th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

ScherbaumSeebacher - Recht kompakt

News & Updates von Rechtsanwalt Dr. Christian Wolf


Ausgabe 37

  • Update Beraterhaftung: Anspruchsverjährung bei mehreren Beratungsfehlern

Ausgabe 36

  • Rücktritt vom Lebensversicherungsvertrag später als fünf Jahre nach Vertragsabschluss - Rechtsfolgen

Ausgabe 35

  • Recht auf Ermäßigung der Kosten bei vorzeitiger Rückzahlung eines Verbraucherkredits umfasst sämtliche dem Verbraucher auferlegten Kosten

Ausgabe 34

  • Haftung der Bank bei Verschweigen von verdeckten Provisionszahlungen

Ausgabe 33

  • Zu den Pflichten einer Bank bei Gewährung eines Fremdwährungskredits

Ausgabe 32

  • Keine Verpflichtung zur Zahlung von „Negativzinsen“
  • Einseitige Festsetzung des Aufschlages als Mindestentgelt für Kreditgewährung unzulässig

Ausgabe 31

  • Kein Einwendungsdurchgriff bei drittfinanzierten Anlagegeschäften

Ausgabe 30

  • Ein Sparplan ist ein Dauerschuldverhältnis und begründet daher "Aktualisierungspflicht" investitionsrelevanter Informationen

Ausgabe 29

  • Verjährung von Beratungsfehlern im Zusammenhang mit Fremdwährungskrediten und Tilgungsträgern

Ausgabe 28

  • Umfang der Aufklärungspflichten bei Fremdwährungskrediten

Ausgabe 27

  • Zur Frage der gesonderten Verjährung bei mehreren Aufklärungsfehlern und zum Erfordernis der gesonderten Aufklärung über die Rückforderbarkeit von Ausschüttungen

Ausgabe 26

  • Haftung der Bank bei vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

 Ausgabe 25 

  • Haftung des Wirtschaftsprüfers gegenüber geschädigten AvW-Anlegern

 Ausgabe 24

  • Erkennbarkeit der unrichtigen Anlageberatung – Beginn der Verjährung

 Ausgabe 23 

  • Zur Eignung eines Wertpapiers iSd § 44 WAG 2007

 Ausgabe 22

  • Zum Einfluss einer unterlassenen Ad-hoc-Meldung auf das Verhalten der Anleger
     

 Ausgabe 21

  • Zur Möglichkeit des Vorteilsausgleichs bei Verlust und Gewinn aufgrund unterschiedlicher Transaktionen

 Ausgabe 20

  • Aufklärungspflicht über Sonderkündigungsrecht der Emittentin beim Vertrieb von Garantiezertifikaten

Ausgabe 19

  • Zur Verpflichtung des Geschäftsführers eines Wertpapierdienstleistungsunternehmens, für eine ausreichende Kapitalisierung oder den Abschluss einer Haftpflichtversicherung zu sorgen

Ausgabe 18

  • Aufklärungspflicht über potenzielle Rückzahlungsverpflichtung bei geschlossenen Fonds

Ausgabe 17

  • Irrtumsveranlassung durch unrichtigen Prospektinhalt auch bei Weitergabe des Prospektinhalts durch Mittelsmann

Ausgabe 16

  • Zur Haftung des Abschlussprüfers einer Kapitalgesellschaft gegenüber einem geschädigten Anleger

Ausgabe 15

  • Kein Mitverschulden eines Anlegers, der sich trotz bereits vorgefasstem Verkaufswunsch und Zweifeln an der Werthaltigkeit der Veranlagung durch Äußerungen des Beraters vom Verkauf
    abhalten lässt

Ausgabe 14

  • Kein Mitverschulden eines Anlegers, der trotz mehrfacher Verkaufsempfehlung und Erkennen eines massiven Kursverlustes Wertpapiere nicht verkauft hat

Ausgabe 13

  • Keine Verpflichtung zur unmittelbaren Kontaktaufnahme mit dem Kunden bei ausreichend bevollmächtigtem Vertreter

Ausgabe 12

  • Verjährungsbeginn bei nicht gewünschtem Erwerb einer Kommanditbeteiligung


Ausgabe 11

  • Verbreitete Missachtung von Aufklärungspflichten bedeutet nicht gleichzeitig auch (nur) leichte Fahrlässigkeit


Ausgabe 10

  • Judikaturübersicht: Fälle der persönlichen Haftung des Vermittlers


Ausgabe 9

  • Beginn der Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche wegen unrichtiger Anlageberatung


Ausgabe 8

  • Haftung der Bank für Beratungsfehler ihres Vertriebspartners (selbständiger Wertpapierdienstleister)


Ausgabe 7

  • Beratungspflicht bei bereits bekanntem Anlageprodukt – Keine Aufklärungspflicht über die theoretische Möglichkeit der Insolvenz der Produktemittentin


Ausgabe 6

  • Aufklärungsverzicht bei Erwerb einer Secondhand-Polizze


Ausgabe 5

  • Beschwichtigende Äußerungen (bei Auftreten von Kursverlusten) können den Beginn des Laufes der Verjährungsfrist von Schadenersatzforderungen hinausschieben


Ausgabe 4

  • Keine Haftung für Schäden aus „Folgekauf“, wenn diesem kein Beratungsgespräch vorausging


Ausgabe 3

  • Erkennbarkeit des Erwerbs eines risikobehafteten Produkts


Ausgabe 2

  • Zeitpunkt des Schadeneintritts bei unerwünschtem Finanzprodukt


Ausgabe 1

  • Zu den grundlegenden Aufgaben eines Anlageberaters


Stand: