Illustration von zwei Personen, die mit einem Laptop bei Tisch arbeiten, eine weitere Person mit Tablet zeigt auf ein Whiteboard und ein Balkendiagramm sowie das rote grafische Logo der Außenwirtschaft in Form des Buchstabens A ist platziert

Energiehub Italien – H2-Korridor nach Europa

Wochentag
Do
Tag
27
Monat
Jun

Chancen und Lösungen durch den Einsatz von Wasserstofftechnologie

Im Kalender eintragen Zur Veranstaltung anmelden

Datum:
27.06.2024
Anmeldung bis:
24.05.2024
Veranstalter:
Außenwirtschaftscenter Mailand
Veranstaltungstyp:
Wirtschaftsmission
Beginn:
08:00
Ende:
17:00
Preis:

Mitglied 400,- Euro Exklusive USt

Sonstige Person 800,- Euro Exklusive USt

Veranstaltungsort:


Mailand & Peschiera del Garda

Route berechnen

Sind Sie Zulieferer von Technologien und Industrielösungen oder hat Ihr Unternehmen das richtige Know How, um die Dekarbonisierung voranzutreiben?

 

Italien als zweitgrößter Handelspartner für Österreich spielt eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Grüne Wende. Der ital. Aufbau- und Resilienzplans unterstreicht die Bedeutung und Entwicklung der erneurbaren Energie darunter auch der Wasserstofftechnologie. Neben Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz soll Wasserstoff zur tragenden Säule der Energiewende werden.

 

In diesem Zusammenhang plant Italien die Errichtung der "Adriatic Line" die in den kommenden Jahren nicht nur Gas sondern auch Wasserstoff aus Nordafrika nach Norden bringen wird. Ziel der Regierung ist es, Italien zu einem Energie-Hub in Europa zu machen, wozu es eines innovativen Energiemixes mit gut verzahnten Smart Grids bedarf.   

 

Erfahren Sie u.a. mehr über das H2 Valcamonica Projekt in der Lombardei. Treffen Sie die Stakeholder und Entscheider von den ital. Anbieter von Lösungen mit Wasserstoff und den Utilities wie A2A, der Industriellenvereinigung Assolombarda, dem Innovationshub Bruno Kessler, dem Cluster H2IT Fernnetzleitungsbetreiber Snam und Eisenbahninfrastrukturbetreiber FNM. 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Zielsetzung der Veranstaltung: Treffen und Networkinggespräche mit potentiellen Geschäftspartnern, Entscheidern und ExpertInnen des Wasserstoffsektors aus den Industrieregionen Norditaliens.

 

HIER geht's zum Programm

 

Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftCenter Mailand

Ansprechpersonen: Alexander Friz & Christian Gerdes

T +39 02 879 09 11

E mailand@wko.at

 

 

Im Kalender eintragen Zur Veranstaltung anmelden

Nächste Veranstaltungsempfehlung