Generalsekretär-Stv. Mag. Mariana Kühnel, MA
© WKOE

WKÖ-Kühnel zum TRIGOS 2024: Der Startschuss ist gefallen – jetzt mitmachen!

Einladung an Unternehmen, Projekte für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in insgesamt 6 Kategorien einzureichen

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 11.01.2024

"Der TRIGOS ist Österreichs renommierteste Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, gesucht werden bereits zum 21. Mal die besten Projekte für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Nun ist der Startschuss für den TRIGOS 2024 gefallen, die Einreichfrist hat begonnen und mitzumachen ist bis 1. März möglich", sagt Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Unternehmen, die ihre Nachhaltigkeitsstrategien der anspruchsvollen Analyse und Bewertung durch die hochkarätig besetzte TRIGOS-Jury unterziehen wollen, können in den folgenden sechs Kategorien einreichen: ‚vorbildliche Projekte‘, ‘MitarbeiterInnen-Initiativen‘, ‚internationales Engagement‘, ‚regionale Wertschaffung‘, ‚Social Innovation & Future Challenges‘ sowie ‚Klimaschutz‘.

Der TRIGOS zeichnet besonders verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften aus 

Mit dem TRIGOS ausgezeichnet werden Unternehmen, die eine besondere Vorbildwirkung für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften übernehmen und zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen – den Sustainable Development Goals (SDGs) - einen Beitrag leisten und damit zur Zukunftsfäigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft sowie Umwelt beitragen.


"Unsere Betriebe leben Nachhaltigkeit in allen Facetten – das sehen wir auch an den vielfältigen Projekten der TRIGOS-Preisträger. Mit ihren Innovationen schaffen Unternehmen Lösungen für die Zukunft und sind mit ihren Ideen ein essenzieller Puzzlestein für die heutigen Herausforderungen. Die Wirtschaftskammer unterstützt sie aktiv dabei, damit Österreich Innovations-Hotspot werden kann", so Kühnel. 

TRIGOS Regional: Verleihung auch in den Bundesländern Tirol und Kärnten

Neben der bundesweiten TRIGOS-Verleihung haben Unternehmen mit Sitz in Tirol und Kärnten auch die Möglichkeit, mit dem regionalen TRIGOS ausgezeichnet zu werden. Alle teilnehmenden Betriebe aus diesen Bundesländern nehmen mit ihrer Einreichung automatisch sowohl am Bundeswettbewerb als auch am regionalen Bewerb teil.

TRIGOS-Träger und Gala

Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2004 einmal jährlich an österreichische Vorzeigebetriebe vergibt. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist – so wie die Caritas, die Industriellenvereinigung (IV), das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK), respACT - austrian business council for sustainable development und dem Umweltdachverband - eine der Trägerorgansationen des TRIGOS. Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA sowie der WKÖ-Fachverband Unternehmensberatung und IT (UBIT) unterstützen den TRIGOS als Kategorie-Sponsoren. Die feierliche Bundes-Gala zum TRIGOS 2024 findet am 17. September in Wien statt. (PWK012/JHR)

Weitere interessante Artikel
  • Vizepräsidentin Martha Schultz
    WKÖ-Schultz zum Weltfrauentag: Österreichs Frauen in der Wirtschaft sind selbstbewusste Gestalterinnen
    Weiterlesen
  • WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf
    WKÖ-Kopf begrüßt Aus für Entwurf des Lieferkettengesetzes
    Weiterlesen