th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Tätowierer aufgepasst!

Gefährliche Inhaltsstoffe in Tätowierfarben!

Die Abteilung III/2 im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz ist zuständig für die Produktsicherheit und somit auch Kontaktstelle für das europäische Produktsicherheits-Notfallverfahren RAPEX (Rapid Exchange of Information System).

Dies ist ein Schnellwarnsystem, eingerichtet von der europäischen Kommission, für alle gefährlichen Produkte, ausgenommen Lebensmittel. Über dieses System kamen Meldungen aus Deutschland hinsichtlich Tattoofarben, bei denen ein erhöhter Gehalt an giftigen und zum Teil sogar als krebserregend eingestuften polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) festgestellt wurde.

Es handelt sich dabei immer nur um einzelne Chargen.


Anbei die aktuellen RAPEX-Meldungen des BMASK (PDF):

Stand: