Experten Delphine Rotheneder von rothi.media sowie Patrick Markun und David Moritz von easyplus.media erklärten, wie man mit hochwertigem Content Follower generiert und mit seinem Business im Netz erfolgreich ist.

  • Bezirksstellenobmann Walter Sabitzer

    St. Veit: Business Night im Zeichen der Nachhaltigkeit

    St. Veit an der Glan will bis 2040 klimaneutral werden. Die Umsetzung des Projekts war Hauptthema bei der ersten Business Night der WK-Bezirksstelle St. Veit in diesem Jahr.

  • FiW-Geschäftsführerin Tanja Telesklav und Vize-Präsidentin Astrid Legner

    Weltfrauentag – wer profitiert von Geschlechtergerechtigkeit? Wir alle!

    In der österreichischen Verfassung sind Frauen und Männer gleichgestellt. Theoretisch. Sieht man sich die Praxis an, also wie gut Job und Familie tatsächlich zu vereinbaren sind, oder wie viele Aufstiegschancen parallel zur Sorgearbeit wirklich drin sind, kann man aktuell nicht von Gleichstellung sprechen. Doch betrifft Geschlechtergerechtigkeit wirklich nur Frauen? Wir sagen nein.

  • WIFI-Institutsleister Andreas Görgei, WKK-Präsident Jürgen Mandl, WKK-Direktor Meinrad Höfferer, WKÖ-Präsident Harald Mahrer

    Eröffnet: Testcenter Carinthia macht KÖNNEN sichtbar!

    Ein neues, europaweit einzigartiges Testzentrum für Erwachsene, Jugendliche, Unternehmen und Schulen haben Wirtschaftskammer und WIFI heute in der Klagenfurter Postgarage eröffnet.

  • Robert Ebner, Sprecher des Lebensmittelhandels in der Wirtschaftskammer Kärnten

    Ebner begrüßt Nahversorgungsoffensive

    Um die Nahversorger zu stärken, startet morgen, 1. März, eine große Förderoffensive des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds. Die Abwicklung der Förderanträge erfolgt wie bereits in der Vergangenheit über die Wirtschaftskammer Kärnten. Robert Ebner, Sprecher des Lebensmittelhandels, verspricht rasche und unbürokratische Auszahlung der Gelder an die WK-Mitgliedsbetriebe.

  • Präsident Jürgen Mandl

    Logistik-Drehscheibe Fürnitz nimmt Fahrt auf!

    „Hoffe, dass damit der gordische Knoten für eine professionelle Weiterentwicklung des Standortes endlich gelöst werden kann“, betont WK-Präsident Mandl. Er dankt der EU-Abgeordneten und Tiroler WK-Präsidentin Barbara Thaler für die Aufnahme von Villach-Fürnitz in das Kernnetz des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V).

  • WK-Präsident Jürgen Mandl bei der Eröffnung zur Häuslbauermesse

    Kärntner Wirtschaft begrüßt Wohnbau- und Sanierungsoffensive

    Steigende Baukosten und Einschränkungen bei der Kreditvergabe haben einen Notstand in der Bauwirtschaft ausgelöst. „Die Wohnbaumilliarde des Bundes wird die Situation für das Bau- und Baunebengewerbe, die Mieter und Häuselbauer spürbar entspannen“, ist WK-Präsident Mandl überzeugt. Er erwartet Fortschritte auch beim Kärntner Wohnbaugipfel am Donnerstag.

  • Sandra Venus, KWF-Vorstand, LR Sebastian Schuschnig und KommR Martin Zandonella, Vorsitzender des KWF-Kuratoriums und IC-Spartenobman der WKK.

    Extra KWF-Förderung für Kärntens Betriebe gestartet

    Die aktuelle konjunkturelle Entwicklung macht es Unternehmen schwer, Investitionen zu tätigen. Der KWF reagiert darauf mit neuen Fördermaßnahmen für KMU, die heute gemeinsam mit LR Schuschnig bei einer Pressekonferenz präsentiert wurden. Diese sollen neue Investitionen auslösen und den Wirtschaftsstandort stärken. „Das richtige Signal in einer schwierigen Phase“, lobt WK-Präsident Mandl.

  • WK-Präsident Jürgen Mandl bei der Eröffnung zur Häuslbauermesse

    Baukrise: Kärntner Wirtschaft fordert spürbare Impulse

    Neben den vom Bund geforderten Maßnahmen braucht es in Kärnten zusätzliche Impulse, um den stotternden „Konjunkturmotor Bau“ wieder auf Touren zu bringen, verlangte heute WK-Präsident Mandl bei der Eröffnung der Häuslbauermesse.

  • St. Veit: Wir machen Zukunft

    Eine Jahrhundertchance, wenn man sie nützt!

    2025 wird ein entscheidendes Jahr für Kärnten: Mit der Eröffnung des Koralmtunnels wachsen Kärnten und die Steiermark zu einem großen, gemeinsamen Wirtschaftsraum im Süden Österreichs zusammen - der AREA Süd. Sie eröffnet eine Jahrhundertchance, auch für die lokale Wirtschaft.

  • Zwei Herren im Anzug

    Bezirk Völkermarkt kämpft um seine Zukunft

    Abwanderung, Überalterung, Arbeitskräftemangel: Die Bezirke stehen vor großen Herausforderungen. Völkermarkt stellt sich ihnen

  • Arbeitswelten: Präsidenten der Kammern und ÖGB

    "Die Wettbewerbsfähigkeit entscheidet!"

    Eine Expedition in die „Arbeitswelten heute und morgen“ – so auch der Titel – unternahm am Dienstagabend die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten mit WK-Präsident Jürgen Mandl, IV-Präsident Timo Springer, ÖGB-Chef LAbg. René Willegger und Siegfried Huber, Präsident der Landwirtschaftskammer Kärnten. 

  • Junge Wirtschaft Kärnten

    JW-Kärnten: Misswirtschaft und Versäumnisse in Klagenfurt gefährden Zukunft der Jugend

    Scharfe Kritik an den aufgedeckten Missständen in Klagenfurt übt die Junge Wirtschaft Kärnten: Sie fordert von der Stadtpolitik mehr Transparenz, Kontrolle und verantwortungsvolles Wirtschaften mit Steuergeldern.

  • Meinrad Höfferer, Direktor der Wirtschaftskammer Kärnten, Jutta Steinkellner, Leiterin des Servicezentrums, Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten

    Mehr als 33 Millionen Euro für Kärntner Betriebe

    196.665 Leistungsstunden hat die Wirtschaftskammer Kärnten im Vorjahr erbracht. Die Bewertungen des Service durch die heimischen Betriebe ist ausgezeichnet und bestätigt die Qualität der Beratung.

  • Stefan Sternad

    Rückkehr des Guide Michelin: Kärntens Gastronomie bekommt endlich wieder Sterne

    Kulinarik ist neben den Bergen, den Seen und der Landschaft einer der wichtigsten Gründe für Urlaubsgäste nach Kärnten zu kommen. Umso wichtiger ist die Rückkehr des renommierten Restaurantführers Guide Michelin. Die neue Österreich-Selektion mit Spitzenbetrieben wird 2025 erscheinen.

  • Stilisierter Arbeiter auf einer Baustelle, der einen Schwarzarbeiter symbolisieren soll.

    Inflation treibt Schwarzarbeit in die Höhe

    Während Unternehmen über Auftragsmangel klagen, floriert die Schattenwirtschaft. Die schwächelnde Konjunktur sowie die hohe Inflation lassen die „schwarz“ verdienten Einnahmen weiter in die Höhe schnellen. Allein in Kärnten wurde auf diese Art eine Milliarde Euro ohne Rechnung umgesetzt und an Steuern und Sozialabgaben vorbeigeschleust.

  • EU-Leader Projekt „Transition Region Unterkärnten“: Erfolgreiche Maßnahmen für eine klimaneutrale Wirtschaft

    EU-Leader Projekt „Transition Region Unterkärnten“: Erfolgreiche Maßnahmen für eine klimaneutrale Wirtschaft

    Mit dem Just Transition Fund fördert die EU klimaneutrale Investitionen in Wachstum und Förderung. Die Wirtschaftskammer Kärnten hat eine eigene Koordinationsstelle eingerichtet, um Unternehmen über Förderprogramme zu informieren und sie bei der Abwicklung zu unterstützen.

  • Gefahr „Toter Winkel“: Gemeinschaftsaktion zur Sensibilisierung von Kindern

    Gefahr „Toter Winkel“: Gemeinschaftsaktion zur Sensibilisierung von Kindern

    Immer wieder passieren Unfälle mit LKW, bei denen Kinder zu Schaden kommen. Frächter, Polizei und Bildungsdirektion bieten Verkehrserziehung an Schulen an.

  • Nicole M. Mayer, EPU-Sprecherin, Herwig-Draxler, EPU-Beauftrager der WK Kärnten und WK-Vize-Präsidentin Astrid Legner heute bei der Pressekonferenz zum Stimmungsbarometer der Kärntner EPU.

    EPU-Stimmungsbarometer: Vier von fünf EPU würden sich wieder selbständig machen

    Die Anzahl der Ein-Personen-Unternehmen in Kärnten ist weiter gestiegen, von der Politik fordern sie mehr steuerliche Entlastung und weniger Bürokratie.

  • Jürgen Mandl

    WK-Mandl gegen Lieferkettengesetz

    „Gute Intention, schlechte Ausführung!“ – Kärntens WK-Präsident Mandl lehnt das „Bürokratiemonster“ des EU-Lieferkettengesetzes ab.

  • Flugzeug frontal auf Landebahn stehend im Sonnenuntergang

    Wirtschaft begrüßt Ausbau der Verbindungen am Flughafen Klagenfurt

    Mit der Wiederaufnahme der Tagesrandflüge zwischen Klagenfurt und der Star-Alliance-Drehscheibe Wien gewinnt der Flughafen Klagenfurt wieder an Bedeutung. 

  • Kärntner Handel freut sich über Umsatzhoch zum Valentinstag

    Kärntner Handel freut sich über Umsatzhoch zum Valentinstag

    Der 14. Feber steht nicht nur für romantische Gesten der Liebenden, sondern hat auch eine erhebliche Bedeutung für den Einzelhandel in Kärnten. Geschenke zum Valentinstag als Ausdruck der Liebe spielen dabei eine zentrale Rolle.

  • Junge Frau mit buntem Blumenstrauß zum Valentinstag

    Valentinstag: Floristen und Blumenhandel setzen auf Umweltbewusstsein und Qualität

    Hochsaison bei Kärntens Gärtner und Floristen. Der Valentinstag ist ein wichtiger Umsatzbringer, Kaufzurückhaltung ist spürbar.

  • Raimund Haberl, Spartenobmann Handel, Max Habenicht, Stadtrat und Wirtschaftsreferent, Franz Ahm, Obmann WK-Bezirksstelle Klagenfurt, Roland Murauer, Studienautor CIMA, Inga Horny, Geschäftsführerin Klagenfurt Marketing GmbH.

    Innenstadtgeschäfte unter Existenzdruck

    Klagenfurt ist weiterhin die wichtigste Einkaufsstadt im Süden Österreichs. Der Online-Handel und zehntausende Quadratmeter Verkaufsflächen an der Peripherie setzen aber vor allem den Innenstadtgeschäften kräftig zu. Das ergibt die aktuelle „Wirtschaftsstrukturanalyse Klagenfurt“ in Zusammenarbeit mit dem Klagenfurt Marketing, dem Wirtschaftsservice der Stadt, dem Land Kärnten und der Wirtschaftskammer Kärnten. 

  • Hand einer Person klickt auf eine virtuelle Bewertung mit fünf Sternen

    Fake-Bewertungen werden zunehmend ein Problem für heimische Tourismusbetriebe

    Dringenden Handlungsbedarf im Zusammenhang mit falschen und kreditschädigenden Bewertungen im Internet sieht die Interessenvertretung der Kärntner Gastronomie und Hotellerie.

  • Bücherübergabe

    Wechsel an der Spitze der Fachgruppe für Buch- und Medienwirtschaft

    Nach neun Jahren übergibt Buchhändler Andreas Besold aus St. Veit die Funktion des Fachgruppenobmanns an seinen Klagenfurter Kollegen Helmut Zechner. Der neue Obmann will eine dauerhafte Senkung der Umsatzsteuer auf Bücher erreichen. 

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Wirtschaft begrüßt Kelag-Strompreissenkung

    Niedrigere Strompreise würden die Unternehmen entlasten und inflationshemmend wirken, erklärt WK-Präsident Mandl. Er warnt vor einer „Energiewendesteuer“.

  • Zahl der Gründungen trotz Krise hoch

    Zahl der Gründungen trotz Krise hoch

    Immer mehr Kärntnerinnen und Kärntner wagen den Schritt in die Selbständigkeit. Im Vorjahr wurden 2.266 Firmen gegründet. Trotz Krise und schlechter Wirtschaftsprognosen sind das um drei Prozent mehr als 2022, wie aus der Statistik der Wirtschaftskammer Österreich hervorgeht. 

  • Zandonella: Auftrag für Landes-Homepage höchst aufklärungsbedürftig

    Zandonella: Auftrag für Landes-Homepage höchst aufklärungsbedürftig

    Als „Schlag ins Gesicht der Kärntner IT-Branche“ bezeichnet Branchenvertreter Zandonella die ohne Ausschreibung erfolgte Auftragsvergabe der neuen Homepage des Landes Kärnten: „Ich möchte wissen, wie eine derartige Missachtung der Unternehmen im eigenen Land gerechtfertigt wird.“

  • Andrea Zlender-Zaufl ist die neue Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Klagenfurt.

    Wechsel an der Spitze bei Frau in der Wirtschaft Klagenfurt

    Bezirksvorsitzwechsel bei Frau in der Wirtschaft Klagenfurt: Nach fast zehn Jahren übergibt Birgit Brommer von Blumen Brommer an Andrea Zlender-Zaufl von stoffwindelshop.at

  • Zeugnis der Meisterprüfung im Handwerk

    Geld zurück für bereits geprüfte Meister und Befähigte

    Seit 1. Jänner übernimmt der Bund die Kosten für Meister-, Befähigungs-, und Unternehmerprüfungen. Alle, die im Vorjahr von Juli bis Dezember noch Prüfungsgebühren entrichten mussten, bekommen auf Antrag die Kosten refundiert.

  • Frau mit roter Jacke

    Legner: Wirtschaft begrüßt Meinungsschwenk der SPÖ zu Kinderbetreuung und Teilzeitbeschäftigung

    Seit Jahren weise die Wirtschaftskammer auf Missstände in der Kärntner Kinderbetreuung und ihre Folgen hin, jetzt endlich wache die zuständige SPÖ auf, erklärt WK-Vizepräsidentin Legner: „Aber ohne gesetzliche Änderungen haben Betriebe keine Chance!“

  • Die IBOBB 2024 informierte Lehrkräfte für Bildungs- und Berufsorientierung und Interessierte

    IBOBB 2024: Es geht um die richtige Berufswahl

    Welche Ausbildung soll ich machen? Es ist eine Frage, die Jugendliche oft nur schwer beantworten können. Die IBOBB 2024 in der Wirtschaftskammer Kärnten informierte Lehrkräfte für Bildungs- und Berufsorientierung, welche Möglichkeiten es gibt.

  • Frau mit roter Jacke

    Legner: SPÖ soll bei Kinderbetreuung vor der eigenen Türe kehren

    Verpfuschtes Kärntner Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz lässt betriebliche Initiativen nicht zu. „Das Land soll seine Hausaufgaben machen, dann kann die Wirtschaft entsprechende Angebote für die Mitarbeiterinnen umsetzen“, erklärt WK-Vize Legner.

  • Astrid Legner

    Starke Unternehmerinnen und starke Wirtschaft sind kein Zufall

    Die Zahlen sind beeindruckend: Mit Stichtag 31. Dezember 2023 waren in Kärnten 17.875 Unternehmen in weiblicher Hand, der Frauenanteil bei den Ein-Personen-Unternehmen lag bei 47,95 %. Welche Maßnahmenpakete Frau in der Wirtschaft für die Kärntner Unternehmerinnen von der Politik aktiv einfordert – das war Thema der heutigen Pressekonferenz.

  • Klagenfurter Industrie fordert die sofortige Abschaffung der „Luftsteuer“

    Klagenfurter Industrie fordert die sofortige Abschaffung der „Luftsteuer“

    Industriebetriebe entlasten statt belasten: Obwohl die Klagenfurter Industrie aktuell massiv mit steigenden Kosten und den Folgen der Inflation kämpft, beharrt die Stadt Klagenfurt auf das Einheben der Gebrauchs- bzw. Benützungsabgabe. Das schadet dem Wirtschaftsstandort und dessen künftiger Entwicklung massiv. 

  • Wirtschaftspolitischer Beirat präsentierte Arbeitsprogramm für 2024

    Wirtschaftspolitischer Beirat präsentierte Arbeitsprogramm für 2024

    Er ist ein in Österreich einzigartiges, gesetzlich verankertes Gremium: der Wirtschaftspolitische Beirat. Vorsitzender und WK-Vizepräsident Otmar Petschnig präsentierte heute im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig das Programm für 2024. Morgen findet die erste Arbeitssitzung im neuen Jahr statt.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Mandl: Kärnten lässt sich nicht einsperren!

    Geplante wochenlange Lkw-Fahrverbote auf der A10 an Freitagen und Samstagen sind aus Sicht der Kärntner Wirtschaft völlig inakzeptabel und ziehen möglicherweise EU-rechtliche Konsequenzen nach sich.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Mandl: Bundesregierung muss Inflation in den Griff bekommen!

    Wertverluste und Wettbewerbsverzerrungen müssen ein Ende haben, verlangt der Kärntner Wirtschaftskammerpräsident.

  • Konjunktur

    Gewerbe und Handwerk: So steht es um die Stütze der Kärntner Wirtschaft

    Schwieriges Jahr mit Zukunftssorgen. Krisenfolgen, wie Preissteigerungen, Konsumzurückhaltung aber auch regulatorische Eingriffe im Kreditbereich warfen das Kärntner Handwerk und Gewerbe insgesamt im Jahr 2023 zurück. Auch 2024 ist mit starkem Gegenwind zu rechnen.

  • Ein Mann mit verschränkten Armen.

    Liebenwein: „Sicherer Umgang mit Feuerwerkskörpern“

    Damit der Schuss zu Silvester nicht nach hinten los geht: Feuerwerkskörper für den Jahreswechsel bei Kärntens Pyrotechnikhändler kaufen.

  • Innungsmeister-Stellvertreter Bernhard Gritsch, Präsidentengattin Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Innungsmeister Michael Verderber und Spartengeschäftsführer Manfred Zechner

    Kärntner Rauchfangkehrer überbrachten Präsident Van der Bellen Glückwünsche

    Rauchfangkehrer gelten in weiten Teilen der Welt als volkstümliche Glücksbringer. Vertreter der Kärntner Landesinnung brachten nun „Glück“ in die Hofburg.

  • Detailaufnahme eines Tisches, auf dem eine liegende Glühbirne, gestapelte Euro-Münzen und ein Label zu Energieeffizienzen liegen. Im Hintergrund sitzt eine Person, die in der rechten Hand einen Stift hält

    Stromnetz: Kärntens Wirtschaft protestiert gegen Benachteiligung

    Der Wirtschaftsstandort Kärnten kämpft mit massiven Wettbewerbsnachteilen, die Stimmung der Unternehmen ist am Boden. „Eine weitere mutwillige Verschlechterung der Rahmenbedingungen werden wir nicht hinnehmen!“, warnt WK-Präsident Mandl.

  • Ein älterer Mann schraubt an einem elektrischen Schaltkasen

    Notfallservice: Handwerker sind auch über die Weihnachtsfeiertage im Einsatz

    Auch heuer bieten etliche Kärntner Betriebe wieder ihre Dienste für Notfälle über die Feiertage an. Welche das sind, kann man im Internet geordnet nach Regionen und Gewerken unter wko.at/ktn/notfalldienst nachlesen.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Kärntner Wirtschaft lehnt Landesbudget ab

    Schuldenexplosion, hohe Gehaltsabschlüsse für 12.000 Landesbedienstete, keine Einsparungen: WK-Präsident Mandl warnt vor Schuldenfalle

  • WK-Präsident Jürgen Mandl (li) und WK-Vizepräsidentin (re) Astrid Legner freuten sich gemeinsam mit den drei frischgebackenen Kommerzialräten Bruno Urschitz, Irene Mitterbacher und Christian Strazacher.

    Besondere Ehrung fürs Engagement: Drei Ernennungen zum Kommerzialrat

    Irene Mitterbacher, Christian Starzacher und Bruno Urschitz erhielten für ihre Leistungen und Verdienste um die Republik als Anerkennung die Auszeichnung. WK-Präsident Jürgen Mandl überreichte im feierlichen Rahmen die Dekrete zur Führung des Berufstitels „Kommerzialrat“ persönlich.

  • GPA-Handelssekretär Günther Granegger übergibt Forderungen für die KV-Verhandlungen im Handel an Spartenobmann Raimund Haberl

    Sozialpartnerschaft in Aktion: GPA Kärnten übergab Resolution an die WK-Sparte Handel

    or der morgigen Runde der KV-Verhandlungen im Handel stimmten sich die Spitzenvertreter der Sozialpartner im Kärntner Handel - wenn auch mit unterschiedlichen Standpunkten - ab.

  • WK Vize-Präsident Otmar Petschnig

    Mandl begrüßt Wiederwahl von Otmar Petschnig zum Beiratsvorsitzenden

    „Kärntens wirtschaftspolitisches Steuerungsinstrument ist weiterhin in guten Händen!“ – WK-Präsident Mandl mahnt stärkeres Engagement des Landes Kärnten ein: „Wirtschaftschancengesetz zur Trendumkehr nutzen!“

  • Martin Figge und Nika Basic von der Jungen Wirtschaft Kärnten schreiben einen Brief ans Christkind.

    JW schickt Brief ans Christkind

    In einer zur Jahreszeit passenden Form hat die Junge Wirtschaft Kärnten ihre Wünsche für Kärnten verpackt. Der „Brief ans Christkind“ im Wortlaut: 

  • Frau in der Wirtschaft lud zu einem Vortrag über ChatGPT

    Mehr Erfolg und Zeit fürs Business dank ChatGPT

    Wie Unternehmerinnen ChatGPT für ihr Business nutzen können, ohne dabei in die „Durchschnittsfalle“ zu tappen, darüber referierten Social-Media Expertin Delphine Rotheneder und Marketingberaterin Silvia Lindner auf Einladung von Frau in der Wirtschaft Kärnten. 

  • Bezirksstellenobmann KommR Hannes Kandolf

    Plöckenpass-Sperre: Gailtaler Wirtschaft für Tunnelvariante

    Sollte eine Instandsetzung der bei einem Felssturz zerstörten Passstraße nicht möglich sein, tritt die WK Hermagor für die Errichtung eines Tunnels zwischen Italien und dem Gailtal ein. Bis dahin müsse auch die Gailtalbahn als Anbindung an die AREA Süd wieder in Betrieb genommen werden, verlangen die Unternehmen.

  • Präsident Jürgen Mandl. LH Peter Kaiser und Vize-Kanzler Werner Kogler

    Koralmbahn: Wirtschaft begrüßt Eröffnung des Kärntner Teilstücks

    Mit Inbetriebnahme der gesamten Koralmbahn zwischen Graz und Klagenfurt im Jahr 2026 entsteht ein neuer Wirtschaftsraum im Süden Österreichs. Bewohner und Betriebe hoffen auf höheres Wachstum und noch mehr Lebensqualität. Heute wurde der Kärntner Abschnitt der Koralmbahn im Beisein von WK-Präsident Jürgen Mandl eröffnet: „Ein Meilenstein!“

  • Förderroadshow in der WK Klagenfurt

    WK-Förderroadshow war ein voller Erfolg

    Die Wirtschaftskammer Kärnten veranstaltete gemeinsam mit dem KWF und dem Wirtschaftsreferat des Landes Kärnten eine Förderroadshow für alle Bezirke. Gestern Abend fand die Abschlussveranstaltung in Klagenfurt statt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe konnten sich Kleinunternehmen über die aktuellen Förderungsmöglichkeiten informieren. Das Interesse war enorm.

  • WK Bezirksobmann Franz Ahm

    Klagenfurter Wirtschaft: Landeshauptstadt macht sich österreichweit zum Gespött!

    Die Stadtpolitik solle sich zusammenreißen und zu einer geordneten Arbeitsweise für Bürger und Unternehmen zurückfinden, verlangt heute Wirtschaftssprecher Franz Ahm. Er verlangt grundlegende Reformen auf Grundlage der seit Jahren vorliegenden Potentialanalyse, um die Stadt finanziell wieder flott zu machen.

  • Sebastian Schuschnig, Peter Kaiser, Jürgen Mandl, Herwig Draxler

    Kärntner Wirtschaft: Stimmung stürzt ab 

    Kärntner Investitions- und Konjunkturkonferenz (KIKK) mit niedrigstem Erwartungsindex seit Umfragestart 2009. Wirtschaftskammer verlangt ein „Wachstumschancengesetz“.

  • Jürgen Mandl bei der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung

    Einigkeit bei Sozialpartnern und Politik: Koralmbahn ist Schlüssel zu erfolgreichem Wirtschafts- und Arbeitsmarkt

    In der heutigen Regierungssitzung betonten alle Beteiligten, dass das Jahrhundertprojekt Koralmbahn eine große Chance für Kärnten ist. Aber noch sind nicht alle Hausaufgaben erledigt. „In Villach darf nicht Schluss sein“, sagt WK-Präsident Jürgen Mandl.

  • Niklolaus und Krampus gehen

    Nikolaus und Krampus empfehlen #heimkaufen

    Die Beschenkten freut es — im Handel unterstützt regionales Einkaufen Kärntner Unternehmen und sichert heimische Arbeitsplätze. 

  • Auftaktveranstaltung der Förderroadshow in Spittal

    Auftakt zur Förderroadshow-Reihe „Aktuelle Förderungen für Kleinunternehmen im Überblick“

    Die Wirtschaftskammer Kärnten veranstaltet gemeinsam mit dem KWF und dem Wirtschaftsreferat des Landes Kärnten eine Förderroadshow für alle Bezirke. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe können sich Kleinunternehmen über die aktuellen Förderungsmöglichkeiten informieren. Startschuss war gestern im Bezirk Spittal/Drau.

  • EPU in Kärnten feierten Weihnachten

    Oh du fröhliches EPU

    Einzigartig. Unverzichtbar. Professionell. Das sind Kärntens EPU. Kärntens Ein-Personen-Unternehmen. 300 von ihnen feierten gemeinsam Weihnachten im Congress Center Pörtschach.

  • PK KIZ Ost II

    KIZ Ost II wird Wirtschaftsstandort Klagenfurt stärken

    WK-Bezirksobmann Ahm begrüßt, dass die Stadt Klagenfurt das Industrie- und Gewerbezentrum KIZ Ost um ein weiteres zusammenhängendes Gewerbegebiet, das KIZ Ost II, erweitern wird. Damit stehen interessierten Unternehmen künftig weitere 38 Hektar für eine Ansiedlung zur Verfügung.

  • Baustellenfoto

    Hotelabriss gefährdet Weihnachtsgeschäft

    Bauschutt, Lärm, Straßensperren: Wirtschaftskammer prüft mögliche Maßnahmen gegen die Stadt Klagenfurt wegen unverantwortlichem Hotelabriss in der Vorweihnachtszeit.

  • Kinopass Gewinner_Malle_Loike_Plösch

    Echt Lei(n)wand: Kärntner Kinos übergaben „Ö3-Kinopass“ an Landes-Gewinner

    Ein Jahr lang kostenloses Filmvergnügen in Österreichs Kinos genießen: Matthias Loike ist der glückliche Gewinner des Ö3-Kinopasses aus Kärnten. 

  • Innungsmeister Kurt Glantschnig hält einen Adventkranz mit roten Kerzen

    „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“: Vorweihnachtliche Stimmung für jedes Zuhause

    Von klassisch bis kreativ: Die heimischen Blumenfachbetriebe bringen mit Adventkranz, festlichen Gestecken und traumhaften vorweihnachtlichen Geschenksträußen Weihnachtsstimmung in jedes Zuhause. Ein Blick auf die schönsten Adventtrends aus floristischer Handwerkskunst von Kurt Glantschnig.

  • Gruppenfoto der Vertreter des Kärntner Wirtschaftsparlaments

    Wirtschaftsparlament im Zeichen von Arbeitskampf und Abschwung

    WK-Präsident Mandl stimmt Kammervollversammlung auf schwere Zeiten ein: Entlastungen und AREA Süd sollen Kärnten durch die Konjunkturflaute bringen.

  • G´lernt is g´lernt in Klagenfurt Land

    „G’lernt is g’lernt“: Bezirk Klagenfurt-Land im Fokus

    Eine Lehre ist ein sicherer Weg ins Berufsleben und bietet gute Perspektiven für die Zukunft. Das zeigt auch die Kampagne „G‘lernt is g‘lernt“ von Frau in der Wirtschaft Kärnten. In diesem Rahmen werden in verschiedenen multimedialen Formaten weibliche Vorbilder, Lehrbetriebe und Lehrberufe aus allen Kärntner Bezirken vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf dem Bezirk Klagenfurt-Land.

  • Constantinus Preisträger Zandonella Angermann Kleinfercher

    Zwei Kärntner Unternehmen schaffen es beim Constantinus Award auf die Siegertreppe

    Der Constantinus Award zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen Österreichs und wird jedes Jahr an die Besten der Beratungs- und IT-Branche vergeben. Bei der diesjährigen Verleihung in Wien räumten zwei Kärntner Betriebe die begehrten Preise ab: myAcker aus Spittal an der Drau und Trinitec aus Klagenfurt.

  • Gruppenfoto der Cyber Security Night

    Cyber-Angriffe können Existenzen von Unternehmen gefährden

    Cyber-Kriminalität ist inzwischen zu einem Millionengeschäft geworden: Hackerangriffe sowie Lösegeldforderungen werden professionell organisiert und machen sogar vor Ein-Personen-Unternehmen nicht mehr Halt. Kärntner IT-Experten klärten bei der Cyber Security Night über die Folgen auf und gaben Einblick ins Darknet.

  • Spartenobmann Raimund Haberl

    Haberl: Amerikanische Aktionstage als Herausforderung für den Kärntner Einzelhandel

    Black-Friday und Cyber-Monday erreichen immer mehr Bekanntheit und läuten das Weihnachtsgeschäft im Kärntner Handel ein.

  • Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    Ahm: AREA Süd kommt auch zwischen den Landeshauptstädten auf Schiene

    Klagenfurter Wirtschaft begrüßt Arbeitsübereinkommen der Wirtschaftsstadträte Habenicht und Riegler: „Wichtige, richtige Signale, um optimal in den neuen Wirtschaftsraum zu starten.“

  • Ein Salat und ein Glas Bier stehen auf einem Tisch.

    Die Teuerung hat die Gastronomie fest im Griff

    Die aktuellen Preissteigerungen in der Gastronomie stellen die Branche vor große Herausforderungen. Die Kosten für Lebensmittel, Energie und Pacht sind massiv gestiegen und belasten die Betriebe erheblich. Hinzu kommt der große Personalmangel.

  • Industriespartenobmann Michael Velmeden

    WK kritisiert Gewerkschaftsaktionen in Kärnten

    WK-Präsident Mandl und Industriespartenobmann Velmeden sind über die Streikmaßnahmen verwundert: „Kann sich nur um einen Irrtum handeln!“

  • Gruppenfoto von der Dachmarke körperbewusst.at

    Neue Dachmarke macht Lust auf Schönheit und Wohlbefinden

    Die Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure in Kärnten präsentiert sich mit körperbewusst.at unter einer neuen Dachmarke und Website. Die neue Marke spiegelt die Bedürfnisse der Kund:innen, den Zeitgeist und die Werte der Innung wider.

  • Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    Finanzfiasko in Klagenfurt: Stadtregierung ignoriert Realität

    Wirtschaft verlangt in der Budgetmisere Lösungen, keine Ausflüchte. „Das gefährdet nicht nur den Standort, sondern auch die Zukunft der Bürgerinnen und Bürger“, mahnt WK-Obmann Franz Ahm.  

  • Weibliche Konditorin mit Rührbesen

    #nichtweniger: Kammerkampagne macht gegen Arbeitszeitverkürzung mobil

    Die Forderungen nach einer generellen Arbeitszeitverkürzung auf 32 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich reißen nicht ab. Mit einer österreichweiten Kampagne setzt sich jetzt die Wirtschaftskammer gegen die Gefährdung des Standortes zu Wehr.

  • WK-Fachgruppenobmann Ulfried Wallisch

    Großes Angebotsspektrum der Human-, Tier- und Raumenergetiker:innen auf der „Energetik live“

    Von Cranio Sacral Balancing, Energiearbeit über Magnetfeld bis hin zu Biotensor – die Energetik ist vielfältig. Um ein Gespür dafür zu bekommen, ist die Fachgruppe der persönlichen Dienstleister mit dem Stand „Energetik live“ auf der Messe vertreten. 

  • Martin Zandonella, Bernhard Lamprecht, Peter Schartner und Marc Gfrerer

    Erstmals in Kärnten: 24 Stunden im Zeichen der Cyber Security

    Von der virtuellen Bedrohung zur realen Gefahr: die WK-Fachgruppe UBIT veranstaltet in Kooperation mit dem Lakeside Science & Technology Park, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und dem Software Internet Cluster (SIC) zwei Top-Veranstaltungen innerhalb von 24 Stunden: die Cyber Security Night und den Cyber Security Day.

  • Anna Maria Kropfitsch, Vorsitzende von Junge Wirtschaft Klagenfurt

    Klagenfurt am Rande der Insolvenz: Junge Wirtschaft fordert dringende Rettungsmaßnahmen

    Klagenfurt droht 2025 die Zahlungsunfähigkeit. Die Junge Wirtschaft Klagenfurt ist alarmiert und fordert die Politik - allen voran Bürgermeister Scheider - auf, in nachhaltige Projekte für den Wirtschafts- und Lebensstandort zu investieren.

  • Astrid Legner und Gewinner familienfreundlichstes Unternehmen

    FiW Kärnten schreibt Landespreis für familienfreundlichste Betriebe aus

    Eine familienbewusste Personalpolitik wird immer mehr zum entscheidenden Faktor bei der Suche nach neuen Mitarbeiter:innen und ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Noch bis Mitte Jänner können sich Unternehmen aus ganz Kärnten und aus allen Branchen um die Auszeichnung als familienfreundlichster Betrieb bewerben.

  • Martin Figge und Nika Basic - Junge Wirtschaft Kärnten

    Weltspartag: JW Kärnten fordert Reformen zum Vermögensaufbau und kritisiert Pensionssystem

    Anlässlich des Weltspartages am 31. Oktober zeigt sich die Junge Wirtschaft Kärnten besorgt darüber, dass der Vermögensaufbau in Österreich nicht nur in Zeiten hoher Inflation, sondern generell immer schwieriger wird.

  • Gestern fand die Abschlussveranstaltung der Roadshow AREA Süd in Villach statt.

    Großer Abschluss der Wirtschaftskammer-Roadshow

    Gestern fand die Roadshow der AREA Süd „Wirtschaftsraum Südösterreich – Das Potential des Koralmbahntunnels“ in Villach ihren Abschluss. 500 Interessierte aus Wirtschaft und Politik aus allen Regionen Kärntens informierten sich umfassend über das größte Infrastrukturprojekt im Süden Österreichs, das ab Ende 2025 die Bundesländer Steiermark und Kärnten miteinander verbinden wird. 

  • Gewinner des CREOS 2023

    Begehrte Werbepreise vergeben

    Im Rahmen der CREOS-Gala, einem der größten Wirtschaftsevents Kärntens, wurden die begehrten CREOS-Trophäen in Gold, Silber und Bronze verliehen.

  • Kinder in Halloween-Verkleidung

    Kärntner Einzelhändler freuen sich über Halloween

    Halloween beschert dem stationären Handel klingelnde Kassen. Vor allem Jugendliche sind in Feierlaune und geben durchschnittlich 25 Euro für Süßigkeiten, Kostüme, Kürbisse oder Schminkutensilien aus.

  • Kärntner Transporteure treffen italienische Kollegen in der Handelskammer Udine

    Delegation der Kärntner Transporteure vernetzte sich in Udine

    Von der Kabotage bis zum Fahrermangel: Kärntner und italienische Transporteure stehen vor ähnlichen Herausforderungen. In Udine trafen sich Branchenvertreter aus beiden Ländern zum Austausch. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Kabotage-Regelung im Straßengüterverkehr und der Fahrermangel. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit soll in Zukunft intensiviert werden. 

  • Gesteck zu Allerheiligen mit Kreuz und Inschrift

    Stilvoller Grabschmuck zu Allerheiligen

    Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passende und stilvolle Arrangements.

  • Teilnehmer des Kärntner Tischlertags 2023

    Qualitätsarbeit im Mittelpunkt beim Kärntner Tischlertag

    Generationenübergreifend: Beim Kärntner Tischlertag 2023 wurde über das digitale Tischlerhandwerk gesprochen und der Tischler-Nachwuchs ausgezeichnet.

  • Teilnehmer der Spartenkonferenz der Kärntner Industrie mit LR Gruber

    Kärntner Industrie muss wettbewerbsfähig bleiben

    Um den Industriestandort Kärnten abzusichern und international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen bei Abwanderung, Infrastruktur und Energiewende rasche Maßnahmen gesetzt werden. Bei der Spartenkonferenz der Kärntner Industrie in Völkermarkt wurde gemeinsam mit der Politik über Lösungsansätze gesprochen.

  • Hans Jörg Pflauder, Stefanie Hopfgartner, Manuel Kapeller-Hopfgartner

    Sie starten mit viel Schwung in die neue Saison

    Die Kärntner Seilbahnunternehmen blicken zuversichtlich in die bevorstehende Wintersaison. Die Sehnsucht der Gäste nach Schnee, die gute Nachfrage im Vorverkauf und Investitionen in Millionenhöhe lassen einen erfolgreichen Skiwinter erwarten.

  • Präsident Jürgen Mandl

    Kärntner Wirtschaft begrüßt Konjunkturpaket und EKZ II

    Vor allem die Bauwirtschaft und die Industrie seien vom aktuellen Abschwung betroffen, erklärt WK-Präsident Mandl. Auch die Voranmeldung für den Energiekostenzuschuss II ist seit gestern möglich. Achtung: Die Frist läuft nur bis 2. November.

  • Teilnehmende der Regionalkonferenz Lavanttal

    Petition: Lavanttalbahn als Zubringer wiederbeleben!

    Wirtschaft und Politik fordern gemeinsam die vollständige Reaktivierung der Nebenbahn „Lavanttalbahn“ in ihrer ehemaligen Streckenführung. Unterstützt wird dieses Vorhaben von den beiden Kärntner Nationalratsabgeordneten Weber und Weidinger sowie vom Europäischen Ausschuss der Regionen in Brüssel.

  • Franz Ahm, WK-Bezirksstellenobmann, lud heute zur zweiten Klagenfurter Wirtschafts- und Konjunkturkonferenz. Branchensprecher, Wirtschaftstreibende und Verterter aus der Klagenfurter Stadtpolitik sind der Einladung gefolgt.

    Klagenfurter Wirtschaft blickt mit Sorge in die Zukunft

    Die Stimmung unter den Klagenfurter Unternehmern ist angespannt: Laut aktueller Konjunkturumfrage haben sich sowohl die Einschätzungen zur aktuellen Lage als auch zu den Aussichten weiter verschlechtert. Der Ausblick auf die kommenden Monate gibt Anlass zur Sorge, die Ergebnisse der Umfrage wurden heute bei der Klagenfurter Wirtschafts- und Konjunkturkonferenz präsentiert.

  • Start der Area-Süd-Roadshow in Klagenfurt

    Auftakt zur Roadshow-Reihe „Wirtschaftsraum Südösterreich – Das Potential des Koralmbahntunnels“

    Die Koralmbahn ist das größte Infrastrukturprojekt im Süden Österreichs, das ab Ende 2025 die Bundesländer Steiermark und Kärnten miteinander verbinden wird. Der Kärntner Teilabschnitt der Bahnstrecke geht bereits am 10. Dezember 2023 in Betrieb. Welches Potential die Koralmbahn für die Bezirke Klagenfurt und Klagenfurt Land hat, präsentierten gestern Wirtschaftsvertreter vor Klagenfurter Politiker:innen und Unternehmer:innen.

  • Einen überdimensionalen Wecker und Hausübungshefte für jeden Stadtrat bzw. jede Stadträtin überreichte heute  Franz Ahm, Wirtschaftskammer-Bezirksstellenobmann von Klagenfurt-Stadt, an die Klagenfurter Stadtpolitik.

    Koralmbahn: „Landeshauptstadt soll ihre Hausaufgaben machen!“

    WK-Bezirksobmann Ahm fordert von der Stadtpolitik entschlossene Schritte zur Vorbereitung auf die bevorstehende AREA Süd: „Wir haben nur noch 800 Tage!“

  • KommR Klaus Kronlechner, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Kärnten (re), heute bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Barbara Wiesler-Hofer, Leiterin des KSV1870 in Klagenfurt (Mitte) und Wolfgang Haberl, Leiter der Förderabteilung des AMS Kärnten (li).

    Gewerbe und Handwerk: Stabiler Fels in der konjunkturellen Brandung bröckelt gehörig

    Die Ergebnisse der Konjunkturbeobachtung im 3. Quartal 2023 des Kärntner Gewerbes und Handwerks zeigen: Die Geschäftslage ist deutlich schlechter als im Vergleichsquartal des Vorjahres, die Umsätze sind im ersten Halbjahr stark zurückgegangen. Auch die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist gestiegen. Trotz der schlechten konjunkturellen Lage ist der Arbeitsmarkt weiterhin stabil, ein Anstieg der Arbeitslosigkeit in einzelnen Branchen kann aber nicht ausgeschlossen werden.

  • Mitglieder des Meister Alumni Clubs Österreich

    Meister Alumni Club für Österreichs höchstqualifizierte Berufsprofis gestartet

    Die Wirtschaftskammer Österreich hat mit dem Meister Alumni Club (MAC) ein Netzwerk für alle Meisterinnen und Meister des österreichischen Gewerbes und Handwerks gegründet. Floristenmeisterin Elisabeth Zobernig ist das Aushängeschild des neuen Netzwerks in Kärnten.

  • WKK-Präsident Jürgen Mandl

    Kärntner Wirtschaft geht im Ausland auf Mitarbeitersuche

    Seit Jahren weist die Wirtschaft auf die bedrohliche Bevölkerungsentwicklung in Kärnten hin: Schon 2040 werden hierzulande bis zu 50.000 Menschen im Erwerbsalter fehlen. Jetzt reagiert das Land Kärnten und greift die WK-Idee einer Standortagentur zur Mitarbeiterakquise auf.

  • Christian Felder, Ingenieurbüro Felder, Manuel Kapeller-Hopfgartner, Obmann der WK-Fachgruppe Seilbahnen, Ricarda Rubik, Marketingforum des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs und LR Sebastian Schuschnig

    Kärntner Seilbahnen als Garant für gelungene Outdoor-Erlebnisse

    Energie, Nachhaltigkeit und Investitionen in die Zukunft: Die Kärntner Seilbahnunternehmen tauschten sich bei der Jahrestagung über Schwerpunktthemen aus und wollen sich weiter als attraktives Ski-Alpin-Land positionieren.

  • Immobilien-Obmann Paul Perkonig

    Der Wohnbau in Kärnten im dynamischen Wandel

    Die Baubranche in Kärnten erlebt einen dynamischen Wandel. Der Schwerpunkt liegt eindeutig bei gewerblichen Wohnbauträgern und verstärkter Nachfrage nach kleinen Wohnungen. Villach und Klagenfurt am Wörthersee bauen - im Verhältnis zur Bevölkerung - am meisten.

  • Vier Männer stehen vor dem Wörthersee

    Erneuerbare Stromproduktion: Industrie fordert Tempo ein

    Der Energiegipfel der Industrie in Pörtschach stand ganz im Zeichen der erneuerbaren Stromproduktion. Mit dem aktuellen Tempo seien die ambitionierten Ausbauziele für 2030 völlig außer Reichweite sind sich Spartenobmann Velmeden und „seine Kollegen“ aus Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Tirol und Vorarlberg einig.

  • Startup-Reise Amsterdam teilnehmer

    Kärntner Startups flogen auf Hotspot Amsterdam

    Die Außenwirtschaft der Wirtschaftskammer Kärnten organisierte zusammen mit dem Außenwirtschaftscenter Den Haag eine viertägige Startup-Reise nach Amsterdam. Neben einem Messebesuch, Vernetzungstreffen mit der florierenden Kreativ-Community und einer Führung durch die Royal Floraholland kamen einige der Teilnehmer mit konkreten Projektideen nach Hause.

  • Um in Zukunft mehr zu bewegen, sind Kärntner und Kärntnerinnen zur Konzessionsprüfung angetreten - und haben diese erfolgreich bestanden.

    Konzessionsdiplome für Güter- und Personenbeförderung feierlich verliehen

    Bereit für das Unternehmertum: Im feierlichen Rahmen erhielten Absolventen ihr Konzessionsdiplom für die Güter- und Personenbeförderung – und sind damit künftig verlässliche Mobilitätspartner im Land.

  • Jürgen Scherzer, Obmann der Fachgruppe der Garagen-, Tankstellen- und Servicebetriebe

    WK begrüßt Aus für Magistratstankstelle

    „Sinnvolle Entscheidung“: WK-Bezirksstellenobmann Ahm und Tankstellensprecher Scherzer weinen dem mit Klagenfurter Steuergeld bezuschussten Spritverkauf keine Träne nach.

  • Spartenobmann Klaus Kronlechner

    WK Kronlechner: Erfolgsgeschichte Reparaturbonus wird fortgesetzt

    Der Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Kärnten begrüßt die Neuaufnahme des erfolgreichen Modells „Reparieren statt Wegwerfen“ - Bisher 50.000 Boni über Reparaturbetriebe in Kärnten abgewickelt.

  • Gerald Gollenz, WKÖ-Fachverbandsobmann Immobilien- und Vermögenstreuhänder; Paul Perkonig, WKK-Fachgruppenobmann Immobilien- und Vermögenstreuhänder; Carmen Goby, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich sowie Meteorologe Marcus Wadsak

    Future Living: Immobilienwirtschaft setzt Fokus auf Zukunft

    Alle neun Jahre ist Kärnten Gastgeber der Bundestagung der Immobilienwirtschaft. Rund 400 Immobilienmakler, Hausverwalter und Bauträger folgten der Einladung und tauschten sich mit renommierten Experten zwei Tage in Velden am Wörthersee über die Zukunft des Bauens und Wohnens aus.

  • Bezirksvorsitzender der Kärntner JW

    JW-Summit: Kärnten wird zur Bühne der Jungunternehmer

    Meeting, Innovation, Networking, Trends: Das alles bringt die Junge Wirtschaft beim diesjährigen JW-Summit unter dem Motto "MINT ME UP!" von 28. bis 29. September 2023 in Villach auf den Punkt.

  • Unfall Reisebus B317

    Sabitzer: Sicherheitsausbau der B317 ist lebensnotwendig

    Der tragische Busunfall in den frühen Morgenstunden zeige wieder einmal auf drastische Weise die Notwendigkeit längst überfälliger Baumaßnahmen, mahnt der St. Veiter Wirtschaftskammer-Obmann Walter Sabitzer.

  • WKK/PSB-MEDIA Patrick Sommeregger-Baurecht e.U.

    Mitglieder für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet

    Im Rahmen einer feierlichen Ehrung zeichnete die WK-Kärnten Bezirksstelle Spittal Unternehmer:innen für ihr langjähriges Engagement aus. 

  • WKK/Wajand

    Kärnten auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität

    Der zweite Kärntner Mobilitätstag, veranstaltet von der Wirtschaftskammer Kärnten und der Bezirksstelle Klagenfurt-Land, war ein voller Erfolg. Über 100 Wirtschaftstreibende informierten sich bei Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und Gesprächen mit Expertinnen und Experten über aktuelle Entwicklungen und Maßnahmen, die die künftigen Auswirkungen des Verkehrs auf Umwelt, Klima, Energie und Gesellschaft verringern sollen.

  • Junge Floristinnen beim Floristen-Flashmob in Villach

    Floristen-Flashmob in Villach: Junge Talente zeigten ihr Können

    Nachwuchsflorist:innen haben in nur 20 Minuten vor Passanten Blumensträuße gebunden und verteilt. Mit dieser Aktion, die unter dem Motto „Handwerk kommt zur Blüte“ stand, haben sie Werbung für ihren Beruf gemacht.

  • WKK/ Bernhard Horst

    AREA Süd: So kommt der neue Wirtschaftsraum auf Schiene

    Die Wirtschaftskammern Kärnten und Steiermark legen ihr Maßnahmenprogramm für die AREA Süd vor – Weichenstellungen für einen gemeinsamen Wirtschaftsraum Südösterreich, ausgelöst durch die Koralmbahn. „Ziel ist es, jetzt die richtigen Rahmenbedingungen auf Schiene zu bringen, mit denen dieser neue Wirtschafsraum ein Erfolg wird“, so die beiden WKO-Präsidenten Josef Herk (Steiermark) und Jürgen Mandl (Kärnten). 

  • WKK/Peter Just

    EuroSkills: Hochkarätiger Empfang für Bettina Veratschnig

    Bettina Veratschnig holte bei den EuroSkills 2023 in der Kategorie „Restaurant-Service“ Bronze. Im Rahmen des Wirtekirchtages wurde sie gestern von der WK-Spitze geehrt.

  • Astrid Legner, WKK-Vizepräsidentin und FiW-Landesvorsitzende Kärnten, Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende FiW, Finalistin Monika Wegscheider, Tanja Telesklav, FiW-Landesgeschäftsführerin Kärnten, sowie Bundesministerin Susanne Raab.

    WKK-Vize Legner begrüßt Kinderbetreuungsoffensive

    „Freut uns, dass unsere nachhaltige Überzeugungsarbeit endlich Früchte trägt“. Maßnahmenpaket muss bis zum Ende der Schulpflicht ausgedehnt werden.

  • Voithofer, Haberl, Gstättner

    Handel in Kärnten: Teuerungswelle und angespannte Konjunktur

    Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Kärnten präsentierte den Konjunkturbericht 2023 für das 1. Halbjahr und eine Vorausschau für das 2. Halbjahr. Energiekosten, Inflationsrate und Arbeitskräftemangel schwäch(t)en die Umsatzentwicklung

  • Stadtrat Christian Pober, Landesinnungsmeister Adolf Pobaschnig, Bezirkstellenobmann-Stv. Phillip Löscher sowie Bürgermeister Günther Albl.

    Kunsthandwerksmarkt in Villach schon nach erstem Tag großer Erfolg

    Noch bis 2. September lädt die Landesinnung der Kunsthandwerke gemeinsam mit dem Stadtmarketing Villach zum Markterlebnis „Handwerkskunst Villach“ ein. Knapp 40 Aussteller zeigen einzigartiges Design & Handwerk. Beim Schauhandwerken kann man den Kreativen über die Schulter schauen. Geboten wird ein vielfältiges Rahmenprogramm für die ganze Familie samt Schnupperwerkstätten.

  • Herwikg Miklin - Fachgruppenobmann der Kärntner Finanzdienstleister

    Kärntner Finanzbranche: Hohe Kreditzinsen erfordern rasches Handel

    Die Kärntner Finanzdienstleister:innen stehen den betroffenen Kreditnehmer:innen mit individuellen Beratungen zur Seite.

  • Die beiden Landessvorsitzenden von Junge Wirtschaft Kärnten, Martin Figge und Nika Basic sowie Christoph Frierss, Vize-Landesvorsitzender in der JW

    JW-Kärnten: Arbeitszeitverkürzung ist volkswirtschaftliches Todesurteil

    Die Junge Wirtschaft Kärnten warnt nachdrücklich vor den schwerwiegenden Konsequenzen einer generellen Arbeitszeitverkürzung für die österreichische Wirtschaft.

  • Fachgruppenobmann Stefan Sternad

    Sternad: Bagatellgrenze spart 1,8 Millionen Belege

    Den Vorschlag einer 30-Euro-Wertgrenze von Staatssekretärin Claudia Plakolm begrüßt Stefan Sternad, Obmann der Fachgruppe Gastronomie: „Es ist erfreulich, dass eine langjährige Forderung der WKK zur Entbürokratisierung aufgegriffen wird.“

  • •	Teilnehmer des Bundesnachwuchsworkshop

    Bildsprache geschärft

    Die Landesinnung der Kärntner Berufsfotografen veranstaltete einen mehrtägigen Bundesnachwuchsworkshop für Fotografen und lud danach zur Fachgruppentagung. Goldenes Ehrenzeichen an Pressefotograf Gert Eggenberger.

  • WKK/Helge Bauer

    Herkunftskennzeichnungs-Verpflichtung: Wirte aufgebracht

    WK-Wirtesprecher Sternad ist für ein klares JA zur freiwilligen Kennzeichnung von Lebensmitteln und Zutaten aus heimischer Produktion und kritisiert vehement die bürokratische Schikane der Herkunftskennzeichnungspflicht für alle Gastronomiebetriebe.

  • WKK/Bauer

    Nach Sturm und Unwetter ist Fachkompetenz gefragt

    Von der Schadensbegutachtung bis hin zum Sanierungsplan und dessen Umsetzung: Die Kärntner Ingenieurbüros sind jetzt für Gemeinden und Betroffene kompetente Ansprechpartnerinnen – und beraten direkt vor Ort.

  • Dönerfleisch am Spieß

    Prävention statt reaktive Polemik

    Stefan Sternad, Obmann der Kärntner Gastronomie, zeigt sich verwundert über die Vorgangsweise des Landes, nach dem bedauerlichen Todesfall eines Kärntners nach dem Verzehr eines Hühnerkebabs, rigorose Kontrollen durchzuführen. Er wünscht sich präventive Maßnahmen.

  • WKK/Jost&Bayer

    Comeback des Sommertourismus

    Das erste Wochenende nach den Unwettern verlief für viele heimische Tourismusbetriebe zufriedenstellend. Für den Rest des Sommers gibt es aber noch Handlungsbedarf.

  • MATCH Werbeagentur KrivogradAdianow

    Schiff ahoi für die gewerbliche Schifffahrt am Wörthersee

    Aufatmen unter den Schifffahrtsunternehmern am Wörthersee. Ab sofort können diese wieder mit wenigen Einschränkungen in See stechen. Fachgruppenobmann Nageler freut sich über diese, für das kommende verlängerte Wochenende, wichtige Behördenentscheidung.

  • AdobeStock TenWit

    Mit viel Liebe zum Detail: Kärntens Kunsthandwerker laden zum Markt

    Von 31. August bis 2. September lädt die Landesinnung der Kunsthandwerke gemeinsam mit dem Stadtmarketing Villach zum Markterlebnis „Handwerkskunst Villach“ ein. Knapp 50 Aussteller zeigen einzigartiges Design & Handwerk. Beim Schauhandwerken kann man den Kreativen über die Schulter schauen. Geboten wird ein vielfältiges Rahmenprogramm für die ganze Familie samt Schnupperwerkstätten.

  • WKK/Helge Bauer

    Kärntens Tourismus ringt um Rückkehr zur Normalität

    Nach den Fluten vom Himmel droht jetzt die Flaute bei den Gästen: Die Unwetterschäden sind zwar punktuell erheblich, aber Urlaub in Kärnten ist (fast) überall genauso schön und vielfältig wie vor den extremen Niederschlägen. Die Tourismuswirtschaft setzt auf rasche Hilfe für betroffene Betriebe – und auf eine Informationsoffensive.

  • WKK/KK

    WK Obmann Sabitzer: Wirtschaft begrüßt die Erneuerung des 110-kV-Netz in Mittelkärnten

    Mehr als 100 Millionen Euro werden in den nächsten zehn Jahren in die Erneuerung des 110-kV-Netz in der Region Mittelkärnten investiert. Damit wird, so WK-Obmann Sabitzer, die Region zu einem attraktiven und zukunftsfähigen Lebens- und Wirtschaftsraum.

  • BL Robert Schratt, BO Walter Sabitzer, Walter Spörk, Daniel Gradenegger, Andreas Kampitsch, Thomas Prusnik, Aura Schwimmbadsysteme GmbH und Paul Otto Hans Dobringer

    Business Night der Wirtschaftskammer St. Veit: Hilfe für Unternehmer:innen in der Krise

    Die Bezirksstelle St. Veit der Wirtschaftskammer Kärnten lud zur vierten Business Night. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Unternehmen in der Krise - Lösungswege für eine erfolgreiche Zukunft“.

  • WKK/Peter Just

    Kärntens Tourismus – quo vadis?

    Schwächelnde Vorsaison offenbart Systemschwächen und Handlungsbedarf: Kärnten droht, bei den Jahresnächtigungen von der Steiermark überholt zu werden. Tourismuswirtschaft präsentierte Lösungsansätze.

  • WKK/Studio Horst

    Hohe Energiepreise bremsen Kärntner Industrie

    Sorge um Wirtschaftsstandort: Stromkosten, Bürokratie und Demografie belasten die Wettbewerbsfähigkeit, klagt die Wirtschaftskammer. WK-Präsident Mandl und WK-Industriespartenobmann Velmeden rufen eindringlich nach Energieversorgungssicherheit zu wettbewerbsfähigen Preisen. Sonst droht der Kollaps. 

  • Präsident Jürgen Mandl

    Mandl: Wirtschaft begrüßt neue Kärntner Energiestrategie

    Rasche Umsetzung ist entscheidend für den Wirtschafts- und Lebensstandort, unterstreicht WK-Präsident Mandl, der eine „Infrastrukturoffensive Netzausbau“ fordert: „Sonst kommt nicht die Energiewende, sondern das Energie-Ende!“

  • AdobeStock_magele-picture

    Hoch bei den Gründungen in Kärnten

    Der Gründergeist ist in Kärnten weiterhin zu spüren: Von Jänner bis Juni 2023 wurden fast acht Prozent mehr Firmen gegründet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, nämlich 1.246, wie aus der Statistik der Wirtschaftskammer Österreich hervorgeht.

  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    Wirtschaft sieht sich bei Abschaffung der Benützungsabgabe bestätigt

    Seit Monaten verlangt die Wirtschaftskammer die Abschaffung der Benützungsabgabe in Klagenfurt. Die nunmehrige Diskussion verbucht WK-Obmann Franz Ahm als Erfolg und bekräftigt: „Weg mit der Luftsteuer!“.

  • Die Landesvorsitzenden Martin Figge, Nika Basic und Christoph Frierss, der Vize-Landesvorsitzende

    JW Konjunkturbarometer: Vorsichtig optimistisch und visionär

    Um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben fordern junge Betriebe Entlastungen bei Steuern und Lohnnebenkosten. Ein klares Nein zu Arbeitszeitverkürzung und Erbschaftssteuer.

  • Geballte Wirtschaftskraft beim ersten Sommergespräch der Wirtschaftskammer Kärnten mit LH Kaiser und LR Schuschnig

    100 Tage Landesregierung: Die Wirtschaft fragte nach

    Die „Nachhaltigkeitskoalition“ ist seit 100 Tagen im Amt. Das heutige Sommergespräch der Kärntner Wirtschaft mit LH Kaiser und LR Schuschnig wurde zur kompakten Fragestunde in fünf Themenkreisen. 

  • Jürgen Mandl

    Mandl begrüßt unternehmerische Kompetenz im KWF

    WK-Präsident dankt den scheidenden KWF-Kuratoren und hat hohe Erwartungen an die neuen Mitglieder.

  • Finanzminister Magnus Brunner, Obfrau der WK-Sparte Bank und Versicherung und Michael Velmeden, Obmann der WK-Sparte Industrie.

    Finanzminister zu Besuch in Kärnten

    Finanzminister Magnus Brunner verschaffte sich bei seinem Besuch in Klagenfurt einen persönlichen Eindruck von den Leistungen der Kärntner Industrie und der Banken und nahm sich Zeit für ein Gespräch mit Branchenvertretern.

  • Flugzeug der Austrian Airlines auf einer Landebahn

    Kärntner Wirtschaft protestiert gegen AUA-Boykott

    Der Lebens- und Wirtschaftsstandort Kärnten werde eine weitere Ausdünnung des Flugangebotes nicht hinnehmen, erklärte WK-Präsident Mandl. Er erwartet eine gemeinsame Initiative von Politik und Wirtschaft zur Attraktivierung des Flughafens.

  • Jungen Praktikantin im Lebensmittelhandel

    Ferialjobs: Handelssprecher gibt Kontra

    Zu kritischen Medienberichten über Probleme bei Ferialjobs nimmt Spartenobmann Haberl Stellung: „Das negative Bild, das von der Arbeitswelt gezeichnet wird, entspricht nicht der Realität!“

  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm

    Ahm mahnt Klagenfurter Stadtpolitik zur Vernunft

    Das Rathaus der Landeshauptstadt ist dermaßen mit sich selbst beschäftigt, dass es seine eigentlichen – und dringenden – Aufgaben gar nicht mehr wahrnimmt, kritisiert Wirtschaftsvertreter Ahm.

  • WKK/Mitterbacher

    Lebens- und Sozialberater trafen sich zum Austausch

    Die Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung lud zum kulinarischen Netzwerktreffen. 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über Ideen und Visionen auszutauschen.  

  • Die Landesinnung der Berufsfotografen hat gemeinsam mit den Stadtwerken Klagenfurt eine außergewöhnliche Schau konzipiert.

    Kärntner Berufsfotografen begeistern mit Kunstausstellung im Strandbad Klagenfurt

    Bereits zum dritten Mal hat die Innung der Berufsfotografen in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Klagenfurt eine umfangreiche Kunstausstellung realisiert. Die Bilder sind im Strandbad Klagenfurt zu sehen.