th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lehrberuf Metalldesign

Berufsprofile und Ausbildungsordnung

Der Lehrberuf Metalldesign umfasst drei Berufsschwerpunkte: den Schwerpunkt Gürtlerei, Gravur und Metalldrückerei. Durch die Berufsausbildung soll der ausgebildete Lehrling befähigt werden, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

Metalldesign - Schwerpunkt Gürtlerei

  1. Einschlägige Werkstücke planen, entwerfen und kreativ gestalten (auch mit EDV-Unterstützung)
  2. Arbeiten im Bereich der Gürtlerei selbständig planen, durchführen und kontrollieren, wie z.B.
    Beleuchtungskörper, Einrichtungsgegenstände, sakrale Gegenstände etc. aus Buntmetallen herstellen, reparieren und montieren,
  3. Kunden in technischer, ökonomischer und ökologischer Hinsicht beraten
  4. Technische Unterlagen lesen und anwenden,
  5. Maßnahmen der Qualitätssicherung durchführen,
  6. Technische Daten über Arbeitsablauf und Ergebnisse erfassen und dokumentieren
  7. Einschlägige Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeuge pflegen und warten und einfache
    Instandhaltungsarbeiten durchführen.

Metalldesign - Schwerpunkt Gravur

  1. Einschlägige Werkstücke planen, entwerfen und kreativ gestalten (auch mit EDV-Unterstützung)
  2. Arbeiten im Bereich der Gravur selbständig planen, durchführen und kontrollieren, wie z.B. Stanz- und Prägewerkzeuge, Stempel, Druckformen, Schilder, Informationsträger und Gebrauchs- und Ziergegenstände maschinell und/oder von Hand gravieren,
  3. Kunden in technischer, ökonomischer und ökologischer Hinsicht beraten,
  4. Technische Unterlagen lesen und anwenden,
  5. Maßnahmen der Qualitätssicherung durchführen,
  6. Technische Daten über Arbeitsablauf und Ergebnisse erfassen und dokumentieren,
  7. Maschinen bedienen und steuern,
  8. Einschlägige Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeuge pflegen und warten und einfache Instandhaltungsarbeiten durchführen.

Metalldesign - Schwerpunkt Metalldrückerei

  1. Einschlägige Werkstücke planen, entwerfen und kreativ gestalten (auch mit EDV-Unterstützung),
  2. Arbeiten im Bereich der Metalldrückerei selbständig planen, durchführen und kontrollieren (runde Hohlkörper und Formteile aus Blechen formen),
  3. Kunden in technischer, ökonomischer und ökologischer Hinsicht beraten,
  4. Technische Unterlagen lesen und anwenden,
  5. Maßnahmen der Qualitätssicherung durchführen,
  6. Technische Daten über Arbeitsablauf und Ergebnisse erfassen und dokumentieren,
  7. Einschlägige Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeuge pflegen und warten und einfache Instandhaltungsarbeiten durchführen.

» Die gesamte Metalldesign-Ausbildungsordnung

Stand: