th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Blockchains Österreich

Zum aktuellen Stand von Blockchain-Infrastrukturen

AUSTRIAPRO
© AUSTRIAPRO

Die "Austrian Public Service Blockchain" (APSBC) ist seit Oktober 2019 in Echtbetrieb, die WKO betreibt darauf das  "Daten-Zertifizierung"-Service seit Dezember 2019.

Aktive Teilnehmer an der APSBC – d.h. Betrieb jeweils eigener Blockchain-Knoten – sind derzeit: WKÖ, Gemeinde Wien, Bundesrechenzentrum und nic.at (mit cert.at). Zwei Teilnehmer sind gerade in der Setup-Phase (Kontrollbank, WU-Wien). Darüber hinaus gibt eine Reihe weiterer Interessenten.

Parallel dazu wird gerade die entsprechende Blockchain-Infrastruktur für die Privatwirtschaft aufgebaut, hier arbeitet die AUSTRIAPRO mit ABC-Research (Austrian Blockchain Center) zusammen, um die Rahmenbedingungen für ein offenes Stakeholder Forum zur Organisation und Moderation dieser Infrastruktur aufzubauen.

Die Blockchain-Infrastruktur dazu ist nach einer intensiven Testphase seit 20.2.2020 in Echtbetrieb. Zwischenzeitlich betreiben acht Institutionen bzw. Unternehmen die zugehörigen Nodes (Blockchain-Knoten), weitere stehen in den Startlöchern. Der erste Usecase wird auch in diesem System ein Daten-Zertifizierungs-Tool sein, der Start dieser Anwendung wird noch im Sommer erfolgen.

Unternehmen, die an dieser Blockchain-Infrastruktur teilnehmen bzw. darauf Anwendungen betreiben möchten, laden wir gerne dazu ein. Weitere Informationen gibt es dazu im Rahmen unseres Arbeitskreises Blockchain.