th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Produzierender Bereich: Erläuterungen zu ÖNACE 

Europäische Klassifikation der Wirtschaftstätigkeiten in der Konjunkturstatistik

Die vorliegende Publikation gibt einen Überblick über die wichtigsten Indikatoren des Produzierenden Bereiches und stellt die wirtschaftliche Situation der verschiedenen Branchen - definiert als Abteilungen der europäischen Klassifkation der Wirtschaftstätigkeiten NACE Rev. 2 - dar.

Die Daten dieser Publikation entstammen der 1996 nach EU-Vorgaben eingeführten Konjunkturstatistik im Produzierenden Bereich. Der Produzierende Bereich umfasst in der Definition der europäischen Klassifikation der Wirtschaftstätigkeiten NACE Rev. 2 die Abschnitte B (Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden), C (Herstellung von Waren), D (Energieversorgung), E (Wasserversorgung & Abfallwirtschaft) und F (Bau). Die hier veröffentlichten Daten über den Produzierenden Bereich wurden aus der Konjunkturstatistik durch eine Sonderauswertung von STATISTIK AUSTRIA auf Betriebsebene gewonnen. 

Erfassungsgrad

Bei der Konjunkturstatistik im Produzierenden Bereich handelt es sich um keine Vollerhebung: Die Erhebung für die Konjunkturstatistik erfolgt im Wesentlichen so, dass für jede Branche des Produzierenden Bereichs soviele Betriebe mit Aktivitätsschwerpunkt im betreffenden Wirtschaftszweig einbezogen werden, dass mindestens 90% der Branchen-Produktion erfasst werden. Auf jeden Fall sind jene Betriebe und Unternehmen meldepflichtig, die 20 oder mehr Personen beschäftigen (inkl. selbständig und geringfügig Beschäftigte und Fremdpersonal). 

Bei Nichterreichung der 90% Abdeckung durch das Beschäftigtenkriterium erfolgt nicht wie bis zum Jahr 2007 das Absenken der Beschäftigtengrenze, sondern ab 2008 werden alle Unternehmen je NACE 2-Steller einbezogen, die mehr als 1 Mio. EURO Umsatz in den 12 Monaten vor dem Stichtag erwirtschaftet haben.

Durch den hohen Beitrag der größeren Unternehmen zum Produktionsvolumen werden aber weit weniger als 90% der Betriebe erfasst. Beispielsweise waren Ende des Jahres 2016 rund 26.270 Betriebe im Teilbereich des Produzierenden Bereichs "Bergbau & Herstellung von Waren" tätig. Davon wurden rund 5.456 Betriebe (Dezember 2016) in der Konjunkturstatistik erfasst. Das ist etwas mehr als ein Fünftel. 

Achtung: Diese 90 Prozent-Repräsentativität in der Produktion gilt nur auf gesamtösterreichischer Ebene. Da die Stichprobe keine regionale Schichtung aufweist, kann bei entsprechender regionaler Branchenkonzentration der Anteil der erfassten Produktion in manchen Bundesländern weit unter 90 Prozent liegen. Gemildert wird dieser Umstand aber dadurch, dass zumindest alle Betriebe von Unternehmen ab 20 Beschäftigten erfasst werden. 

Tabellenaufbau

Die in den Tabellen und Bundesländerübersichten als leer ausgewiesenen Felder bedeuten, dass die entsprechende Position entweder nicht besetzt oder aber geheimzuhalten ist. Aus diesem Grund müssen Randsummen nicht mit der Summe der besetzten Felder übereinstimmen!

Aufarbeitungsgrad der Daten
Bei den Werten der aktuellen Quartalsdaten und kummulierten Quartalsdaten handelt es sich um Daten der ersten Aufarbeitung. Die korrespondierenden Vorjahreswerte in den Publikationen für das dritte und vierte Quartal stammen bereits aus der zweiten Aufarbeitung. Da die erste Aufarbeitung durch Imputation fehlender Meldungen als 'erwartungstreue Vorwegnahme' der zweiten Aufarbeitung gesehen werden kann, erscheint diese Vorgehensweise gegenüber einem Vergleich von zwei ersten Aufarbeitungen gerechtfertigt. 

Klassifikation

Die nachfolgende Tabelle listet die Branchen des Produzierenden Bereichs mit ihren Systematik-Codes auf, die in der europäischen Klassifikation der Wirtschaftstätigkeiten NACE Rev. 2 auf Ebene der Abteilungen (2-Steller) gebildet werden.

NACE 2

NACE-Abteilung

05

Kohlenbergbau

06

Gewinnung v. Erdöl u. Erdgas

07

Erzbergbau

08

Gew. v. Steinen u. Erden, sonstiger Bergbau

09

Erbringung v. Dienstleist. f. d. Bergbau u. f. d. Gewinnung v. Steinen u. Erden

10

Herst. v. Nahrungs- u. Futtermitteln

11

Getränkeherstellung

12

Tabakverarbeitung

13

Herst. v. Textilien

14

Herst. v. Bekleidung

15

Herst. v. Leder, Lederwaren u. Schuhen

16

Herst. v. Holz-, Flecht-, Korb-, u. Korkwaren (ohne Möbel)

17

Herst. v. Papier, Pappe u. Waren daraus

18

Herst. v. Druckerzeugnissen, Vervielfältigung v. besp. Ton-, Bild- u. Datenträgern

19

Kokerei u. Mineralölverarbeitung

20

Herst. v. chemischen Erzeugnissen

21

Herst. v. pharmazeutischen Erzeugnissen

22

Herst. v. Gummi- u. Kunststoffwaren

23

Herst. v. Glas u. Glaswaren, Keramik, Verarbeitung v. Steinen u. Erden

24

Metallerzeugung u. -bearbeitung

25

Herst. v. Metallerzeugnissen

26

Herst. v. Datenverarbeitungsgeräten, elektron. u. opt. Erzeugnissen

27

Herst. v. elektrischen Ausrüstungen

28

Maschinenbau

29

Herst. v. Kraftwagen und Kraftwagenteilen

30

Sonstiger Fahrzeugbau

31

Herst. v. Möbeln

32

Herst. v. sonstigen Waren

35

Energieversorgung

36

Wasserversorgung

37

Abwasserentsorgung

       38 Sammlung, Behandlung u. Beseitigung v. Abfällen, Rückgewinnung
       39 Beseitigung v. Umweltverschmutzungen u. sonstige Entsorgung
       41 Hochbau
       42 Tiefbau
       43 Vorbereitende Baustellenarb., Bauinstallation u. sonst. Ausbaugewerbe

Quelle: STATISTIK AUSTRIA, Systematik der Wirtschaftstätigkeiten ÖNACE 2008

Begriffserklärung

Die einzelnen Tabellen stützen sich auf mehrere verschiedene Beschäftigten- und Produktionsbegriffe. Diese sollen hier kurz erklärt werden:

  • Produktion
    Technische Gesamtproduktion =
    Eigenproduktion des Betriebs für Absatz und für interne Lieferungen und Leistungen + Durchgeführte Lohnarbeit;
    Diese Größe spiegelt die Produktion des Meldebetriebs wieder, die in der Erhebungsperiode in ‘Eigenregie’ oder für andere, unternehmensfremde Betriebe fertiggestellt wurde. Für die zeitliche Zuordnung ist der Zeitpunkt der Produktion maßgeblich.
     
    Abgesetzte Produktion =
    An andere Unternehmen od. Haushalte verkaufte Produktion;
    Diese Größe gibt die während der Meldeperiode vom Betrieb fakturierte Erzeugung an. Für die zeitliche Zuordnung ist der Zeitpunkt des Verkaufs maßgeblich.
     
  • Beschäftigte
    Beschäftigte =
    Falls nicht in der jeweiligen Fußnote anders definiert: Eigenpersonal (= Im Betrieb selbständig und unselbständig Tätige sowie mithelfende Familienangehörige inkl. extern Tätige aber ohne Fremdpersonal)  
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.