th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die ukrainische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Kiew hat die wichtigsten Informationen zur ukrainische Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage  

Die Ukraine ist aufgrund ihrer geografischen Nähe, der Annäherung an die Europäische Union (inkl. Freihandelsabkommen) sowie einem großen Nachholbedarf v.a. in den Bereichen Infrastruktur, erneuerbare Energie, Industriemodernisierung ein interessanter Markt für österreichische Unternehmen.   

Im Jahr 2018 wird die ukrainische Wirtschaft voraussichtlich um 3,5%, 2019 um 2,8% wachsen, vor allem getragen vom starken Privatkonsum sowie steigenden Anlageinvestitionen. Weitere positive Signale sind die Zunahme ausländischer Direktinvestitionen sowie die Zusage internationaler Unternehmen (z.B. von IKEA, H&M) in naher Zukunft zu investieren.  

Besondere Entwicklungen

Die Ukraine ist weltweit bekannt für ihren boomenden IT-Sektor. Über 120 internationale Unternehmen haben bereits ein Forschungs-und Entwicklungszentrum in der Ukraine eröffnet. Grund dafür ist v.a. die Verfügbarkeit hervorragend ausgebildeter Ingenieure und IT-Fachleute. Die IT Industrie nimmt mit 3,6 Mrd. USD den dritten Platz (3,4% des BIP) des Exportvolumens ein. Experten schätzen das Wachstumspotenzial bis 2020 auf 7,7 Mrd. USD.

Weitere wichtige Wirtschaftssektoren sind die ukrainische Nahrungsmittelindustrie sowie die Land- und Forstwirtschaft. Die Ukraine hat mir ihren fruchtbaren Schwarzerdeböden und riesigen Agrarflächen enormes Potenzial. 

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Österreich ist laut ukrainischer Nationalbank unter den Top 10 der ausländischen Investoren in der Ukraine. Das Engagement Österreichischer Unternehmen ist über alle Branchen hinweg breit gefächert. Unter den ca. 150 Niederlassungen österreichischer Unternehmen befinden sich zahlreiche Produktionsstätten (Papier- und Verpackungsindustrie, Fruchtsaftkonzentrat, Baumaterialien, Bügelbretter etc.), Finanzdienstleister (Raiffeisen Aval, UNIQA, GRAWE, VIG) sowie Vertriebsniederlassungen. Mit sechs Flugverbindungen täglich ist die Ukraine in nur 2 Stunden gut aus Österreich zu erreichbar. 

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus der Ukraine.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Kiew für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Ukraine der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.  

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in der Ukraine problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Kiew anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Ukraine.

Das AußenwirtschaftsCenter Kiew berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zur Ukraine haben.