th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Kraftstoffpreise zum 20. Jänner 2020

Wöchentliche Erhebung des FVMI zur Preisentwicklung

Österreichweit betrugen die durchschnittlichen Kraftstoffpreise an Tankstellen (Pumpenpreise inklusive Mineralölsteuer und Umsatzsteuer) am Montag, den 20. Jänner 2020 für Benzin (Eurosuper 95) 1,233 Euro pro Liter und für Dieselkraftstoff 1,209 Euro pro Liter.

Die davorliegende letzte Erhebung des Fachverbandes der Mineralölindustrie vom 13. Jänner 2020 wies einen österreichweiten Durchschnittspreis bei Benzin (Eurosuper 95) von 1,243 Euro/Liter und bei Dieselkraftstoff von 1,221 Euro/Liter aus. Somit ergab sich im Vergleich der beiden Erhebungen bei Eurosuper 95 eine Reduktion von 0,8 % und bei Diesel eine Reduktion von 1 %.

Eurosuper

Beim Pumpenpreis für Eurosuper lag Österreich am Montag, den 13. Jänner 2020 mit 1,243 EUR /Liter an 23. Stelle und mit 19,7 Cent unter dem EU-Durchschnitt von 1,440 EUR. In EU-Ländern, wie z. B. Niederlande, Dänemark, Griechenland, Italien, Finnland, Frankreich, Portugal, Schweden, Großbritannien, Irland, Belgien, Malta, Estland, Deutschland, Kroatien, Lettland, Slowakei, Spanien, Slowenien, Tschechien, Luxemburg und Litauen mussten die Autofahrer an den Tankstellen deutlich mehr für einen Liter Super 95 zahlen. 

Dieselkraftstoff

Bei Dieselkraftstoff betrug am 13. Jänner 2020 der Preis an der Zapfsäule 1,221 EUR / Liter und lag damit an der 24. Stelle und mit 15,9 Cent unter dem EU-Durchschnitt von 1,380 EUR. Länder mit einem deutlich höheren Pumpenpreis sind Schweden, Großbritannien, Italien, Frankreich, Belgien, Finnland, Dänemark, Portugal, Niederlande, Estland, Griechenland, Irland, Kroatien, Deutschland, Slowenien, Malta, Zypern, Tschechien, Lettland, Ungarn, Spanien, Slowakei und Polen.

Heizöl

Bei Heizöl Extraleicht (Abgabe frei Haus für 2.000 bis 5.000 Liter) lag der durchschnittliche österreichweite Bruttopreis am 13. Jänner 2020 mit 0,794 EUR / Liter und mit 4,5 Cent unter dem EU-Durchschnitt von 0,839 EUR.

Stand: