Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich
© WKÖ/M. Knopp

WKÖ-Kühnel: Daten als Schlüsselressource für den Erfolg von Unternehmen

Wirtschaftskammer Österreich ist neuestes Mitglied der Data Intelligence Offensive (DIO)

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 04.08.2023

„Daten sind eine Schlüsselressource für den Erfolg von Unternehmen und werden nicht ohne Grund als das Gold des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Das Thema Datenwirtschaft gewinnt daher für den Wirtschaftsstandort Österreich und unsere Mitglieder – nicht zuletzt aufgrund rasant wachsender KI-Anwendungen - massiv an Bedeutung und kann ein essenzieller Turbo hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit sein“, so Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Um den vorhandenen „Datenschatz“ auch effizient heben zu können, ist eine  zentrale Einrichtung, die datenerzeugende, -verarbeitende und -nutzende Stakeholder vernetzt, essenziell.

„Die Data Intelligence Offensive ist somit das Trampolin, damit sich die WKÖ noch aktiver an der Weiterentwicklung der österreichischen Datenwirtschaft beteiligen kann, um so die Rahmenbedingungen für ein datengetriebenes Wirtschaften unserer Mitglieder zu verbessern“

Mit der Mitgliedschaft setzen die Wirtschaftskammern Österreichs einen weiteren Schritt bei der Umsetzung der WKO-Digitalisierungsstrategie, um die Rahmenbedingungen für die Datenwirtschaft in Österreich weiterzuentwickeln. In dieser hat die WKÖ aufgezeigt, was es dafür in den Bereichen Bildung, Infrastruktur, Governance, Kapital und Bewusstseinsbildung braucht. Insbesondere für jene Betriebe, die erste Schritte in der Digitalisierung bereits absolviert haben, bietet die Nutzung von Daten vielfältige Chancen, wie beispielsweise für die Optimierung bestehender Prozesse oder die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.
(PWK227/NIS)

Weitere interessante Artikel