Slowakei: Ändert sich die Einstellung zu Windkraft?

Weitere große Windparkprojekte angekündigt

Lesedauer: 1 Minute

Slowakei

Die Slowakei hat sich verpflichtet, bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen. Die erneuerbaren Energien, inkl. der Windenergie nehmen in der Strategie zur Erreichung dieses Ziels einen wichtigen Platz ein. Der integrierte nationale Energie- und Klimaplan sieht vor, dass das Land bis 2030 über Windparks mit einer Gesamtleistung von mindestens 500 Megawatt verfügen soll. 

Der staatliche Gaskonzern Slovenský plynárenský priemysel a.s.(SPP) plant, bis 2030 allein oder mit Partnern rund 500 Millionen Euro in Projekte zur Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen zu investieren. Das Unternehmen hat bereits mehrere Investitionsprojekte für den Bau von Windparks avisiert. Außer dem schon länger geplanten Windpark „Veterný park Drahovce“ sind nun weitere Projekte in Vorbereitung: in der Gegend Zahorie und Galanta. 

Veterný park Galanta“ - 8 Windkraftanlagen, mit einer installierten Gesamtleistung von bis zu 57,6 MW sollen im Kataster der Gemeinden Galanta, Kajal und Váhovce gebaut werden. Die Investitionshöhe beträgt rund 90 Mio. EUR. Der Baubeginn ist für 2025 geplant und bereits ein Jahr später soll der Windparkt in Betrieb genommen werden. 

Auch mehrere private Investoren (einschließlich den österreichischen) planen seit längerem in die Windkraftanlagen zu investieren. Mit den neuen Projektplänen eröffnen sich die Chancen für österreichische Technologielieferanten, die an der Slowakei interessiert sind. 

Die Firma Green Energy Slovakia, die die ersten Windturbinen in der Slowakei bereits vor 20 Jahren gebaut hat, reichte schon im Vorjahr einen Windparkprojekt in der Nähe von Skalica zur Umweltverträglichkeitsprüfung ein: „Veterný park Letničie - Petrova Ves“. Dort sollen sechs Windkraftanlagen mit einer Leistung von 5 bis 7 MW aufgebaut werden. Der voraussichtliche Baubeginn liegt nach Inkrafttreten der Baugenehmigungen in etwa 2025.  

Das Unternehmen VE Telek plant den Bau eines Windparks auch in der Nähe von Galanta: 175 Meter hohe Windturbinen mit einer Leistung von 7,2 MW sollen bis Ende 2026 für rund 18 Mio. EUR gebaut werden. Weitere Informationen wurden aktuell in den Projektunterlagen veröffentlicht: „Veterný park Sziget“. 

Haben Sie weitere Fragen dazu?

Kontaktieren Sie uns – das AußenwirtschaftsCenter Bratislava - gerne jederzeit!

Stand: 16.08.2023

Weitere interessante Artikel
  • Rendering in türkis von unterschiedlich großen Zahlenreihen bestehend aus Einsern und Nullern

    05.02.2024

    Tschechien und der Slowakei: Umsetzung der EU-Cybersicherheits-Richtlinie NIS2
    Weiterlesen
  • Default Veranstaltungsbild Artikelseite mit grafischen Elementen

    14.03.2023

    Slowakei: Branchenreport Anlagenbau/Smart Factory
    Weiterlesen