th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Meldefristen in der Lehrlingsausbildung

Was ist zu beachten?

Meldefristen bei Aufnahme eines Lehrlings

  • Anmeldung des Lehrlings bei der Lehrlingsstelle der WK (binnen drei Wochen ab Antritt der Lehre)
    Hinweis: Empfohlen wird jedoch eine Bekanntgabe der Lehrvertragsdaten schon vor dem Lehrzeitbeginn, um Probleme bei der Einbringung der Unterschriften im Falle einer Auflösung in der Probezeit zu verhindern.
  • Anmeldung des Lehrlings bei der Gebietskrankenkasse (NEU ab 1.1.2008: vor Antritt der Lehre - Details)
  • Anmeldung des Lehrlings bei der Berufsschule (binnen zwei Wochen ab Antritt der Lehre)


Weitere Meldepflichten:

Der Lehrlingsstelle ist spätestens innerhalb von vier Wochen mitzuteilen,

  • wenn das Lehrverhältnis vorzeitig aufgelöst wird;
  • wenn der Lehrling mehr als vier Monate an der Ausbildung verhindert ist (z.B. durch Krankheit oder Präsenzdienst);
  • wenn der Lehrling stirbt;
  • wenn eine Betriebsübernahme stattfindet;
  • wenn der Lehrberechtigte nicht mehr zur Ausübung der Tätigkeit befugt ist, in der er den Lehrling ausbildet (z.B. Entziehung der Gewerbeberechtigung durch die Gewerbebehörde);
  • wenn ein Wechsel des Ausbilders stattfindet;
  • wenn sich der Firmenwortlaut oder die Gesellschaftsform des Lehrbetriebes ändert;
  • wenn sich der Familienname des Lehrlings ändert.