WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Marek Knopp

WKÖ-Kopf gratuliert AMS-Vorständen Petra Draxl und Johannes Kopf zur Wiederwahl

Wiederbestellung sorgt für Kontinuität – Herausforderungen am Arbeitsmarkt gezielt anpacken

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 22.09.2023

"Mit Johannes Kopf als Vorstandsvorsitzendem und Petra Draxl als weiteres Vorstandsmitglied stehen auch für die künftige Funktionsperiode zwei ausgewiesene Experten an der Spitze des Arbeitsmarktservices. Ich gratuliere beiden sehr herzlich und freue mich auf die weitere, konstruktive Zusammenarbeit“, begrüßt Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, die Bestätigung des bisherigen Vorstandsduos. Der AMS-Verwaltungsrat hat Petra Draxl und Johannes Kopf heute für die Funktionsperiode 1. Juli 2024 bis 30. Juni 2030 bestellt. Schon in der Vergangenheit habe man mit beiden Vorständen sehr gut zusammengearbeitet. 

Der WKÖ-Generalsekretär hofft daher, "dass es gelingt, die Probleme am Arbeitsmarkt noch gezielter anzugehen“. Schließlich sei der Arbeitskräftemangel weiter ein großes Problem. „Wir brauchen einen noch stärkeren Fokus auf gezielte Vermittlung, auch über die Bundesländergrenzen hinweg, und wir müssen das erfolgreiche Arbeitsmarktinstrument der betriebsnahen Qualifizierungen ausbauen. Es geht darum, arbeitslose Menschen punktgenau dorthin zu qualifizieren, wo unsere Betriebe konkreten Bedarf haben“, sagt Kopf. 

„Wir haben hier in den vergangenen Jahren schon einiges erreicht, aber die Herausforderungen am Arbeitsmarkt werden nicht weniger. Ich freue mich daher, dass wir an der Spitze des AMS die entsprechende Expertise haben, um diese Herausforderungen anzupacken“, so Kopf.
Weitere interessante Artikel