Buchtipp: Babylon oder Blase? Die Brüsseler EU-Kommunikationskultur

Dr. Jan Georg Plavec: Nomos Verlag 2020

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 11.03.2023

Das Buch thematisiert in sechs Kapiteln das Kommunikationsdefizit der EU. Dem Redakteur Plavec zufolge, fehlt es in Brüssel an Kommunikation zwischen den EU-Institutionen, Bürgern, Politikern und EU-Journalisten. Plavec nennt u.a. die fehlenden Medien auf EU-Ebene und die fehlende gemeinsame europäische Sprache als Gründe für dieses Defizit. In seiner Studie möchte er herausfinden, ob es eine Kommunikationskultur in Brüssel gibt.

Die Kommunikationskultur beschreibt die Interaktionen, die Grundhaltung und den Rahmen der Kommunikation zwischen Politikern und Journalisten. Mithilfe dieses Modells analysiert er, ob es eine einheitliche politische Kommunikationskultur in Brüssel gibt, wie diese beschrieben werden kann, wodurch sie beeinflusst wird und welche Unterschiede es zwischen einer Kommunikationskultur auf nationaler und EU-Ebene gibt. Plavec hat rund 300 EU-Politiker und -Journalisten für seine Studie befragt.

  • ISBN: 978-3-8487-6883-7
  • Umfang: 297 Seiten, broschiert
  • Preis: € 59,- inkl. MwSt.

Zum Nomos-Shop

Weitere interessante Artikel
  • Laptop an buntem Bücherstapel lehnend
    Buchtipp: Europarecht Arbeitsbuch für Studium und Praxis - Lehrbuch
    Weiterlesen