Fleischermeister Thomas Plautz, Berufsschullehrer Peter Süßenbacher, Bundesrat Manfred Mertel, Fleischermeister Michael Koch, Vize-Innungsmeister der Fleischer Wolfgang Mossegger und Martin Muschlin, GF Landesinnung der Lebensmittelgewerbe.
© WKK/Just

Neun Jungfleischer zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer ihr Können

Beim Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer im Fleischkompetenzzentrum Klagenfurt bewiesen die Teilnehmer ein sehr hohes Niveau.

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 05.08.2023
Die besten neun Jungfleischer und Jungfleischerinnen traten beim Landeslehrlingswettbewerb an und wurden von einer Fachjury - bestehend den Fleischermeistern Wolfgang Mossegger, Michael Koch und Thomas Plautz - einer strengen Bewertung unterzogen. Von den Lehrlingen wurde einiges abverlangt: eine Rinderkeule ausbeinen, eine Fleischplatte herrichten, eine verkaufsfertige Wurstplatte legen sowie Frankfurter selbst herstellen - als breite und moderne Palette des Berufsbildes. Nach der Bewertung durch die Jury stand fest, dass alle neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ihre gezeigten Leistungen punktemäßig knapp beieinanderliegen:

1.    Platz & Landessieger: Christian Maier, Lehrbetrieb Kastner Christoph
2.    Platz: Patrick Parz, Lehrbetrieb Libiseller Walter
3.    Platz: Leonie Roth, Lehrbetrieb Norbert Marcher GmbH


Bei der Siegerehrung wiesen die Juroren eingehend auf die Besonderheiten und den Stellenwert des Berufes hin. „Als Fleischer ist man stets gefordert, denn mit dem Ende der Lehre ist der Lernprozess keinesfalls abgeschlossen. Jobsicherheit und beste Karrierechancen warten auf die erfolgreichen Teilnehmer“, so Vize-Innungsmeister Wolfgang Mossegger, der den Lehrlingen zu ihren Leistungen und den Lehrbetrieben zur hervorragenden Ausbildung gratulierte. Auch Bundesrat Manfred Mertel, in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser, war begeistert vom Können der angehenden Fachkräfte.

Die Landesinnung bedankte sich bei der Fachberufsschule, insbesondere bei Berufsschullehrer Peter Süßenbacher, für die äußerst gute Zusammenarbeit. Folgende Firmen sponserten wertvolle Sachpreise: Bizerba, Gramiller & Sohn GmbH, WIFI Kärnten GmbH, AMS Kärnten, Laska & Söhne, Raps GmbH.

Rückfragen
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Gewerbe und Handwerk 
DI Martin Muschlin BEd

05 90 90 4-140
martin.muschlin@wkk.or.at

Weitere interessante Artikel
  • Siegerinnen der „JuniorSkills Kärnten 2023“ in den Bereichen Massage, Fußpflege und Kosmetik
    Siegerinnen der „JuniorSkills Kärnten 2023“ in den Bereichen Massage, Fußpflege und Kosmetik
    Weiterlesen